Ich weiß ich bin net die einzige.... (einfach mal jammern muss)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kronos_starbaby 06.08.07 - 17:49 Uhr

Wie gesagt,
ich bin ganz sicher net die einzige,
aber ich habe mich vor 2 Monaten vom KV getrennt. (Hat mich belogen und betrogen, mit nem ONS noch ne andere Frau geschwängert usw also hatte seine Gründe).
Im Grunde geht es mir auch viel besser seit dem, aber es gibt so Gedanken mit denen ich mich noch rein gar net anfreunden kann und die mir Angst machen.
Ich mache mir Gedanken darum, wer mit zur Geburt kommt, kann mir aber net vorstellen überhaupt wen mitzunehmen. Will es aner im Grunde auch net allein. Es ist schwer genug diese Schwangerschaft allein zu meistern.. zumindest mit fällt es schwer. Kein KV der sich mit aufs Kind freut. Klar, hab ich viele Menschen um mich rum die sich kümmern, dennoch ist es was anderes wenn man Abends allein im Bett liegt und meine kleine Turnübungen macht und ich dieses mit niemandem teilen kann. #heul
Ich freue mich immer zu lesen,
wenn andere hier so toll von dem KV reden, aber dennoch tut es auch weh *seufz*

Sorry,
musste einfach mal jammern...
bin grad in Depri Stimmung, die sicher durch de Schwangerschaft noch verstärkt sind. #schmoll

LG
Anni

Beitrag von nadined 06.08.07 - 17:58 Uhr

#liebdrueck Hallo !

Ich kann dich gut verstehen. Mein Mann war 4 Wochen verhindert wenn man es so sagen mag und ich war ganz alleine mit allen Sorgen u.s.w.

Mir hat meine Familie viel halt gegeben. #liebdrueck

Wenn du dich noch einigermassen mit dem KV verstehst, überleg doch mal ob du Ihn trotzdem mit zur Entbindung nehmen willst. Leider kann ich dir mehr nicht helfen.

Ich drück dir die #pro#pro und drück dich

LG Nadine mit #baby boy ET-17

Beitrag von kronos_starbaby 06.08.07 - 18:02 Uhr

Hallo Nadine,

Danke dir für die Antwort,
aber den KV mitzunehmen kommt rein gar net für mich in Frage.
Er meldet sich net mehr,
und interssiert sich weder für mich noch für die kleine,
ich vermute auch fast, das es auch nach der Geburt so sein wird.
Ausserdem hat er schon wieder die nächste Frau,
die er verarscht, und um die kümmert er sich im mom. #augen

LG
Anni

Beitrag von anto1993 06.08.07 - 17:59 Uhr

Ach mensch das mit dem KV tut mir leid, aber deine gründe sind schon berechtigt.

Hast du denn keine gute freundin oder deine mum die mitkommen könnten?

Ich habe schon zwei geburten hinter mir und war froh nicht alleine zu sein.

Ich#liebdrueck ganz fest und es wird bestimmt alles gut gehen.

Lg Andrea 19ssw

Beitrag von kronos_starbaby 06.08.07 - 18:04 Uhr

Hallo Andrea,

danke für deine Antwort.
Möglichkeiten und Angebote, habe ich genug.
Es wollen Freundinnen, Freunde oder meine Ma mitkommen,
aber ich kann mich mit keinem Gedanken so recht anfreunden.
Ich kann dir net sagen aus welchem Grunde, aber in mir wehrt sich etwas mich für irgendwen zu entscheiden.

LG
Anni

Beitrag von momo_nrw 06.08.07 - 18:33 Uhr

Was die Geburt angeht: Hast Du mal drüber nachgedacht, Dir eine Beleghebamme zu suchen? Also eine Hebi, die Du vorher kennenlernst und die Dich zur Geburt begleitet? Das kostet zwar Bereitschaftsgeld für die Rufbereitschaft um den Geburtstermin, aber ich bin jetzt schon froh, dass sie dabei ist. Auch wenn ich meinen Mann dabei habe. Denke, sie kann einen gut beruhigen und ganz ohne Jemanden möchte ich auch nicht in den Kreißsaal...

Momo + Leandra Sophie (40.SSW, ET-3) #huepf

Beitrag von kronos_starbaby 06.08.07 - 19:30 Uhr

Hallo Momo,
danke für den Tipp,
ja darüber habe ich schon nachgedacht.
Aber es gibt da ne einfache Lösung,
ich habe das Geld dafür nicht #schmoll
deshalb hab ich daran keinen weiteren Gedanken verschwendet.

LG
Anni

Beitrag von kugelblitzdsl 06.08.07 - 18:36 Uhr

Huhu,

erstmal sei #liebdrueck

Ich kenne das Gefühl...ich habe mich vom KV getrennt als ich in der 23.SSW war!Er hat mich betrogen,betrogen und betrogen!

Ach,belogen hab ich vergessen!

Er hat allerdings noch einige Kinder mehr mit einigen mehr Frauen,(ja es sind seit dem ich mit meinem schwanger geworden bin noch 3 neue geboren)
Meinem Ex wars also egal,lieber hätte ich abtreiben sollen...Unterhalt kann er eh nie wieder zahlen bei der Menge an Kindern!

Ich habe mittlerweile(in der SS schon) ein gutes Verhältnis zu ihm und ihn auch zur Geburt mitgenommen!Meine beste Freundin kam allerdings auch mit und sie wäre auch mit in den Kreissaal gekommen!Ohne ihn!

Was ich eigentlich nur sagen wollte: nehme mit in den Kreissaal wer Dir lieb ist und wenn der KV es sein soll dann soll er es!

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe das ihr ein freundschaftliches Verhältnis aufbaut oder je nachdem was Du Dir wünschst!;-)

Beitrag von kronos_starbaby 06.08.07 - 19:34 Uhr

Hallo,
danke für deine Antwort.
Leider werde ich dieses Verhältnis net mehr aufbauen können zu ihm. Dafür ist zuviel Kaputt.
Ich weiß net,
ob er sich um die kleine kümmern wird/ will.
Es soll seine Entscheidung sein, und darin eine klare Linie fahren.
Aber ich denke,
er wird es net. #kratz
Meins ist sein drittes Kind und das von seinem ONS sein viertes, von daher wird mit Geld da auch net viel laufen. #augen

Mal abwarten.

LG
Anni