Kita Brandenburg - Berlin

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von coerny 06.08.07 - 21:06 Uhr

Hallo,

nun hab ich auch mal ne Frage.

Eine Freundin zieht mit ihrer familie von Berlin nach Brandenburg, der 4 jahre alte sohn sollte allerdings in der Kita in berlin bleiben, da er sehr schüchtern ist und einen Wechsel nicht noch mitmachen muss!

Kann man als Brandenburger noch in eine berliner Kita gehen und wenn ja, was muss gemacht werden?

Liebe Grüsse

Beitrag von eowina 06.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo!

wir wohnen noch in Berlin aber am Rande...
5 Min mit Auto ist schon Brandenburg.
Unsere Kita-leiterin sagte, dass es nicht möglich sei, als Brandenburger in berliner Kita zu gehen.
Man MUß in Berlin angemeldet sein.
Einzige Möglichkeit wäre, das Kind bei Tante oder Oma, die in Berlin wohnen, anzumelden und es machen viele.

Eo.

Beitrag von mamamaja 06.08.07 - 22:30 Uhr

hallo.....

hab vor einiger zeit im amt für tagesbetreuung gearbeitet und weiss, dass man einen extra antrag für ein "brandenburgerkind" in dem bezirk stellen muss, wo die kita ist. es geht im jeden fall und ist nicht die ausnahme, da es ein extra sachgebiet für die brandenburger kinder gab. wie es jedoch genau funktioniert kann ich dir nicht sagen, da ich damit nie wirklich was am hut hatte. ich weiss nur, dass du von amt für tagesbetreuung brandenburg einen kostenübernahmeschein benötigst. das heisst, dass das land brandenburg für die kosten aufkommen muss auch wenn dein kind in eine berliner kita geht.
ruf am besten im jugendamt für tagesbetreuung an in dem bezirk wo ihr zur zeit noch wohnt und auch die kita ist......und lass dich verbinden.......es geht im jeden fall.......und ich weiss dass es so gut wie nie eine ablehnung gab......

viel glück und liebe grüße

maja

Beitrag von schwarzbaer 07.08.07 - 09:46 Uhr

das wird schwierig. Es müssen nämlich die Brandenburger Gemeinde in die Deine Freunde ziehen UND das zuständige Berliner Jugendamt zustimmen.

Hintergrund ist der, daß die Brandenburger den Berlinern den Kitaplatz bezahlen müssen - und wenn die entsprechende Gemeinde selber genug Kitaplätze hat, wird sie das nicht tun wollen.
Ausserdem stehen Berliner Kitaplätze natürlich bevorzugt Berliner Kindern zur Verfügung und können nur an Auswärtige vergeben werden, wenn alle in Frage kommenden Berliner Kinder aus dem Einzugsbereich versorgt sind.

Wir ziehen in 4 Wochen von Berlin nach Brandenburg, aber unsere Tochter (fast 4) wird die Kita wechseln. Die Kita in der neuen Gemeinde gefällt mir sehr gut, und vor allem trifft sie dort gleich die Kinder, mit denen sie dann später zur Schule gehen wird.

Beitrag von coerny 07.08.07 - 11:59 Uhr

Die Kita in der neuen Gemeinde gefällt mir sehr gut, und vor allem trifft sie dort gleich die Kinder, mit denen sie dann später zur Schule gehen wird.

Das mag sein, aber es bekommt nicht jedem Kind, nochmal so kurz hintereinander zu wechseln.
Der SOhn meiner Freundin ist sehr sensibel.

LG