Hilfeeee!!! Bitte Schnell!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katuescha 06.08.07 - 20:37 Uhr

Hallo zusammen,
uns ist es jetzt auch passiert, die Kleine ist vom Sofa runtergekracht.
Ich hab sie nur ganz kurz liegen gelassen um ihre Milch zu bereiten, das sofa war ausgezogen und sie lag ganz weit innen, ich hab nicht mal geschaft das pulver in die flasche zu tun und da hörte ich ein Knall und mir war alles klar.
Bin hin geeilt und sie hat so schrecklich geweint, bin immer noch am zittern.
Sie war nicht zu beruhigen bis ich ihr die Spieluhr angemacht habe, dann hat sie wieder normal gespielt und gelacht.
Jetzt schläft sie, ich bin total hin und her gerissen soll ich sie wieder aufwecken und ab ins krankenhaus oder soll ich sie beobachten?

Was meint ihr???? Worauf muss ich achten???
Bitte bitte helft mir!!!


Beitrag von ns20 06.08.07 - 20:39 Uhr

sei mir nicht böse, aber so schlimm kann es für dich nicht gewesen sein, wenn du noch was ins forum schreiben kannst.

Beitrag von katuescha 06.08.07 - 20:41 Uhr

Ja ist schlimm ne wenn man sich etwas beruhigen will und sonst keiner da ist den man fragen kann.

Beitrag von ns20 06.08.07 - 20:44 Uhr

aber du hast doch bestimmt ne hebamme.
Ruf sie an und frag ob du notfalls in die klinik fahren sollst oder ruf mal in der klinik an, schildere die situation und die können dir auch nen rat geben :-)

Beitrag von dotterblume1483 06.08.07 - 20:39 Uhr

Hi,

ich würde ins Krankenhaus fahren! Man weiss ja nie was noch kommen kann und sicher ist sicher!

Lg Maria

Beitrag von sato 06.08.07 - 20:40 Uhr

Hey

Kopf hoch ist mir diese woche auch passiert... ist zum glück nicht passiert - Zwerg hat gebrüllt und alles (es tut mir immer noch so leid). Ich habe dann den Kopf und den Rücken und und und vorsichtig abgetastet und er hat keine Reaktion gezeigt und war auch sonst "normal"...

Ich bin nicht zum Arzt und das das war scheinbar ok...

Wecken würd ich die Maus nicht, aber gut beobachten ob sie sich übergibt, dann kann es eine Gehirnerschütterung sein!!!

BLEIB STARK!!!
KNUDDEL DICH
Die Cathl

Beitrag von 4mausi 06.08.07 - 20:41 Uhr

Ich wär auch geschockt!
Aber ich glaub in der Panik ist KKH gar nicht schlecht.

Wenn sie sich aber völlig normal verhält..... Guck ob sie blutet, ob sie alles bewegen kann, und ob sie ganz normal mit Spielzeug spielt wie immer. Vielleicht hat sie schon Zähne, die dann was abgekriegt haben?

Ruf auch die Hebamme an, frag sie was zu tun ist!

Tanja

Beitrag von sandyfandy 06.08.07 - 20:41 Uhr

nun fühl dich erst mal gedrückt,

dass ist doch schon fast jedem von uns passiert.

solange deine kleine sich wieder hat beruhigen lassen und jetzt irhen schreck ausschläft, ist das schon mal gut. man sagt, man sollte 24-49 std darauf achten, ob das kind anfängt apatisch zuw irken, ob es sich übergibt oder eben nicht aufhört zu schreien. denn dann kann es ja starke schmerzen haben.

sollten diese sachen nicht innerhalb diese zeit auftreten, kannst du dir sicher sein, dass es ihr gut geht...

beruhige dich erst.. es ist bestimmt alles gut.

lg sandra

Beitrag von jule1509 06.08.07 - 20:43 Uhr

#liebdrueck Hallo *katuescha*

... ich glaube nicht, dass was passiert ist. Wecke sie nicht auf - wie hat sich ja auch erschrocken und braucht ein wenig Ruhe, ist ja schließlich auch schon spät.
Schau ab und an bei ihr rein...
Meines Erachtens werden Babys/ Kindern und manchmal auch Erwachsenen übel, wenn ihnen am Kopf was ernsteres zugestoßen ist und sie müssen sich teilweise auch übergeben. Babys könnten dann auch fiebrig werden. Verlassen kann man sich darauf allerdings auch nicht. Beobachte Deine Maus einfach - Du erkennst schon ob es ihr gut geht - bist ja ihre Mami. Wenn Du Dir aber zu sehr große Sorgen machst - kläre es einfach im KH ab und ihr habt eine ruhige Nacht ;-).
Gruß Jule

Beitrag von bine3002 06.08.07 - 20:44 Uhr

Ja, sowas geht schnell... muss nicht passieren, passiert aber sehr vielen, also erstmal locker machen... ich stehe nicht auf dieses Gekeife hier von wegen AUFPASSEN, WIE KANN MAN NUR usw.

