Welche Untersuchungen bei Frau vor ICSI sinnvoll???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jordy 06.08.07 - 21:39 Uhr

Hi Mädels,

wir haben zwar bereits eine - leider negative - ICSI hinter uns aber vielleicht beschäftigt mich gerade deshalb die o.s. Frage...
wir haben ja die Indikation ICSI sehr schnell aufgrund der Vorgeschichte (Krebserkrankung, Kryo vor Chemo) meines Mannes und der leider im Dez 06 festgestellten Unfruchtbarkeit erhalten. Was mich zur Zeit beschäftigt ist, dass bei mir eigentlich gar keine Untersuchungen angestellt wurden, bis auf die "normalen" US bzw. gynäkologischen Untersuchungen. Es wurde quasi davon ausgegangen, dass bei mir alles o.k. ist.
Ich meine, natürlich bin ich froh, wenn es an dem ist, es wird ja auch so schon schwierig genug ein Baby zu bekommen aber trotzdem möchten wir natürlich vermeiden, die ISCI´s nur so hintereinander "abzureißen" (entschuldigt die derbe Wortwahl) und nicht ggf. sinnvolle Untersuchungen (Gebärmutterspiegelung habe ich hier schon häufiger gelesen???) ausgelassen zu haben, die vielleicht auch Aufschluss geben würden....

Was meint ihr? Sorry für´s #bla und schon jetzt 1000#danke für eure Antworten.

#herzlich
Jordy

Beitrag von sunnymore 07.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo jordi,
du schreibst mir aus der Seele.
Wollte genau die gleiche Frage die nächste Zeit ins Forum setzen.
Bei mir wurde nämlich auch nix gemacht vorher.
Bin auf die Antworten gespannt.
Alles Liebe
Sonia

Beitrag von jordy 08.08.07 - 09:28 Uhr

Hi Sonia,

wir haben wohl einige Parallelen, gell ;-)

Leider habe ich noch nicht viele Infos zusammentragen können.
Wir haben halt nur diese humangenetische Untersuchung machen lassen (= Voraussetzung zur ICSI) und die war ohne Befund (immerhin :-)).
Werde wohl meinen Doc bei Gelegeheit mal fragen müssen. Habe einfach Angst davor, dass der nächste Versuch (Kryo) wieder negativ endet...

Wie geht es dir denn sonst so? Wolltest du nicht in Urlaub fahren? Wünsche dir viel Spaß und gute Erholung.

Bis bald

LG
#herzlich
Jordy

Beitrag von sunnymore 08.08.07 - 11:18 Uhr

Hallo Jordi,
wollten in Urlaub, aber der beginnt erst in 3 Wochen:-(
Bis dahin kann ich es einfach nicht lassen hier reinzuschauen
(auf die Finger hau ).
Tja, wir haben diese Humangenetische Untersuchung garnicht machen müssen.
Der Doc hat gesagt, es gibt sie und man kann sie machen.
Wir haben ihn dann gefragt, ob wir sie machen sollen, was er denkt?
Er sagte, da wir in der Familie (Eltern und Geschwister)
keine Behinderung oder ähnliches haben, geht er davon aus, das alles ok ist.Er würde nicht dazu drängen.
Dann haben wir es nicht gemacht.
Ich glaub, es ist auch megateuer, oder?#kratz
Menno, soviele Unklarheiten :-(
Sonia

Beitrag von eve1972 08.08.07 - 21:36 Uhr

Hi Sonia
bin gerade auf dein Posting gestoßen...also habt
Ihr diese humangen. Untersuchung nicht gemacht-wir finden
sie auch überflüssig wenn in der Fam keine Krankh.vorkommen...
Uns wurde sie empfohlen aber wir wollen sie uns auch sparen--weil wir denken wenn wir auf natütl. wege ein Kind bekämen
wüßten wir vorher auch nichts v gendefekten oder???

lg
eve1972

Beitrag von jordy 09.08.07 - 17:49 Uhr

Hi Sonia,

ich wollte diesen Monat eigentlich auch mal gar nicht groß in urbia reinschauen und einfach nur abschalten aber ich kann´s auch irgendwie nicht lassen :-p
Bin zwar noch gar nicht lange dabei aber irgendwie möchte man ja doch immer wissen, wie es bei dem einen oder anderen Mädel gerade so ausschaut bzw. hat auch selber immer wieder Fragen u. Themen, die einem im Kopf herumgeistern....
Also, wir haben doch tatsächlich gar nichts für diesen Genetik-Test bezahlen müssen (oh Wunder, es gab etwas umsonst#gruebel). Vielleicht war bei uns aber der Verdacht auch eher gegeben, da mein Mann ja Krebs hatte - ich weiß nicht.
Behinderungen waren allerdings bei uns auch nicht in der Familie.

Naja, denke, dass diese Tests meistens ohne Befund sind. Mach dir darüber keine Sorgen...

Ich hoffe für uns, dass wir auch noch dran sind und bald so ein tolles posting mit - SCHWANGER - reinstellen können... wäre das schööööön!

#liebdrueck
#herzlich
Jordy

Beitrag von sunnymore 10.08.07 - 18:17 Uhr

OOOOHHHHHHHHH, jaaaaaaaaa !!!
#freuSonia#herzlich