Stillen und plötzlicher Kindstod...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gwen84 06.08.07 - 19:36 Uhr

Hi Ihr Lieben,

weiß Jemand warum Stillen vor dem plötzlichen Kindstod schützen soll? Liegt es vielleicht daran, dass die Kleinen dann weniger anfällig für Infekte sind #kratz

Liebe Grüße
Gwen + Michelle *16.07.2007, die gerade gestillt wurde

Beitrag von bofan 06.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo,

soviel ich weiß hat es viel mit der Nähe zu tun und damit, dass die Babys den Atemrythmus und Herzschlag der Mutter übernehmen.
Außerdem schlafen gestillte Babys wohl öfter näher bei den Eltern, was immer wieder zum atmen animiert!
Natürlich spielt auch die Anwehr eine Rolle, gestillte Babys haben seltener Atemwegserkrankungen.

LG Samira

Beitrag von sunshine181175 06.08.07 - 22:39 Uhr

Ich glaube es liegt daran, dass weder Mutter noch Kind einen ganz festen Schlaf haben....

Beitrag von raleigh 07.08.07 - 00:26 Uhr

Es liegt an:

- der Saugtechnik, die bessere Sauerstoffversorgung gewährleisten soll
- Muttermilch ist schnell verdaut, so dass die Kinder in kürzeren Abständen wach werden
- Kind und Mutter meisten näher beieinander schlafen und der Schlaf der beiden leichter ist