Hausstauballergie

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von vonni_29 06.08.07 - 22:19 Uhr

Hallo,

war heute beim Allergietest und es stellte sich heraus, dass ich auch gegen Hausstaubmilben allergisch bin #heul#heul#schock#heul Unsere Wohnung hat auch noch überall Teppich!

Ich habe keine Ahnung, auf was man achten sollte oder was man ändern sollte. Kennt ihr euch da aus?

LG Vonni.

Beitrag von julia2809 06.08.07 - 22:32 Uhr

Hat mein Sohn leider auch....Also: Möglichst keine "Staubfänger" in der Wohnung(gatte Böden, Leder statt Stoff, keine unnötigen Textilien wie Gardinen, Überwürfe, Sofakissen....geschlossene Bücherregale, Allergikerstaubsauger anschaffen, Allergikerbettzeug und entweder die Matratze reinigen lassen- es gibt Spezialfirmen, die das machen und da wird Dir schlecht, wenn Du siehst, wieviel Milbenkot in einer Matratze ist!- oder die Matratze wegwerfen und eine neue kaufen, die mit so einem Speziallaken geschützt werden kann. Und bloß keine Tagesdecke auf das Bett, weil sie wie ein Milbenbrutkasten funktioniert!
lG Julia

Beitrag von vonni_29 07.08.07 - 11:16 Uhr

Hi Julia,

danke für die vielen Infos. Ich werde jetzt mal genau drauf achten, wie sehr ich auf was reagiere und würde dann ggf. auch einkaufen (wobei ich Wohnung und Einrichtung komplett austauschen müsste, um Allergikerfreundlich zu leben...). Kannst du mir denn sagen - falls ich das alles brauche - wo man z.B. dieses Bettzeug bekommt? Danke schon mal!

LG Vonni.

Beitrag von julia2809 10.08.07 - 20:53 Uhr

Allergikerbettwäsche gibt´s fast überall, Kaufhäuser, Versand... Meistens steht "Allergikergeeignet" dran. Das sind häufig Kunstfasern. Vielleicht googelst Du ja mal ein bißchen.
lG Julia

Beitrag von sabe86 07.08.07 - 09:23 Uhr

Hallo Vonni!

Hast du Beschwerden?

Bei mir wurde nämlich auch eine Hausstaubmilbenallergie beim Allergietest festgestellt und ich hab noch nie etwas davon gespürt. Habe keine spezielle Matratze oder ähnliches.

Laut Test bin ich auf vieles allergisch, habe aber noch nie Probleme gehabt. Wie ist das bei dir?

Liebe Grüße, Sabrina

Beitrag von vonni_29 07.08.07 - 11:13 Uhr

Hi Sabrina,

das ist ja interessant, danke für den Hinweis....

Ich habe schon seit Jahren Heuschnupfen/Pollenallergie und min. 2x jährlich mit Stirn- und Nasennebenhöhlen Probleme (wohl aufgr. der Allergie) und gegen Katzen bin ich auch allergisch. War auch total überrascht von dem Testergebnis aber ich kann gar nicht genau sagen, ob und welche Beschwerden ich habe. Ich habe immer mal die Nase zu oder etwas Husten, dachte aber immer, das käme von den Pollen... #kratz

Dann werde ich jetzt erst mal schauen, wann ich immer Probleme habe, bevor ich einkaufen gehe, vielleicht habe ich auch Glück?!

LG Vonni

Beitrag von sabe86 07.08.07 - 14:51 Uhr

Hab hier noch einen Link für dich:
http://www.netdoktor.de/ratschlaege/untersuchungen/pricktest.htm

Da steht auch:
"Sämtliche Ergebnisse sind jedoch nur im Zusammenhang mit einem ausführlichen Gespräch über Reaktionen verwertbar, die der Patient selbst beobachtet hat (Anamnese). Positive Reaktionen im Test sind nicht unbedingt gleichbedeutend mit einer Allergie auf den entsprechenden Stoff."

Hoffe das ist bei dir der Fall. Alles Gute! #herzlich

Sabrina

Beitrag von vonni_29 07.08.07 - 21:10 Uhr

Danke, das ist ech lieb von dir, dass du dir so ne Mühe gemacht hast! Ja, hoffen wir das Beste...

LG Vonni