Eisprung bei Clomi.........

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fenya 06.08.07 - 21:20 Uhr

Hallo,

heute habe ich auch mal wieder eine Frage.....

Anhand der Blutuntersuchung in der 2. Zyklushälfte wurde bei mir unter Clomi ein "schwacher" Eisprung festgestellt. Ich hätte zwar einen solchen gehabt, nur wäre er nicht stark genug bzw. hätte "stärker" sein können..... Keine Anhnung, an welchem Wert man das sehen kann...???#kratz
Habt Ihr so was schon mal gehört? Für mich stellt sich nämlich die Frage, ob auch ein schwacher Eisprung zu einer Befruchtung führen kann - bisher dachte ich, Eisprung ist Eisprung...#gruebel
Bin mir auch ziemlich sicher, dass ich die Helferin richtig verstanden habe, die mir das erzählte...

Ich bin inzwischen im 64. ÜZ und hoffe, dass ich hier in der Rubrik "fortgeschrittener Kinderwunsch" richtig bin;-))

Danke und Gruß
Fenya

Beitrag von sammy1982 06.08.07 - 23:52 Uhr

Nabend Fenya,

die werte für den Eisprung kann man über die Gelbkörperhormone erkennen, die sind nämlich dafür zuständig das was geschieht...

Meine FÄ sagte mal zu mir, das mindestens 1,8 bis 2 cm groß sein müsste damit es mit einer SS klappt und natürlich auch springt, zum Glück hatte ich immer schöne Follis von Clomi von 3 bis 3,5 ... wurde per US gemessen ...

Hoffe ich konnte ein wenig helfen...

lg Jani & Anna-Lea (*28.02.2007) die Dank mit Clomi entstanden ist und unser Leben seit 5 Monaten bereichert #freu

viel Glück und alles gute


Beitrag von fenya 07.08.07 - 07:24 Uhr

Hallo Jani,

danke für Deine Antwort. Ich musste halt lange grübeln, weil ich wirklich dachte, dass Eisprung eben Eisprung ist. Ich habe vor lauter Schreck dann natürlich vergessen zu fragen, ob man mit einem "schwachen" Eisprung trotzdem schwanger werden kann, weil die Follis beim Eisprung ja springt/en.... Jetzt bin ich etwas frustriert, wenn selbst Clomi nichts mehr bringt#heul
Leider ist es wohl tatsächlich so, dass die Wirkung vom Clomi von Zyklus zu Zyklus abnimmt#schmoll

In welchem Clomizyklus ist Deine Tochter entstanden?

Ich wünsche Dir alles Gute
LG Fenya

Beitrag von zichone 07.08.07 - 09:38 Uhr

Hallo Fenya,

es stimmt, Clomi wirkt nicht immer gleich. Ich habe letztes Jahr 3 Clomyzyklen gemacht, alle negativ, nicht mal vernünftige Follis.:-(

Dann habe ich 5 Monate ausgesetzt (allerdings hatte ich aus der KiWU-Praxis zwischenzeitlich Metformin wg. PCO bekommen) und bin dann im 1 ÜZ mit Clomi schwanger geworden.

#huepf

Also, es kann jeden Monat wieder klappen, ich dachte schon, bei mir klappt es nie mehr!!!

Alles Gute für dich und liebe Grüße

Simone

Beitrag von fenya 07.08.07 - 13:36 Uhr

Hallo Simone,

danke für Deine Antwort.

Ich vermute mal, dass die Wirkung jetzt einfach nachlässt, es ist nun auch der 5. Clomizyklus und es ist das erste Mal, dass das Ergebnis so mies war. Vorher waren es immer tolle Werte und ich war dadurch auch schon schwanger (eben vor diesen 5 Mon.), nur leider war dann ein Abgang.