Na ja, ob Du zum Arzt gehst oder nicht, must Du ganz allein entscheiden. Ich persönlich würde nicht sofort gehen. Ich würde die Kleine beobachten. Wenn sie lethargisch wird, erbricht und/oder sich die Pupillen bei anderen Lichtverhältnissen nicht verändern, dann geh SOFORT!!!

Und in Zukunft "parkst" Du dein Kind bitte immer auf dem Fußboden, in der Wippe oder im Lauftstall. Im Kinderwagen wird auch bald Anschnallpflicht sein. Und trotzdem wird dein Kind so oder so noch so einige Mal sehr heftig fallen. In aller Regel geht das glimpflich ab, weil der Schädel sich noch sehr gut verformt. Das hat die Natur ganz gut eingerichtet.

Beitrag von maren79 06.08.07 - 20:44 Uhr

sowas kann leider auch der vorsichtigsten mama mal passieren.

trotzdem würde ich wenigstens im KH anrufen, wenn nicht gar gleich hinfahren, egal ob sie schläft oder nicht. versteckte blutungen kann man als laie eben nicht erkennen. sicher ist sicher.

LG

Beitrag von stahlschoenheit 06.08.07 - 20:45 Uhr

Hallo,

oh mann.#schockGanz ruhig.Hab schnell in meinem schlauen Buch geschaut:
Gehirnerschütterung-Übelkeit,Erbrechen,Bewusstlosigkeit
Kommt es einige Stunden später zu einer Verlangsamung des Pulses und unregelmässige Atmung,sofort zum Artz.Nach Sturz 24h beobachten,beim geringsten Verdacht zum Arzt.

Gute Besserung,Anja

Beitrag von 1engel1 06.08.07 - 20:53 Uhr

Hallo!

So wie die anderen Mädels schon geschrieben haben. Es ist nun passiert und der Schock wird dich auch erstmal noch beschäftigen. Aber du weißt das du die kleine nicht mehr alleine auf der Couch usw liegen lässt. Im notfall kann man die kleinen kurz auf den Fußboden mit ner decke, falls kein Teppich da ist, legen.
Achte nun darauf wie sie sich verhällt. Aber ich denke es wird schon nicht so schlimm gewesen sein.

Alles liebe #liebdrueck Silvana

Beitrag von fee1987 06.08.07 - 21:08 Uhr

:-[
oh mein gott

Beitrag von mamavonerbschen 06.08.07 - 21:16 Uhr

wieso Oh mein gott?

Ich würde die kleine auch beobachten und wenn es ihr nicht gut geht merkst du das wirklich!

Beitrag von fee1987 06.08.07 - 21:30 Uhr

darum geht es ja auch nicht
sondern wie man nur sein kind auf sofa oder bett legen und dann noch denken kann ,es passiert schon nix.
da kann ich es auch auf die schrankwand legen .
also nun müsste es doch jeder, wirklich jeder ,begriffen haben das man ein kind nicht alleine auf sofa oder bett legt.
oder sehe ich es da falsch.
kar ist man mal in heile, aber ich bitte, doch auf dem boden kann nicht soviel passieren.

Beitrag von mamavonerbschen 06.08.07 - 21:51 Uhr

Sag mal aber wie du reagierst ist nicht gut!!!!! Die mütter denen es passiert machen sich schon genug sorgen und vorwürfe und dann noch dein kommentar wirjklich zum k...
Bist wohl die supermami die noch nie ein fehler gemacht hat oder?!

Beitrag von fee1987 07.08.07 - 06:30 Uhr

morgen
das habe ich nicht behauptet.
das ich eine supermami bin.
bloß es ist nicht die erste mama der sowas passiert.
bloß das man ein kind nicht aufs sofa oder ins bett tut (unbeobachtet),
das wurde ja nun häufig schon gesagt bzw geschrieben.
das kind ist auch nicht mehr einen tag alt ,nein es ist in einen alter wo man schon gezielt gucken muss.
meine kleine ist 6 monate ,ich kann sie nur auf boden oder in ihr bett tun ,wenn ich was machen will weil sie robbt und sich hochzieht das kamm von einen moment, zum anderen und da war ich froh das ich immer auf meine eltern sowohl auch auf meine schwiegis gehört habe, und sie immer an einen "sicheren" ort getan habe.
mein kind hat auch keine wippe wo ich sie reintun kann weil sie es nicht mag eingesperrt zu sein.
natürlich macht man sich einen kopf wenn es passiert ist bloß
,die mütter sind selber dran schuld.