schlafen eure durch (7 wochen)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joyventure 06.08.07 - 13:37 Uhr

hallo,

meine maus ist jetzt 7 wochen alt. leider schläft sie nachts nicht durch und kommt immer gegen 23:00/24:00 dann wieder gegen 3/4 uhr und dann wieder gegen 7/8 uhr. kann auch mal etwas variieren, aber grundsätzlich immer so alle 3-4 stunden tagsüber und nachts alle 4 stunden. (sie kriegt übrigens flasche)
ist das bei euch auch so?
kann man das durchschlafen fördern? aber nicht mit schreien-lassen-methoden. davon halte ich nix.

liebe grüße,

lilly

Beitrag von bibabutzefrau 06.08.07 - 13:42 Uhr

Och Mensch dein Kind ist 7 Wochen.Was erwartest du denn?
Ist nicht bös gemeint,versteh es bitte nicht so.

Es ist völlig normal dass deine Tochter alle 4 Stunden die Flasche verlangt.

Geb ihr doch noch ein paar Wochen Zeit,das kommt schon.
Sie braucht im Moment nachts noch Nahrung.

Ole hat mit ca 10 Wochen regelmässig von 23-5 Uhr geschlafen.
Das macht er bis heute,aber ich muss immer noch um 23 Uhr stillen und um 5 Uhr.

LG Tina

Beitrag von joyventure 06.08.07 - 13:50 Uhr

hab ich auch nicht bös aufgefasst :-)
ich weiss, dass das kommt, aber ich dachte, vielleicht kann man dem kind dabei helfen. ich hab mich da wohl doof ausgedrückt, die 2. antwort brachte es auf den punkt: rituale, das meinte ich. ich glaub, ich bin einfach zu müde. lach...


liebe grüße,

lilly

Beitrag von bibabutzefrau 06.08.07 - 14:03 Uhr

schlaf tagsüber mit wenn du müde bist.

Du hast nur 1 Kind-das geht doch wunderbar.

Warte mal bis Nummer 2 da ist und man sich tgsüber nach ner Stunde Schlaf sehnt#augen

Klar bringen Rituale was aber ich denke nicht dass sie das durschschlafen fördern.Durchschlafen ist ein Lernprozess.
Das klappt bei einen früher beim anderen später.

Warum und wieso`?

keine Ahnung.

Meine Tochter hat verlässlich durchgeschlafen ab ca der 8.Wpoche .
Und Ole kommt noch 2 mal die Nacht (23 und 5 Uhr)

LG Tina

Beitrag von joyventure 06.08.07 - 14:09 Uhr

darf ich dich fragen, woher du kommst? hab in der visitenkarte gelesen plz 33.
ich komme aus 32257 bünde, vielleicht sind wir ja gar nicht so weit auseinander:o)

liebe grüße,

lilly

Beitrag von bibabutzefrau 07.08.07 - 12:03 Uhr

aus der Nähe von GT:)

LG Tina

Beitrag von _270768_ 06.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo Lilly,

Antonia wird Mittwoch 16 Wochen und schläft seit ca. 2/3 Wochen durch, wobei hier und da immer eine Nacht dabei ist, in der sie gegen 4 Uhr wach wird. Ansonsten schläft sie von 21/22 Uhr bis 6/7/8 Uhr.

Durchschlafen fördern? Ich denke die Kleinen werden das irgendwann von ganz alleine tun. Wir halten es jedenfalls so, dass wir sie bestimmen lassen, halten aber an bestimmten Ritualen fest. Wie z. B. das "Schöne Träume"-Ritual mit kleiner Massage, 1000 Küsschen. Manchmal möchte sie auch auf meinem Arm einschlafen. Dann kann sie das auch tun und ich lege sie dann schlafend in ihr Bett.

Viele Grüße,
Jac

Beitrag von litz 06.08.07 - 13:46 Uhr

hallo,

ich glaub nicht das du das durchschlafen fördern kannst,
wenn die baby´s soweit sind dann tun sie es, der eine früher der andere später
unser ist jetzt 5 monate, es gibt nächte da schläft er durch und dann gibt es welche da macht er es nicht, er wird voll gestillt, bei ihm ist es auch egal wieviel er am tag schläft!!

hab ein wenig geduld

lieben gruß
Litz
http://www.fabian-rolle.de

Beitrag von kirstin 06.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo!

