9. Woche und so wenig SS-Beschwerden, ist das noch normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yb1980 06.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo alle zusammen!
Bin jetzt in der 9. Woche. Die SS wurde bereits in der 5. Woche festgestellt. Bloß konnte man zu diesem Zeitpunkt das Herz noch nicht schlagen sehen. Meine Ärztin meinte, das wäre ganz normal. Aber irgendwie bin ich trotzdem beunruhigt und warte so sehnsüchtig auf den nächsten Termin. Den habe ich diese Woche Donnerstag. Ich habe so wenig SS-Anzeichen. Habe nur ein paar Pickel am Hals (hatte ich in meiner ersten SS auch, bloß glaub ich noch viel mehr) und ab und zu ist mir ein ganz bisschen übel aber wirklich kaum der Rede wert. irgendwie wäre es mir lieber, mir ginge es schlechter. Hört sich vielleicht doof an, aber man sagt ja immer, wenns der Mutter schlecht geht, gehts dem Kind gut. Habe mir in meiner ersten SS solche Gedanken gar nicht gemacht. Damals war ich noch nicht mit so vielen Müttern und Schwangeren zusammen und so wusste ich auch nichts davon, wie viele Frauen schon eine Fehlgeburt hatten und dass man das manchmal gar nicht merkt. Ich mach mich richtig verrückt. Kennt ihr das? Muss es einem denn zwangsläufig schlecht gehen am Anfang der SS oder gibt es auch Frauen, denen es so gut geht wie mir.
LG Yvonne mit Finn Mathis (2 Jahre) und Baby inside 9. SSW

Beitrag von annek1981 06.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo Yvonne,

sei doch froh, dass es Dir gut geht! Ich beneide wirklich alle werdenden Mami`s die sich nicht quälen müssen! Mir ging`s in beiden Schwangerschaften bis zum 6. Monat richtig dreckig und ich wäre froh gewesen, wenn es mich nicht so getroffen hätte ...
Wünsche Dir alles Gute für die SS!!

LG Anne

Beitrag von tomkat 06.08.07 - 13:18 Uhr

Ich hatte durchweg keinerlei Schwangerschaftsbeschwerden und wäre nie auf die Idee gekommen, mich deshalb zu beschweren.

Dass es dem Kind gut ginge, wenns der Mama schlecht geht, das ist eher ein Tröstungsspruch wie "wenns an der Hochzeit regnet, wird die Ehe besonders glücklich". Dafür gibt es nun wirklich keinerlei Hinweise (für beides nicht).

Beitrag von muenchi78 06.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Yvonne,

bin jetzt in der 29. SSW und hatte bisher nur mal bissi Rückenschmerzen oder geschwollene Füße. Ansonsten geht es mir blendend.

Klar ist es heiß und als die 36Grad-Marke geknackt wurde, ging es mir auch nicht so besonders. Aber mir war nie schlecht, ich mußte mich nie übergeben und konnte mich die ganze Zeit auf unseren Sonnenschein freuen.

Genieße es! Kenne schwangere Frauen, die sich kaum bewegen können und bin froh, dass es mir nicht so geht.

Ganz liebe Grüße

Sandra + Annabelle (29.SSW)