Zervixschleim um den Eisprung herum, habe ich das richtig verstanden?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von homie1982 06.08.07 - 14:05 Uhr

Hi Leute,

habe mir gerade mal durchgelesen, was es mit dem Zervixschleim auf sich hat. Habe ich das denn richtig verstanden? Es steht dort, dass man vor dem Eisprung diesen zähen, gelblich bis weißen und undurchsichtigen Schleim hat, 3 Tage vor dem Eisprung und 3 Tage nach dem Eisprung wird dieser dann Spinnbar, durchsichtig und flüssig.

Heißt das, dass man zuerst den zähen, gelblichen bis weißlichen Zervixschleim hat, danach (3 tage vorher, Eisprung, 3 Tage danach) 7 Tage diesen spinnbaren Zervixschleim. In diesem Zeitraum findet dann der Eisprung, ungefähr am 4 Tag statt? Danach kommt dann wieder der zähe, gelbliche und letztendlich die Trockenheit wieder?

Hoffe das war alles so erklärt, das man es auch vesteht #kratz

Grüßle

Beitrag von nigna 06.08.07 - 14:14 Uhr

So in etwa. Von den Tagen her ist es bei jeder Frau wieder anders, aber das "System" stimmt.

LG,
nigna

Beitrag von evegirl 06.08.07 - 14:51 Uhr

Wie ist es denn mit roalichen und bräunlichen ZS?

Beitrag von nigna 07.08.07 - 06:59 Uhr

Der soll hochfruchtbar anzeigen ! Wenn er spinnbar ist !
Hauptsache, es ist kein frisches Blut dran !