Mylady hatte ungefähr den gleichen Rythmus wie deine Maus.
Und urplötzlich - von der eine auf die andere Nacht - fing sie an mit 8 Wochen durchzuschlafen. #huepf

Mh, ob man das Durchschlafen fördern kann, weiß ich leider nicht.
Habt ihr den ein Einschlafritual?
Bei uns hat es geholfen.

Bei meiner Tante war es dann auch so das die Abstände in der Nacht immer länger wurden und ihr Justin dann schon bald durchschlief.

Wünsche dir das selbe #liebdrueck

LG Kirstin mit Carina Sophia

PS: Bitte nicht schreien lassen, halte ich nämlich auch gar nichts von!!

Beitrag von joyventure 06.08.07 - 13:56 Uhr

was habt ihr denn für ein ritual?? wir haben bis dato keins, wäre super, wenn du mir sagst, wie ihr das abends so macht.

liebe grüße,

lilly

Beitrag von kirstin 07.08.07 - 13:16 Uhr

So ab 18 uhr beginnen wir mit dem baden, aber nur jeden 2. Tag.
Wenn wir sie an den anderen Tagen nicht baden massiere ich sie.
Das dauert immer so bis ca. 18:30 dann bekommt sie ihr Abendessen.
Es wird dann ein Bäuerchen gemacht und ich geh mit ihr ins Kizi.
Da schmusen wir dann noch ein bisschen, entweder im grossen Papasan-Sessel oder auf dem Arm im stehen.

Dann hat uns wie gesagt super geholfen. Und Carina findet es auch ganz prima!

Hoffe ich konnte dir helfen!

LG Kirstin

Beitrag von hashi 06.08.07 - 13:48 Uhr

Liebe Lilly,
setz dich nicht unter Druck, das Baby schläft irgenddwann schon durch, wenn es dich dann nicht mehr nachts braucht. Wer sagt denn übrigens, dass Babys durchschlafen müssen?
LG hashi

Beitrag von flauschiraupe 06.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo!

Meine "Große" ist 22 Monate und schläft bis Dato nicht durch. Da kann man nix machen. Ich bau nun auf die Kleine...vielleicht kann sie es ja mal eher als Leonie.

LG Romy+ Leonie+ Jolina 4 Wochen

Beitrag von daydream1538 06.08.07 - 14:34 Uhr

kuckuck....

na wie gehts euch vieren den so??Alles ok bei euch?was macht die ganz kleine....und die große immernoch ganz stolz?
bei uns is alles io.....wir haben deine mama mal bei h&m getroffen!!

vlg monique

Beitrag von yamie 06.08.07 - 19:32 Uhr

und deine große verlangt dann nachts noch die flasche? oder was passiert wenn sie nachts erwacht?


gruß
yamie+baby 5 mte

Beitrag von flauschiraupe 07.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo!

Ja, sie bestht auf Ihre Flasche. Ablenkungen wie Schnuller oder wasser klappen nicht. Sie schreit dann alles zusammen oder wacht nach 20min wieder auf. Sie ißt ganz normal zum Abendbrot mit uns.

LG Romy

Beitrag von schildi77 06.08.07 - 13:55 Uhr

Hallo Lilly,

mein kleiner Louis wird morgen 9 Wochen#schock und schläft seit genau einer Woche durch, d.h. von 20/21.00 bis ca. 5.00 Uhr. Was ich gemacht habe...Nichts. Glaube mir, das kommt von ganz alleine.

Ich stille immer zw. 19/20.00 - waschen - Schlafanzug an - kuscheln und dann ins Bettchen legen. Er kam sonst auch immer alle 4 Stunden. Irgendwann schaffte er bis 3 und jetzte bis 5.

Also habe etwas Geduld...Das einzige, was du vielleicht machen kannst, immer das gleiche Abendritual...

Viel Erfolg und liebe Grüße,
Sandra + Louis (der grade sein Mitagsschläfchen macht)

Beitrag von baby1997 06.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo,

Durchschlafen (5 Stunden am Stück) ist eine Entwicklung und kann nicht gefördert werden. In der Lage dazu sind die Kinder meist erst wenn sie unter anderem 5 Kilos wiegen.
Meiner (5 Wochen) schläft ca. 5,5 Stunden am Stück. Er hat aber auch schon fast die 5 Kilos drauf. Lass deinem Kind die Zeit die es benögtigt. Irgendwann von einem Tag auf den anderen klappt es.

