Kann man schon Fisch geben???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zicke1985 06.08.07 - 22:26 Uhr

Hallo!

Also mein Frage steht ja schon oben. Ich mein aber eher Fischstäbchen oder Thunfisch, was anderes essen wir nicht?


LG Silke + Nele *17.06.2006*

Beitrag von sunshine181175 06.08.07 - 22:38 Uhr

Wenn du auf die Kräten aufpasst, ja klar!

LG
Sandra

Beitrag von maja1984 06.08.07 - 22:55 Uhr

Nein! Erstens ist Fischstäbchen nicht geund und zweitens sollte man mit Fisch bis nach den ersten geburtstag warten, da Fisch zu viel Eiweiß hat.

LG Maja

Beitrag von elin666 06.08.07 - 23:32 Uhr

...

Du kannst aber schon rechnen, oder?

<<<Nele *17.06.2006*>>>

Das Kind war am 17.06.2007 ein Jahr alt! Und Fisch darf man sicher geben, in MAßEN. Natürlich keine komplette 30-iger Fischstäbchenpackung, das dürfte ja wohl klar sein.
Fisch hat sehr viel wertvolle Nährstoffe und diese bei einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen.

Gruß


PS.: Und wieso sind Fischstäbchen nicht gesund? Wer hat dir denn den Müll erzählt? Die Panade kann man übrigens ganz leicht runterkratzen, als übervorsichtige Mutter...

Beitrag von elin666 06.08.07 - 23:34 Uhr

habe das kleine wichtige Wörtchen "sollten" vergessen.

Beitrag von maja1984 06.08.07 - 23:37 Uhr

Ja... und die Höflichkeit ist auch auf der Strecke geblieben. Tut mir schrecklich Leid, dass ich das Geburtsdatum schlicht weg überlesen habe...

Deswegen muss man nicht rumkeifen wie eine Furie und beleidigen. Rechnen kann ich übrigens auch (hab ich Abitur drin gemacht).

Also bitte das nächste Mal etwas freundlicher ;-)

Übrigens kann man auch vegetarisch ohne Fisch ernähren. Also SOOOO wichtig ist Fisch nicht ;-) Man muss eben nur wissen wie

LG Maja

Beitrag von elin666 06.08.07 - 23:41 Uhr

...es ging nicht um vegetarisch, sondern ganz einfach um Fischstäbchen! Nicht mehr und nicht weniger. Sorry, aber deine Schreibweise läßt nicht unbedingt auf höhere Intelligenz, geschweige denn auf ABI "in Rechnen" schließen.

Gute Abend noch!

Beitrag von maja1984 06.08.07 - 23:45 Uhr

Du bist der Hammer.

"Fisch hat sehr viel wertvolle Nährstoffe und diese bei einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. "
und sagst mir, dass es nicht um Fisch an sich geht sondern um Fischstäbchen. Ich lach mich schlapp.

Mensch mensch mensch...

Aber fragen ob ich rechnen kann und den eigenen Text vergessen :-D

LG Maja

Beitrag von elin666 07.08.07 - 00:01 Uhr

sag mal, des Lesens bist du wohl auch nicht mächtig?

Ich schrieb, dass es nicht um vegetarisch geht! Von FISCH war keine Rede. Weißt du überhaupt, was vegetarisch bedeutet???? Anscheinend nicht. Mädel, google mal bissel und dann melde dich wieder...
Sorry, aber soviel Einfalt auf einen Haufen....

Viel Spaß noch heute beim Schlapplachen über die eigene Dusseligkeit! Leute gibts, die gibts gar nicht.

Beitrag von sunshine181175 08.08.07 - 11:31 Uhr

Fischstäbchen sind nicht ungesund! Das ist ein Ammenmärchen.

Beitrag von maja1984 06.08.07 - 23:42 Uhr

Also nochmal eine aktualisierte Version meiner Antwort, da ich ausgesprochen "freundlich" drauf hingewiesen wurde, dass deine Tochter schon über ein Jahr ist. Manchmal überlese ich solche Informationen einfach :-D

Also unter den Umständen kann deine Tochter natürlich Fisch essen. Vorher sollte man es wie gesagt wegen den hohen Eiweißwert nicht geben.

LG Maja

Beitrag von josili0208 06.08.07 - 23:48 Uhr

Hier (Portugal) gehört magerer Fisch durchaus zum normalen Speiseplan am dem 9.Monat. Also ist es durchaus bekömmlich. Du kannst (anstatt Fischstäbchen, die aus Abfall hergestellt werden #schock) auch ein kleines Stück Seelachsfilet kurz kochen, Olivenöl drauf, fertig - geht superschnell und ist viel gesünder.
LG Jo

Beitrag von sunshine181175 08.08.07 - 11:32 Uhr

...stimmt nicht, das mit dem Abfall! War vielleicht mal so, ist es aber nicht mehr!

Beitrag von nutella 06.08.07 - 23:57 Uhr

Hallo,
lass es lieber sein mit den Fischstäbchen, die solltet ihr übrigens auch von eurem Speiseplan streichen, sind nur ungesung und viel zu fettig.
Thunfisch ist für kleine Kinder noch zu schwer.

Hier in Deutschland ist es schon schwieriger an guten frischen Fisch zu kommen. Würde Dir deshalb raten, ihr etwas anderes zu geben.

Viele Grüße:-)

Beitrag von zwillima 07.08.07 - 06:42 Uhr

Hallo,

nimm doch die tiefgefrorenen Schollenfilets von Iglo. Die haben genau die richtige Größe, sind nicht Fett und haben keine Gräten.

Fischstäbchen finde ich persönlich zu fett in dem Alter. Thunfisch ist auch ein fetter Fisch und hat zudem noch einen ziemlich aufdringlichen Geschmack, wenn es der aus der Dose ist.

L.G.
zwillima

Beitrag von sunshine181175 08.08.07 - 11:34 Uhr

Hallo,

hier mal für alle die behaupten Fischstäbchen seien ungesund:

http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?doc=30472

Nicht mehr oder weniger belastet wie jeder andere Fisch auch!

Gruss
Sandra