Neugierige Frage!!! Wie fühlt es sich an wenn die Fruchtblase platzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von reimi_lenchen 06.08.07 - 16:34 Uhr

Hallo!!!

Wie geht es euch und euren Mäusen???


Da ich nun in der 32. SSW bin und mich schon langsam mit dem Gedanken an freunde wieder einen Kaiserschnitt zu bekommen (ist dann der dritte) kommen bei mir auch wieder die Gedanken auf wie es sich wohl anfühlen mag wenn die Fruchtblase auf einmal platzt.

Eigentlich müsst es doch jede die schon einmal eine Normale Geburt erlebt habt wmir diese Gefühl beschreiben können oder???

Fühlt es sich so an wie als wenn ein mit Wassergefüllter Luftballon in der Hand platzt wenn er zu dolle Gedrückt wird oder wie?

Sorry für meine Frage aber das interessiert mich wirklich dolle da ich es ja noch nie erleben musste bzw. durfte.

Danke für eure Antworten!!!

LG

Madlen +Lea (4 Jahre und 10 Monate) + Amy (18 Monate) + #Baby Cedric (SSW 31+0)

Beitrag von venusbluete 06.08.07 - 16:39 Uhr

Wenn du magst dann schau mal auf unserer HP (über VK) da schreibe ich etwas dazu. (Unter Schwangerschaft, Geburtsbericht)

Bei mir ist die Fruchtblase morgens um 10 Uhr geplatzt.

Ich war auf Toilette, legte mich wieder hin und auf einmal lief ein bisschen Wasser. Ich dachte erst, ich wäre inkontinent #hicks
bin dann aufgestanden um nochmal auf Toilette zu gehen und dann lief es nur so.

Gemerkt habe ich nicht wie sie geplatzt ist. Also von wegen man hört ode rmerkt es. Nichts garnichts dergleichen!

LG

Anna

Beitrag von murmel72 06.08.07 - 16:39 Uhr

Hallo,

ich habe vom Platzen an sich gar nichts mitbekommen.
Nur als es das Plaetschern anfing, habe ich es gemerkt. Es war ein Riesenschwall Fluessigkeit, der abging. Ohne Pause.

Die Eihuelle, die platzt, hat ja an sich keine Nerven und deswegen ist es schwer, etwas davon zu spueren.
Auch steht sie nicht unter Spannung, wie der von dir beschriebene wassergefuellte Ballon. Mein FA hat mir das so erklaert, dass die Eihaut mit der Zeit poroes wird und deswegen die Fruchtblase 'platzt'. Wobei 'Platzen' wohl der falsche Ausdruck ist.

Gruss
Murmel

Beitrag von eve77 06.08.07 - 16:42 Uhr

Hi,

ich habe nichts gefühlt, als die Fruchtblase geplatzt ist. Ich habe ein leises "Plop" gehört und dann hatte ich das Gefühl ich müsste mal auf die Toilette.....

Liebe Grüsse
Eve

Beitrag von tabusa 06.08.07 - 16:43 Uhr

also ich habe es deutlich gespürt als sie geplatzt ist.

es war abends und ich war gerade mit kochen beschäftigt.

es war ein ganz kurzes, leichtes knacken in mir (aber nicht schmerzhaft;-)) und dann lief es in strömen an meinen beinen runter.

das war meine erfahrung:-)

Beitrag von nicole2012 06.08.07 - 16:44 Uhr

Hallo Madlen,

ich wollte mich gerade ins Bett legen. Auf einmal merkte ich so ein unangenehmes Ploppen im inneren der Scheide. Ja, ich würd sogar sagen es war ein kleiner Schmerz. Aber nur ganz kurz.

Hab richtig gemerkt wie da was "aufgesprungen" ist. Ich dachte noch was ist das denn?

Vorsichtshalber bin ich dann aufgestanden und da lief und lief es.

Ein paar Minuten später hab ich auch Wehen bekommen.

LG

Nicole und Collien (8 Monate)

Beitrag von finnichen 06.08.07 - 16:50 Uhr

Hallo

Bei mir ist es im Bett passiert.Ich habe es nur deswegen mitbekommen,weil ich mich zur anderen Seite drehen wollte.
Beim rumdrehen lief mir was runter und das war kein Pipi.
Da wir schon eine Woche vorher wegen Verdacht auf Blasensprung im KH waren (was dann der Schleimpfropf war),wollte ich erst gar nicht aufstehen.Bin dann doch zum Klo,und es lief mir dann schneller runter.Wir dann zum KH und es war Fruchtwasser.

Vielleicht konnte ich dir ja helfen;-)

LG und alles Gute bei der Entbindung
Doris

Beitrag von juliafranziska 06.08.07 - 16:54 Uhr

Hallo,

also, ich habe es gar nicht bemerkt.

Im Laufe des Vorabends der Geburt meiner Tochter fing ich irgendwann an zu tröpfeln (also nicht "Platsch", wie es gerne in Hollywood-Filmen gezeigt wird), da es aber deutlich mehr war als normaler Ausfluß (nach jeder größeren Bewegung, Aufstehen oder ähnliches, war die Slipeinlage durch), rosa war und ich eh 2 Tage vor Termin war, lag dann doch der Verdacht nahe, dass die Fruchtblase geplatzt war.
Ich habe dann noch die Nacht "durchgertröpfelt" (das Köpfchen hat gut abgedichtet) und nach 3:45 Stunden "Action" (Wehenbeginn) war meine Tochter am 30.05.2007 um 9:44 Uhr dann da.

