kann mir das mal jemand erklären? Passus im Kaufvertrag!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von melania 06.08.07 - 22:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
vielleicht findet sich hier ja ein helles Köpfchen, dass hier durchblickt. Problem: Wir Dummies dachten gar nicht an die hohen Anschlusskosten, als wir einen Garten als Baugrundstück kauften. Im Kaufvertrag steht dazu folgendes:
-------------------------------------------------------------------------
Hinsichtlich der Erschließungskosten (Erschließungslast im Sinne des BauGB, Anliegerbeiträge, Anschlussgebühren für öffentliche Versorgungsleitungen sowie sonstige Angaben nach dem KAG) soll gelten:

Erschließungs- und sonstiger Anliegerbeiträge für Erschließungsmaßnahmen, die endgültig hergestellt sind oder für die die Beitragspflicht entstanden ist, trägt die Verkaufspartei unabhängig davon, ob sie bereits durch Zustellung eines Beitragsbescheides festgesetzt worden sind. Im übrigen gehen solche Beiträge zu Lasten der Kaufpartei. Bei den geleisteten Zahlungen auf Erschließungskosten verbleibt es.

Die künftigen Anschlusskosten der Versorgungsleitungen (Abwasser, Storm, Telefon etc.) für das von der Kaufpartei zu errichtende Bauwerk trägt die Kaufpartei.

-----------------------------------------------------------------------------

was wir zahlen müssen ist mir klar, aber was musste der Verkäufer denn zahlen. Im Moment sieht das so aus, als wenn wir komplett alle Kosten tragen müssen#heul

ich wäre euch so dankbar, wenn ihr etwas Licht in dieses Wirrwarr bringen könntet#herzlich

glg
lina

Beitrag von feria11 06.08.07 - 22:56 Uhr

Hallo Lina!

Ich verstehe es so, das der Verkäufer die Erschließungskosten trägt falls dieser Abschnitt der Erschließung bereits komplett hergestellt ist. Erschließungsbeitrag im Sinne des BauGB ist dier Herstellung der Straße, Gehweg usw. Falls noch kein Abrechnungsrelevanter Straßenabschnitt hergestellt war zum Zeitpunkt des Kaufes bleibt ihr auf den Kosten sitzen. Evtl. habt ihr Glück und der Verkäufer musste mal eine Vorauszahlung auf die E-Beiträge zahlen was nicht unüblich ist, die werden euch dann angerechnet. Hoffe das ich jetzt nicht allzu verworren geschrieben habe.

Lg Alex

Beitrag von melania 07.08.07 - 13:26 Uhr

hallo Alex!
danke dir, hast mir sehr geholfen#herzlich!

glg
lina