Stillmamis, die auch alle zwei Stunden "ran müssen"?5 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bokatis 06.08.07 - 18:52 Uhr

Hallihallo!

Julei ist knapp 5 Monate alt und mittlerweile dauert eine Stillmahlzeit nur noch fünf bis zehn Minuten (anfangs haben wir locker auch mal über ne Stunde gestillt). Allerdings: Er will eigentlich fast immer alle zwei Stunden trinken. Es kommt ganz ganz selten mal vor, dass er drei oder sogar vier Stunden aushält (meist wenn wir unterwegs sind und er viel schläft im Kinderwagen/Autositz oder abends nach dem ersten Einschlafen).
Um mich rum überall Stillmamis mit Babys, die einen super 4 Stunden Rhythmus haben und nachts von 22 Uhr bis 7 Uhr früh durchschlafen....mach ich was falsch oder ist mein Kleiner eben einfach "anders"....
Brauch mal kurz Zuspruch von anderen Stillmamis, denen es ähnlich geht oder ging. Nerven in dem Sinne tut es ja eigentlich nicht, aber etwas längere Abstände wären manchmal schon gut und man macht sich ja auch Gedanken, wo es bald zur Beikost geht, ob "die Milch noch reicht"...

Kristina

Beitrag von elisha75 06.08.07 - 19:10 Uhr

Hallo Kristina,

meine zwei Großen sind auch fast immer alle 2h gekommen. Bin gespannt wie es mit Nr. 3 wird.
Ich habe so mit 5-6 Monaten in der Nacht eine Flasche gegeben, um einfach ein wenig Schlaf zu haben.
Keine Angst, deine Milch reicht, sonst würde er öfter kommen. Dazu kommt das MM nach 2h verdaut ist. Die meisten Stillkinder die kenne/kannte kommen auch alle 2-3h. Ich habe die Erfahrung gemacht das viel geschönt wird wenn Mütter erzählen, jeder möchte gerne ein perfektes Kind haben.
Durchhalten, du hast ja schon 5 Monate geschafft und damit mehr als viele andere Mütter.
LG
elisha

Beitrag von greenhorn 06.08.07 - 19:15 Uhr

Hi Kristina!

Meine Sarah (bereits 10 Monate alt) wollte auch immer alle 2 Stunden an die Brust. Anfangs hab ich mich immer voll fertig gemacht und geglaubt, meine Milch würde nicht reichen. Da sie aber gut gedeiht ist, hab ich mir irgendwann keine Sorgen mehr gemacht und es so hingenommen. Was anderes blieb mir auch nicht übrig.
Es hat sich erst geändert, als ich mit Beikost anfing, als Sarah 6 Monate alt war; da waren die Abstände alle 3 Stunden.

Wünsch Dir alles Gute! #blume

LG Sonja

PS: Total süß Dein Kleiner!

Beitrag von kati_n22 06.08.07 - 19:33 Uhr

Meiner kommt nicht selten alle Stunde....

Er stillt aber nicht nur seinen Hunger *lach*

Mit Beikost würde ich noch lange warten!

LG
Kati

Beitrag von schoki910 06.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo Krisina!

Ich stille unsren Zwerg ( 19 Wochen alt) auch so alle 2 h - manchmal (besonders bei dem Wetter ) auch öfter.
In der Nacht schafft er nun ganz von alleine 4 h nach d. Einschlafen, dann 3 h und dann kommt er wieder "normal" seine 2 h ...#hicks

Mich nervts auch nicht und ich mache so weiter - wenn ich mich besonders am Anfang auch wahnsinnig verrückt gemacht habe bzgl. Milchmenge und mich bei vielen Leuten rechtfertigen musste...

ALSO: Halten wir 2h-Stillmamis doch zusammen und weiter durch - zum Wohle unserer Kinder und ohne sich durch andere Leute aus der Ruhe bringen zu lassen!!!;-)

Liebe Grüße, schoki

Beitrag von mitzl 06.08.07 - 21:42 Uhr

Hallo Kristina,

meine Tochter hatte als Minibibi einen 3-Stunden-Rhythmus, hat nach dem 8-Wochen-Schub 2 Stunden als Standard etabliert und ist erst nach dem 19-Wochen-Schub zu wohligen 3 Stunden zurückgekehrt. Die hält sie aber auch nicht immer aus, an warmen Tagen will sie auch nach 2 Stunden, und manchmal verteilt sie eine Mahlzeit auf vor und nach dem Tagschläfchen, weil sie einschlafgestillt wird.

Und wenn ich mir die Michelin-Speckbeinchen so anschaue - die Milch reicht #freu

Liebe Grüße, Mitzl mit Bibi, 6 Monate, die heute abend 2x Abendessen wollte #freu

Beitrag von spinat76 06.08.07 - 21:58 Uhr

Mein Spatz (5Monate) kommt auch alle 2-3 Stunden undtribnkt dann nur 5-10 Minuten. Danach hat man auch keine Chance mehr.

Mich stört es nicht so sehr. In 1-2 Monaten beginne ich eh Mittags mit Brei und dann dauert es nicht mehr so lange bis er nicht mehr gestillt wird. Dann fehlt es mir sicher.

So war es bei meiner Tochter. Mit 10 Monaten wollte sie plötzlich nicht mehr. Das war ganz komisch und es hat mir echt gefehlt (hätte es nie gedacht).

Also geniese ich jetzt jede Mahlzeit wo wir so innig aneinander gekuschelt sind und jannis mich aus seinen großen Augen anhimmelt. Mit Flasche später ist es nciht das gleiche...

Anja