In diesem Sinne Dir alles Gute,
juliafranziska

Beitrag von carrymarry 06.08.07 - 16:55 Uhr

ich hab au nichts gefühlt nur dass aufeinmal schwallartig und viel flüßigkeit mir die beine runter lief. naja pipi gemacht hab ich nicht, dann wars eben die fruchtwasserblase.

LG Gudrun

Beitrag von cludevb 06.08.07 - 17:22 Uhr

Hi!

Vom Platzen hab ich nix mitbekommen...

... und dann kommt das Meer von Wasser die Beine runtergerauscht... ;-)

Gruß Clude und Lukas *30.11.06 (der gerad neben mir ausgiebig seine Trinklernflasche untersucht :-P)

Beitrag von mysunflower7 06.08.07 - 17:36 Uhr

Hallo,

gemerkt hab ich vom Platzen gar nichts, aber ich wollte grad aufs Klo, da hab ich gemerkt, dass mir etwas Wasser die Beine runterlief. Das war dann auch schnell wieder vorbei, deshalb war ich mir sehr unsicher.
Innerhalb der nächsten Stunde oder so ist das aber öfter passiert, dass ich nach dem Aufstehen vom Stuhl immer etwas Wasser kam. Dann war es mir so ziemlich klar, was passiert ist.

Grüße,
Claudia

Beitrag von sweet_mama_20 06.08.07 - 18:00 Uhr

Huhu!!

Ich kann es dir leider nicht sagen, die Hebamme fragte mich irgendwann dann mal wann meine Frucjtblqase geplatzt sei? #kratz

Ich konnte es ihr nicht sagen, habe es nicht mitbekommen ;-)


LG

Beitrag von nashivadespina 06.08.07 - 18:35 Uhr

Da lag ich schon im Kreissaal mit extremen künstlichen und natürlichen Wehen..und plötzlich hatts *plog* gemacht. #schock und es hat sich wirklich so angehört!;-)
im selben moment lief denn auch schon das fruchtwasser raus.

Beitrag von manu10.04.76 06.08.07 - 19:00 Uhr

Hallöchen ;-)

ich wurde nachts wach weil ich auf die Toilette musste. Im Türrahmen hörte ich dann ein leichtes "Plop" und irgendwie hatte sich das komisch angefühlt....gleich darauf kam es mir vor, als könnte ichs nicht mehr halten und ging schnell auf die Toilette #schock
Tja, nun ahs ich da wusste nicht obs die Fruchtblase war oder ich es einfach nicht mehr halten konnte #kratz
Denn es kam nur ein bisschen...ich wollt wieder aufstehen und in dem Moment kam wieder ein Schwall...schnell also wieder auf die Toilette...mir ist dann eingefallen, dass ich erst kurz vorher mal gelesen hatte, dass Kinder die bereits fest im Becken sind, den Ausgang quasi verschließen und somit nicht das ganze Fruchtwasser auf einmal raus kann ;-)
Mir liefs kalt und heiß den Rücken runter, denn nun musste es endlich soweit sein #freu
Bekam dann auch ganz schnell hintereinander die Wehen, dann schnell ins Krankenhaus und dann wurde leider doch noch ein KS daraus #schmoll

Wünsch dir viel Glück ;-)

Liebe Grüße Manu

Beitrag von nijura 06.08.07 - 19:07 Uhr

Morgens um 08.15 im Bett ist sie geplatzt.
Bin im nu aus dem Bett gehüpft und es lief und lief und lief...das ist ein Gefühl gewesen, woran ich mich in 100 Jahren noch erinnern kann. (nicht schmerzhaft, nur halt eigenartig)

Beitrag von pippilangstrumpf26 06.08.07 - 19:18 Uhr

Ich habe zwar auch keine "normale" Geburt erlebt, aber die Fruchtblase ist geplatzt als ich noch dachte, es würde eine normale Geburt werden. Gefüh: sintflutartig. Es läuft und läuft und läuft und hört für viele Stunden nicht mehr wirklich auf zu laufen. Muss man nicht wirklich haben..Bemerken tut man es überhaupt nicht...

LG, Pippi Langstrumpf und#baby Lina (15 Wochen)

Beitrag von jessi273 06.08.07 - 19:46 Uhr

hi,

ich lag gerade im kreisssaal in der wanne, und mitten in einer wehe machte es "plopp" und dann habe ich natürlich diesen mega schwall wasser durch meine mumi rauschen gemerkt#hicks. habe geschaut, und man konnte es deutlich vom klaren badewasser unterscheiden. mein menne neben mir hat es auch gehört. es hörte und fühlte sich so an, als wenn man auf einen kaubonbon beißt, der mit flüssigem zeug gefüllt ist. ich glaube die gibt´s von maoam;-) nur eben im bauch...#schein

*lg*
jessi+henri

Beitrag von bibabutzefrau 06.08.07 - 19:46 Uhr

keine Ahnung habe es nie gemerkt.

Nur dass plötzlich das Wasser lief.

LG Tina