Gruß Christiane

Beitrag von bensmutze 06.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo Lilly,

Ben ist jetzt 19 Monate alt und schläft erst seit ca. 1 Monate durch. Da kannst du nichts fördern, das eine Kind so, das andere so. Manche meinen, mit Schreienlassen erreicht man was, aber da sind sich alle Experten, Kinderpsychologen und Ärzte inzwischen einig: Ein Kind unter 1 Jahr schreien lassen ist nichts als Quälerei, wenn du dadurch erreichst, dass dei Kind durchschläft, dann nur, weil es resigniert hat und die Hoffnung aufgegeben hat, dass sich irgendwer in diesr Welt um seine Gefühle schert. Ich denke nicht, dass du deinem Kind so negative Grundgefühle vermitteln möchtest, oder? Diese negative Grundeinstellung begleitet so einen Menschen dann nämlich sein Leben lang, immer zu denken, das klappt ja eh nicht, das kann ich eh nicht erreichen etc.!

Gib deinem Baby, was es braucht und wann es das braucht. Es ist deine Aufgabe als Mama, dich auf den Rhythmus und die Bedürftnisse deines Kindes einzustellen, und nicht, dass dein Kind sich deinem Rhythmus und deinen Bedürftnissen zu fügen hat. Nur wenn du das akzeptierst und dein neues Leben mit Baby entsprechend neu regelst, wirst du glückliche Mama eines ebenso glücklichen Babys sein - egal, wie oft und wie lang es nachts schreit. Das mit dem nachts Schreien, wird in den nächsten tagen sich noch soooo oft ändern, es wird gute Nächte geben, und es wird schlechte Nächte geben, in denen du dich nach dem jetzigen 4-Std.-Rhythmus zurücksehnen wirst. Und all das ist vollkommen normal,egal wie viele Leute dir rumdum erzählen, ihr Kind habe schon dann und dann durchgeschlafen. Nimm dein Kind wie es ist, denn jedes Kind ist anders, das eine schläft vielleicht erst spät durch, ist dafür dann aber tagsüber ausgeglichener oder weint generell weniger usw., man kann nicht alles nur rosarot und tuffig haben mit Kind!Stell keine Erwartungen an dein Kind, die es nicht erfüllen kann, dann wirst du auch nicht frustriert!

LG
Claudia mit Ben *28.12.05 #ei 12. SSW

Beitrag von joyventure 06.08.07 - 14:18 Uhr

hallo claudia,

ich hab auch keine erwartungen. und wie ich oben schon erwähnt habe, würde ich mein kind nieeee schreien lassen. sie schreit schon genug (kleines schreikind tagsüber), das tut mir so schon weh genug. nein, die kleine so zu quälen würde mir nie einfallen.
ich gebe ihr ja auch immer alles, wann sie es braucht. ich meinte so was wie rituale, die dem kind eher das signal geben "es ist abend/nacht, also schlafenszeit".
das die kleine selber entscheidet, wann sie durchschlafen will, weiss ich und die zeit gebe ich ihr auch. also meine frage nicht falsch verstehen bitte. ich habe nicht die absicht, ein wunderkind zu haben, das alles ganz schnell lernt und sich mir anpasst. so war das nicht gemeint.

liebe grüße,

lilly

Beitrag von bensmutze 06.08.07 - 14:52 Uhr

Hallo Lilly,

dann ist ja gut, ich hatte schon befürchtet, du bist eine von den frischgebackenen Mamas, die noch nach 7 Wochen in dem Irrglauben leben, ein paar Wochen nach der Geburt kann das Leben ja dann weitergehen wie bisher... wenn da nur nicht immer dieses schreiende Kind wäre... #augen

Ist ja auch nicht bös gemeint von solchen Mamas, sie sind dann einfach oft unter einem selbst auferlegten Druck, weil sie versuchen, es allen Recht zu machen, indem sie ihre ganzen alten Aufgaben und Pflichten wieder voll erfüllen wollen, nur das geht halt mit Baby nicht mehr, das muss man dann einfach irgendwann einsehen und sein Leben entsprechend neu sortieren, und dann läuft alles zwar anders als vorher, aber nicht schlechter, wenn man sich nur drauf einlässt und es akzeptiert. Bin ja selbst eine von dieser Sorte gewesen, die erst lernen musste, hey, du hast jetzt ein Kind, richte dich nach dessen Rhythmus, denn umgekehrt funktioniert es nicht. Seit ich das eingesehen und beherzigt habe, läuft alles harmonischer und besser, ich habe mir einfach irgendwann abgewöhnt, nach der Uhr zu leben und mir selbst Termine zu setzen, durch die Ben mir dann eh regelmäßig wieder Striche machte, klar! ;-)

