Frage zur Trinkflasche

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ari11 06.08.07 - 11:00 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 17 Monate alt und trinkt immer noch aus einer normalen NUK-Trinkflasche mit Sauger:-[. Ich habe es schon öfters versucht ihm eine Schnabeltasse zu geben, aber da trinkt er keinen Schluck daraus#schmoll. Wie kann ich es ihm abgewöhnen aus einer Saugerflasche zu trinken?? Und ist es gefährlich in so lange an so einer Flasche trinken zu lassen??#kratz#gruebel

#danke schon mal für eure Antworten.

Lg Ari

Beitrag von kleineute1975 06.08.07 - 11:12 Uhr

Hi

einfach versuchen und nichts anderes mehr anbieten so habe ich es gemacht, er trinkt jetzt meit aus dem Becher und ansonsten für unterwegs habe ich nee SIK Flasche...

eigentlich soll son Nuckel bis zum 03. Lebensjahr ungefährlich sein, wenn die wirklich nur kurz raus trinken und das Teil dann wieder weg stellen. Viele Kinder aber haben die im Mund und benutzen die auch teilweise zum nuckeln..ich würde es von heute auf morgen radikal machen. Klar wird er erst meckern aber das legt sich wohl

LG Ute

Beitrag von ennovi 06.08.07 - 11:18 Uhr

hey!

Flasche weg räumen! Konsequent! Versuch es doch mal mit einem ganz normalen Glas oder ner Tasse. Strohhalm ist auch ne gute Idee.

LG ennovi

Beitrag von poulette 06.08.07 - 11:46 Uhr

hallo,

ich würds auch mal mit einem strohhalm probieren.

unsere maus (übermorgen 12 monate alt) hat zb noch nie aus einer flasche getrunken, ein trinklerbecher ging dann so einigermassen. aber mehr wie ein paar schlückchen waren da nicht drin.

seit paar tagen trinkt sie ganz normal mit strohhalm und ich bin ganz überrrascht, wieviel wasser sie nun tagsüber trinkt.
ich selbst hab mal probiert, mit einem trinklerbecher zu trinken und mit strohhalm gehts wirklich viel einfacher (falls sie erstmal den dreh raushaben)

lg poulette

Beitrag von mariandl1977 06.08.07 - 14:10 Uhr

Halp Ari,

unsere Tochter hat auch lange aus diesen Flaschen getrunken#heul. Habe dann aber echt irgendwann Angst bekommen, wegen den Zähnen#schock

Als sie 15 Monate war, habe ich die Flasche von heute auf morgen weg gelassen, und siehe da sie hat aus dem Trinkbecher getrunken, ohne Probleme. Davor hatte sie sich auch immer gewehrt, aber als sie die andere Flasche nicht mehr gesehen hat, dann ging es plötzlich.
Ich war dann echt froh#freu

LG Marion & Alina 8.10.05#blume#herzlich