was schreiben wenn Kind zu Oma und Opa soll?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvonne111 06.08.07 - 21:19 Uhr

Ich würde es gerne schriftlich festhalten fals meinem Mann und mir mal etwas passieren sollte, so das wir uns nicht mehr selber um unser Kind kümmern können(Pflegefall,Tod usw.), das der kleine zu meinen Schwiegereltern kommt.
Ich hab schonmal GEGOOGLT nur leider nichts gefunden.
Mir wurde gesagt das man sich aus dem Internet einen Vordruck besorgen kann wo alles genau drin fest gehalten ist.
Hat das schonmal jemand gemacht?
Was habt ihr geschrieben.
Was muss eigentlich drin stehen?
Muss das vom Anwalt beglaubigt werden?
Ich hab selber leider gar keine Ahnung davon wie man das anstellt.
Ich weiß nur das der kleine bei meinen Schwiegereltern am besten aufgehoben ist was Alter, Führsorge und Verantwortung betrifft. Und er müsste nicht aus seiner gewohnten Umgebung raus.

Lg Yvonne & Philipp 26.11.2006

Beitrag von tonip34 06.08.07 - 21:33 Uhr

HI,letztendlich kanns Du das nicht bestimmen , nur wuenschen , entschieden wird das durch das Jugendamt !

Lg Toni

Beitrag von bambilein 06.08.07 - 21:50 Uhr

hallöchen

du musst das auf jeden fall vom notar beglaubigen lassen bzw, in deinem testament festhalten....

aber, im falle das dir etwas passiert, gibt es trotzdem eine sorgerechtsverhandlung vor dem richter in der das jugendamt dann für eine peron plädiert, dein wunsch wird zwar berücksichtigt aber letzendlich entscheiden das ja und richter

bambilein und sophia 4 wochen

Beitrag von bambilein 06.08.07 - 21:52 Uhr

sorry für die ganzen fehler...#hicks

aber baby auf dem arm und schreiben#schwitz

Beitrag von kerstinkueken 06.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo,

ich hab erst heute beim Jugendamt angerufen und mich da erkundigt. Ich bin alleinerziehend und wenn mir etwas passiert wäre es eine Horrorvorstellung, wenn meine Kleine zu ihrem Vater müsste.

Beim Amtsgericht gibt es eine Hinterlegungsbehörde, da kann man festhalten, wer das Kind haben soll. Die sagen einem auch wie das funktioniert, also einfach mal anrufen.

Ansonsten kannst Du ein Testament machen, in dem das steht.

Letztendlich entscheidet aber das Vormundschaftsgericht, wer das Kind bekommt, die hinterlegten Sachen werden aber wohl sehr stark berücksichtigt.

lg

Kerstin