Den Tag-Nacht-Rhymus kannst du ihr nur so näherbringen, dass ihr es abends zum Schlafen schön dunkel macht, alles einen Gang runterfährt, was Lautstärke, Stimmen usw. betrifft. Ich habe dann nur noch mit Ben geflüstert,und wenn er nachts schrie, immer ruhig "Sch sch sch!"gemacht, damit er irgendwann lernt, aha, wenn es dunkel ist, muss man leise sein. Ich redete dann auch beim Füttern und Wickeln nicht mit ihm, machte keine Faxen mit Mimik und Gestik wie tagsüber, damit er einfach sieht, nachts ist nix los,da ist es total öde, da kann ich dann ja lieber weiterschlafen, ich verpass ja eh nichts. Richtige Rituale bringen in dem Alter noch nichts,könnten das Kind sogar eher noch aufputschen statt es zu beruhigen. Weniger ist da echt mehr, mach's ihr einfach abends und nachts so langweilig, wie es nur geht, kein anlachen, schäkern, schmusen usw., nur was sein muss, dann dann ganz schnell wieder Ruuuuuuuuuuuuuuuuuhe! ;-) Möglichst Wickeln usw. auch alles nur im Halbdunkel machen, damit sie nicht durch Licht wieder munter wird.

So wird sie es dann irgendwann checken, wird aber trotzdem ab und zu versuchen, die Nacht zum Tag zu machen, aber wenn sie damit keinen Erfolg hat, weil du nicht drauf eingehst, wird sie das auch wieder aufgeben und dann werdet Ihr alle auch bald besser schlafen. :-)

LG
Claudia

Beitrag von joyventure 06.08.07 - 21:38 Uhr

HAllo Claudia,

komme erst jetzt zum antworten, abendessen der kleinen usw. alles dauert länger :-)
was du so beschreibst.... bin ganz happy, das mache ich auch. dann mache ich das instinktiv ja richtig. ich dachte, vielleicht wäre es jetzt schon gut, ein ritual einzuführen. aber dann lasse ich das mal so wies jetzt läuft.
zum letzten fläschchen zu einer normalen abendzeit (also um die 20:00) mache ich sie bettfein, damit ich sie nicht mehr wecken muss und nicht gegen mitternacht anfange, sie umzuziehen. ab da ist bei uns alles leiser und nachts rede ich auch überhaupt nicht mit ihr. das klappt auch recht gut.
tagsüber liebt sie ihren wickeltisch und ist dort ganz glücklich. sie schreit nur sehr viel. leider. aber das gibt sich wohl auch.

liebe grüße,

lilly

Beitrag von katile 06.08.07 - 14:08 Uhr

#augen

Beitrag von 3mm 06.08.07 - 16:17 Uhr

Also unsere Kleine (6 Wochen) alt, schläft von Anfang an durch. Am Anfang haben wir ihr die letzte Flasche um eins gegeben (Urlaub ist toll...wir waren immer länger wach ;) ) und sie kam erst um 6 Uhr morgens. (Bekommt Flasche) Inzwischen bekommt sie die letzte Flasche um 10 und schläft bis 7 durch. *nasehoch* Was hab ich für ein Glück ;) (Gut es gibts selten mal ne Nacht wo sie um 4 Aufwacht...aber echt selten.)#freu

Beitrag von mica_mama2006 06.08.07 - 17:13 Uhr

Hallo Lilly,

also deine Maus ist ja noch sehr klein, da ist das ganz normal das sie noch nicht durchschläft.
Das ist wirklich von Kind zu Kind unterschiedlich. Meiner ist jetzt 7 Monate und wird noch einmal nachts wach, weil er eine Flasche möchte... Es gibt allerdings auch Babys die einfach schon mit 4 Wochen durchschlafen.

Gib deiner Maus einfach Zeit, das wird schon.

Ciao

Maria & Babyboy *22.12.2006