Ich habe immer noch die Hoffnung, dass es vielleicht diesen Monat doch noch klappt, auch wenn ich - wenn ich ganz ehrlich bin - ziemlich niedergeschmettert bin#heul

LG Fenya

Beitrag von sammy1982 07.08.07 - 09:40 Uhr

Guten Morgen Fenya,

nicht aufgeben, hörst Du?... Ich dachte auch es klappte nicht und hatte mich schon fast damit abgefunden (viell weil ich mir kein druck mehr machte). Ich wurde im 3.Zyklus Schwanger mit meiner Tochter und da hieß es aber beim US, entweder ist der Folli diesmal klein oder er ist schon gesprungen... das konnte sie leider nicht sagen... Da habe ich mir gedacht das es auch dieser Zyklus nichts wird obwohl ich die beiden anderen Zyklen zwischen 3 und 3,5cm hatte. Dann die Überraschung am 34.ZT, ich bin wirklich Schwanger gewesen nach über 2 Jahren üben #huepf

Leider klappt buw schlägt Clomi nicht bei jeder so gut an.

lg und auch Dir weiterhin viel Glück

Jani

Beitrag von fenya 07.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Jani,

danke für Deine Aufmunterung:-)

Bisher hat Clomi wunderbar gewirkt, vor 5 Mon. war ich auch dadurch kurz schwanger, aber dieses Mal nun dieses niederschmetternde Ergebnis. Ich hoffe auch, dass dieser Zyklus nicht abgeschrieben werden muss, vielleicht klappte es ja doch noch...

LG Fenya

Beitrag von slimer 07.08.07 - 10:18 Uhr

Wo du das so schilderst.
Sowas ähnliches hat mir der Arzt auch gesagt." Laut BT hat ein Eisprung stattgefunden und mit den Werten wäre eine Schwangerschaft theoretisch möglich aber gut wäre was anderes und er könne schon sehen warum es bisher nicht geklappt hat"
Also ich finde das klingt irgendwie ähnlich. daraufhin hat er meine Clomidosis von 1 auf zwei Tabletten erhöht.
Diesen Monat. das war der erste und ich mußte mir zum Eisprung auslösen Choragon spritzen.
jetzt warte ich gespannt wie ein regenschirm ob das was gebracht hat. das ist auch der erste Monat seit ca 20 ÜZ wo ich das gefühl habe das wir (Arzt) entscheident was geändert haben, dass zielführend ist. Verstehst Du was ich meine?

Sollst Du was im nächsten Monat anders machen?

Grüße Lea


Beitrag von fenya 07.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo Lea,

ja, ich verstehe, was Du meinst!! Du hast mir auch irgendwie Mut gemacht, da Du geschrieben hast, dass eine Schwangerschaft tehoretisch auch mit schlechtem BT möglich wäre. Mir wurde beim Arzt auch gesagt, dass ich nächsten Zyklus die Dosis verdoppeln soll, also ist es wirklich ganz ähnlich bei uns. Von Spritzen weiß ich noch nichts, mal schauen#schwitz

Ich drücke Dir ebenfalls die Daumen, dass es endlich klappt!!!!

LG Fenya

Beitrag von flyingsandra 07.08.07 - 13:13 Uhr

Hi Fenya,

weiss genau was Du meinst. Habe gestern die letzte Spritze Choragon und Blut abgenommen bekommen. Die FA sagte sie drückt mir die Daumen dass das ein guter ES war.

Ehrlich gesagt habe ich auch gedacht ES ist ES, sieht aber leider nicht so aus.. Habe diesen Monat 2 Tabletten Clomi genommen vom 3 -7 Tag. ES wurde am 17. ZT ausgelöst. Am 19 Zt hatte ich ihn. Bekomme die Ergebnisse erst am Donnerstag. Dann kann ich erst weiter hibbeln. Montag soll dann Bluttest sein.

Positiv denken

sandra

Beitrag von fenya 07.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo Sandra!

ich drücke Dir die Daumen, dass Du tolle Ergebnisse hast.
Bin froh, dass ich nicht die Einzige bin, die dachte, Esprung ist Eisprung;-) Aber man soll ja auch mit schlechtem BT schwanger werden können, vielleicht klappt es ja doch noch.
Werde ansonsten in Zukunft von Tag 3-7 auch die doppelte Dosis nehmen.

Nein, aufgegeben wird nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Alles Gute
Fenya