Wie Kind 15 Monate am besten im Flugzeug beschäftigen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lissy30 06.08.07 - 11:36 Uhr

Mein Kind 15 Monate fliegt das erstemal mit Flugzeug 3 Stunden,meine Angst ist nur,wie soll ich es schaffen das Kind bei Laune zu behalten bzw,zu beschäftigen?Danke Gruss

Beitrag von kati543 06.08.07 - 11:40 Uhr

3 Stunden ist nicht lang. Das schaffst du schon. Nimm viel Spielzeug mit. Außerdem gibt es sowieso von der Airline noch Spielzeug. Dann kommt noch das Essen. Da ist es auch beschäftigt.
Vielleicht ein neues Spielzeug kaufen und dann im Flugzeug geben. Ach ja: Irgend etwas für Start und Landung zum Schlucken mitnehmen. Und evtl die erste Reihe reservieren. Die ist breiter und das kann das Kleine auf dem Fußboden vor dir spielen.

Beitrag von sonne_1975 06.08.07 - 12:48 Uhr

Juri ist auch mit 14,5 und 15 Monate geflogen (hin und zurück) und es waren 2h40m. Hin war es früh morgens, da hat er wenigstens eine Stunde geschlafen.
Zurück hat er gar nicht geschlafen. Wir saßen in der ersten Reihe (Germanwings, ist ja freie Platzwahl) und hatten einen Platz frei. So konnte er viel in seinem Sitz sitzen. Ich habe auch extra Bücher für ihn gekauft, hat ihn aber nicht interessiert.

Es hat aber gut geklappt, er ist ein bisschen rumgeklettert, auf dem Schoss gewesen usw. Irgendwie ist die Zeit gut vergangen, ohne Spielzeug.

Gruss. Alla

Beitrag von 2.monster 06.08.07 - 13:21 Uhr

Kinder im Flugzeug beschäftigen ist nicht anders als zu Hause auch. Ich bin mit meinen beiden (jetzt 21 M und 4 J) schon oft und lange (bis zu 12 Stunden) geflogen. War nie ein Problem. Bilderbücher, malen, essen, trinken, den Gang rauf und runter laufen, mit Nachbarn sprechen und winken, ein bißchen schlafen, Geschichten erzählen - kein Problem. (und meine Kinder sind das Gegenteil von "sitzen bleiben und frohlocken...") Schau, dass Ihr vorm Einsteigen viel tobt. Mit den ganzen Eindrücken ist das für die Kleinen echt ermüdend, ...
Ach und denk dran, dass Du mit den Stewardessen abklärst, dass das Kind vor Dir oder nach Dir isst. Wenn es noch keinen eigenen Sitzplatz hat und auf Deinem Schoß sitzen muss, während Du isst und auch noch sein Tablett hast, wird es einfach viel zu eng. Falls Dein Kind noch kein eigenes Essen bekommt, ist es besser, wenn Du vor allen zu essen bekommst (also auch vor Deinem Mann, d.h. Ihr esst abwechselnd) eben wegen dem Platzmangel. Das Kinderessen ist auch nicht immer kindgerecht (und schmeckend), daher auf jeden Fall Joghurt, Kekse etc. mitnehmen. Habe ich trotz der verschäften Sicherheitsbedingungen ohne Probleme mitnehmen dürfen.

Viel Spass!

Beitrag von anna0912 06.08.07 - 20:27 Uhr

hallo,

wir fliegen auch im september nach tunesien. der flug dauert nur 2 stunden, aber ich mach mir auch schon so meine gedanken. ich hab elisa einen kleinen plüschrucksack gekauft, wo ich ein neues buch und einige neue kleine spielsachen reinmache. ansonsten denke ich, dass sie alles sehr spannend finden wird und 2 stunden sind ja hoffentlich schnell rum. ansonsten packe ich noch ein paar kekse und natürlich trinken ein. dann wird sie es schon gut überstehen (und wir auch ;-))

lg anna + elisa (morgen 20 monate alt)

Beitrag von luisma 06.08.07 - 21:47 Uhr

Guten Abend,

wisst ihr ob man eine milchflasche mit in das handgepäck nehmen darf?

Danke