Still-Rythmus

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von almura 06.08.07 - 10:59 Uhr

Hallo!

ich stille meine Tochter seit der Geburt, wann immer Sie Hunger hat.
So langsam möchte ich aber schon einen Rhythmus erkennen und fördern.
Meistens trinkt Sie alle 3 Stunden (vom Beginn des Stillens an gerechnet).
Nachts schläft Sie ganz gut und lang, meistens von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr.

An so heißen Tagen wie gestern hat Sie aber den ganzen Nachmittag trinken wollen, also z.B. um 13.00 Uhr und dann um 14.30 Uhr etc.

Hat sich das bei Euren Kindern von alleine ergeben oder sollte ich tatsächlich nach der Uhr stillen und Sie bis zum nächsten Mal schreien lassen und ablenken??? Das bringe ich wahrscheinlich nicht übers Herz.

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen!

Almura mit Mia (12.6.07)

Beitrag von lucie_neu 06.08.07 - 11:16 Uhr

So wie du es machst ist es schon richtig.
Emma ist jetzt 8 Monate alt und wir haben immer noch unseren 3-Stunden-Ess-Rhythmus.
Wenn es heiß ist, hat deine Kleine einfach nur Durst. Dann heißt es anlegen, anlegen, anlegen.

Ich finde es nicht richtig, Babys mit festen Zeiten zu quälen. Jetzt stell dir mal vor du hast Hunger und jemand wedelt dir ständig mit einem Teller leckerem Essen vor der Nase herum - und sagt zu dir: NEIN, es gibt erst was in 2 Stunden...
Na, würdest du da auch schreien? ;-) So muss es deinem Baby gehen, wenn Mama ständig mit Sommertop vor ihr rum läuft

Beitrag von satura 06.08.07 - 11:18 Uhr

Huhu,

Mensch, da erkenn ich uns aber deutlich wieder ;-) Meine Tochter ist jetzt 9 Wochen alt und hat den gleichen Rhythmus (bzw. Nicht-Rhythmus) wie deine... Mal kommt sie erst nach 3 Stunden wieder, dann schon nach 1,5 (nicht ausschließlich bei Hitze, aber dann auf jeden Fall) und nachts schläft sie auch oft mal von 11 - 5...

Schreien lassen ist doof, das mach ich nicht (ich krieg ja auch schlechte Laune, wenn ich Hunger hab und nix zu essen in Sicht ist), also hab ich mich mit diesem Nicht-Rhythmus halt arrangiert und leg sie an, wenn sie mag. Nervig isses schon, gell? Weil man halt so gar nix planen kann...

Mir wurde auch gesagt, die finden irgendwann einen Rhythmus, nur deckt sich der glaube nicht mit unseren Vorstellungen ;-) Schreien, wenn man Hunger hat, und nicht wenn die Zeit ran ist, ist ja auch eine Art Rhythmus *lach*

Nujaa irgendwie arrangiert man sich, ich hoffe bloß, es wird noch ein klein wenig "rhythmischer", bevor die Breizeit kommt - ich wüsste nämlich momentan gar nicht, wann ich ihr Brei geben sollte... Mal hat sie um 11 Hunger, mal um 12, mal das letzte Mal um 10 und kommt dann erst um 1 wieder... naja mal sehen, ist ja noch paar Monate Zeit :-)

Beitrag von qayw 06.08.07 - 11:22 Uhr

Hallo Almura,

Meine Kleine bekommt dann was, wenn sie möchte. Meistens ist das so alle zwei oder zweieinhalb Stunde. Wenn es gerade im Tragetuch oder Auto gemütlich ist, auch mal erst nach drei oder vier Stunden.
Nachts schläft sie von 21.30 - 6.30.

Daß die Babies an heißen Tagen mehr trinken wollen, finde ich eigentlich logisch. Wir Erwachsene brauchen an heißen Tagen ja auch mehr Flüssigkeit.

Ein regelmäßiger Rhythmus ist zwar praktischer, um irgendwas zu planen, aber dem Baby tut man damit keinen Gefallen, denke ich.
Heute wird allgemein empfohlen, nach Bedarf zu stillen und nicht nach der Uhr wie früher.

Schöne Grüße

Heike und Merle (7.5.2007)

Beitrag von dasissjakompliziert 06.08.07 - 12:06 Uhr

nur kurz(schreibe einhändig, drum klein):
zu dem thema hab ich folgendes gelesen:
- die uhr weiß nicht, wann dein baby hunger hat, dein baby aber schon
-je nachdem was du selbst vorher gegessen hast, sättigt die milch länger oder kürzer, also ists schon gut, wenn baby nach bedarf bekommt
LG

Beitrag von mitzl 06.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo Almura,

ich würde Dir raten, es weiter nach Bedarf zu machen. Deine Tochter hat ja grundsätzlich schon einen schönen Rhythmus, den Du nur durcheinanderbringen würdest. Und daß sie an heißen Tagen dann mehr trinkt, ist total normal und auch gut so - Du trinkst ja an heißen Tagen auch viel mehr Wasser. Die Babies decken bei warmem Wetter ihren Flüssigkeitsbedarf mit Stillen und die Mütter produzieren dafür mehr und öfter wässrige Vormilch. Das hat die Natur schon richtig eingerichtet.

Es kann auch sein, daß die Kleine in Wachstumsschüben öfter mal für eine Woche mehr trinkt, manchmal stündlich. Dann lass sie das auch, die Kleinen nuckeln währen Wachstumsschüben die Milchproduktion hoch, weil sie danach mehr brauchen. Wenn Du sie hindern würdest, würdest Du hinterher mit zu wenig Milch dastehen. Die Kleinen finden dann automatisch wieder in ihren Rhythmus zurück, wenn der Schub vorbei ist.

Du machst das schon richtig, weiter so :-)

LG Mitzl mit Bibi 26 Wo., das glaub ich zu schieben anfängt #schwitz

Beitrag von verro85 06.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo Almura,
stillen sollte man nach Bedarf und nicht nach der Uhr.
deine Maus ist außerdem noch so klein.
Ich denke, wir Erwachsenen essen ja auch wenn wir Hunger haben und nicht wenn du Uhr uns das vorgibt.
vielleicht kennst du das Buch:

Alles über Stillen
von Brigitte Benkert

da sind einige Tipps drin.