Augustis und @all ,,Auch mal ne Frage hab wegen einer Einleitung!´´

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ciau 06.08.07 - 14:17 Uhr

#herzlichHallo Ihr Lieben,#herzlich

Ich hätte da mal eine Frage wegen einer Einleitung,
ich bin heute ET + 5 und wollte wissen ob nach 10 Tagen nur eingeleitet wird wenn es Mutter oder Kind aus medizienischen Gründen nicht so gut geht oder ob ich es auch auf Wunsch machen lassen kann?

Ich habe so langsam keine lust mehr#heul habe Füsse wie ein Elefant und meine Finger an der linken Hand sind taub#schmoll, war gestern im Krankenhaus zur Kontrolle und unserer Krümeline geht es bestens und sie macht keinerlei anstalten raus zu kommen#schmoll, keine Wehen auf dem ctg,Muttermund zu und Gebährmutterhals steht mit 2 cm.

#blumeDanke für Eure Antworten#blume

Lg
Jessy 40+5

Beitrag von mausie 06.08.07 - 14:32 Uhr

Hallo Jessy

Willst du wirklich von dir aus Einleiten lassen ???
Weist du wie die Wehen sind ?
Lass es lieber sein , Es ist noch kein Kind drin geblieben . Solange es dem Krümel und Dir gut geht .
Habe auch Füsse wie ein Elefant .

Gruss Mausie 39+2

Beitrag von rhasielle 06.08.07 - 14:43 Uhr

wehen wird sie doch so oder so kriegen..#kratz

also mir hat die hebi gesagt nach 10 tagen wird eingeleitet. punkt.
die plazenta ist auch nicht dafür vorgesehen, dass sie noch wochen über et lang aushält..

fühl mich auch wie ne gestopfte gans..watschel kann ich auch prima ;-)

lg jana + #baby nils et -11

Beitrag von ici27 06.08.07 - 15:15 Uhr

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, so schlimm ist eine Einleitung gar nicht.
Klar ist sie bei jedem verschieden.
Bei mir wurde um 10.15 Uhr das Gel gelegt und um 15.12 Uhr
war unsere Maus auf der Welt.
Liebe Grüße
Gwendolin mit Dominik,Anna,Sophie und Emma geb. 1.8.07

Beitrag von mausie 06.08.07 - 17:05 Uhr

Hallo

Ich denke ja nicht das ich zimperlich bin (fühle mich auch nicht angegriffen ) aber versuche es mal mit einem Wehentropf ;-) bei dem denkste du bekommst nach 15-20 min . ein Hammerschlag vor dem Kopf . Auf normale Wehen kannste dich einstellen auf eingeleitete Wehen nicht (wenn du das nicht kennst) . Bei mir war die Geburt recht schnell von der ersten bis zur letzten 1,5 Std. .
Eine Wehe nach der anderen ich hatte dar nicht genug zeit sie zu veratmen .

Gruss Mausie

Beitrag von momo_nrw 06.08.07 - 15:26 Uhr

Meine Hebi rät von einer "freiwilligen" Einleitung ab.... In dem KH wird das Wehengel wohl nicht zimperlich gelegt und sie weiß aus Erfahrung, dass nach 10-15 Minuten heftigste Wehen folgen. Man kann sich kaum drauf einstellen und keine der Frauen, die sie betreut hat, kam ohne PDA aus...

Also ich möchte das nicht mehr...

Wünsche Dir alles Gute für die Geburt!

Momo + Leandra Sophie (40.SSW, ET-3) #huepf