Frage zu Elterngeld?!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cat73 06.08.07 - 12:39 Uhr

Hi. Elterngeld, Elterngeld, Elterngeld...
Man blickt nicht richtig durch, oder? Muß ich das immer sofort ab Geburt beantragen oder kann ich hingehen und erst ab dem 3. Lebensmonat (nach Ende Mutterschaftsgeld) für 12 Monate beantragen. Die rechnen ja Mutterschaftsgeld an und dann kriegt man ja im endefekt nur 10 Monate Geld, oder??? danke für eure Antworten.
Lg

Beitrag von bobb 06.08.07 - 13:05 Uhr

du beantwortest es dir doch schon selber,daß die das mutterschaftsgeld einberechnen und dann nur 10 monate elterngeld zahlen.wenn man das eg für 12 kriegen könnte,wenn man später beantragt,würden das sicher gerne alle machen;-).

Beitrag von goldtaube 06.08.07 - 13:08 Uhr

Elterngeld wird rückwirkend für maximal 3 Monate bezahlt. Das Mutterschaftsgeld wird dann trotzdem gegengerechnet.