Frage zu Verstopfung *schäm*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jezz1355 06.08.07 - 13:55 Uhr

Hallo ihr lieben!
mein Fa hat urlaub! Ich hab dermassen verstopfung seit ein paar tagen!

Was kann ich nehmen aus der APO wenn nichts anderes hilft ( pflaumen, Milchzuckerect.)
Also für sehr sehr akkut???

Ich hatte eben solche Schmerzen , das halt ich net nochmal aus!!!!#schwitz#schwitz#schwitz

Will doch auch net so feste....*ihrwisstschon*!!! ;) kann das dem baby schaden? Also könnte durch zu dolles Drücken beim Stuhl die Blase platzen??

Hoffentlich habt ihr tipps für mich die SCHNELL wirkung zeigen!!!
LG Jessy und Raùl- Antonio28SSW#freu#freu

Beitrag von 19021982 06.08.07 - 13:59 Uhr

Hi!

Wenn gar nichts anderes geht hol dir aus der Apo ein Miniklistier!

LG

Simone, die auch manchmal Schmerzen dabei hat...

Beitrag von mariawensorra 06.08.07 - 13:59 Uhr

Ich habe vom Frauenarzt den Tipp bekommen mir aus der Apotheke Lactulose zuholen sollte ich 3-5 am Tag einnehmen aber bei mir hat einmal frühmorgens gereicht und am nächsten tag war alles gut

Beitrag von dover 06.08.07 - 14:01 Uhr

Hallöchen...
Bloß nicht drücken....#schock Du könntest Wehen damit auslösen (ist einer Bekannten passiert). Ich würde in die Apotheke fahren oder zu einem Vertretungs Fa gehen wenn deiner nicht da ist. Einen anderen Tip ausser Milchzucker hab ich leider auch nicht für dich. Vielleicht findest du ja was im Internet. Gib doch mal in der Forumssuche "Verstopfung" ein...
Gruß Dover und #baby inside 10ssw:-)

Beitrag von welli15 06.08.07 - 14:10 Uhr

Hm, geht Öl nicht auch? Ist zwar gar nicht lecker, aber mal so ein Teelöffel Öl, soll glaube ich auch helfen. Oder halt Oliven, da ist ja auch Öl drin. Also ich hab den Eindruck, das hilft.
Ich hatte nach der Geburt Mukofalk genommen, das hat auch gut geholfen, da quillt alles etwas und wird lockerer, ob man das in der Schwangerschaft nehmen kann weiß ich nicht. Aber das kann dir dein Apotheker sicher sagen.

Gute Besserung!
Dorothea + Clemens (2,5 Jahre) + Ü-#ei (17SSW.)

Beitrag von coci1975 06.08.07 - 14:12 Uhr

Mein FA sagte heute zu mir, das ne "Überdosis" Magnesium Durchfall verursachen kann. Bei mir wirkt Magnesium immer sehr schnell. Zuviel kann man von dem Zeugs nicht nehmen, d. h. es ist nicht schädlich.

Vielleicht hilft dir das? Ansonsten hilft mir immer ein Apfel + Selter. Das geht dann auch recht fix.

LG Corinna 22. SSW

Beitrag von yvschen 06.08.07 - 14:17 Uhr

stimmt magnesium 3 mal am tag dann geht das richtig gut,selbst wenn man eisen nehmen muss.Aber weiß nicht ob man das einfach soviel nehmen soll,da musst den arzt fragen.Vielleicht fährst dann doch mal lieber zu irgendein arzt.Kann ja auch hausarzt sein.Weil wenn es weh tut ist es bestimmt nicht so lustig.

lg yvschen

Beitrag von huskily 06.08.07 - 14:29 Uhr

Lactulose aus der Apotheke und Microklist ( Miniklistire ) ebenfalls aus der Apotheke....kann ich nur empfehlen#hicks

Beitrag von sandra2305 06.08.07 - 15:00 Uhr

hallo,

oh, je hatte das letzte woche auch so stark. mein fa hat mir einen miniklistier verordnet. das hat geholfen.

viel erfolg sandra #herzlich

Beitrag von pebles2345 06.08.07 - 22:30 Uhr

Zuerst solltest du kontrollieren, ob du genug trinken!! Na???? Wenn du darauf achtest, ist das Problem oft aus der Welt. Natürlich gibt es auch Abhilfe durch die Ernährung. Vollkornprodukte, Obst und Gemüse. Möglichst keine Abführmittel nehmen! Aber auch wieder der Schwangerschaftstee kann hier helfen.