Warum wollen immer alle was schenken??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacky1983 07.08.07 - 07:35 Uhr

Guten morgen ihr lieben... #gaehn
Erstmal ne #tasse Tee, Kakao oder Kaffee...

Lasst ihr euch mit gebrauchten sachen beschenken??
Wir bekommen unser erstes Kind und irgendwie, wil mir jeder irgendwas ''andrehen''... #augen
Das einzige, was ich bis jetzt genommen hab, sind Bodys.
Aber ich könnte ja noch nen Kinderwagen nehmen, Maxi Cosi, Babybett, Strampler, Schlafsack #bla#bla
ICH will aber nicht!!!
Es ist unser erstes Kind und da möchte ich doch viel selber kaufen, oder nicht??
Dann wird mir aber gesagt: '' Das kostet ja so viel, habt ihr so viel Geld über??''
Im moment können wir uns das leisen!! :-p
Ich weiß scon garnicht mehr, was ich sagen soll, wenn mir was angeboten wird... #gruebel
Wenn ich sage, das wir das neu kaufen, wird blöd geguckt...
Ich glaub ich sag einfach, das wir schon alles haben... ;-)

Es ist ja denk ich mal, nur gut gemeint. Aber ich habe ja auch vorstellungen, in welcher Kleidung mein Schatz rumläuft...
Wenn es einen grünen neuen kinderwagen zu verschenken gibt, ich aber einen blauen möchte... Ja, welchen nehme ich da wohl?? #kratz Natürlich den blauen!!

Ach, man hat das als fast Mami schon nicht leicht... :-p;-)
Sorry für mein #bla

Schönen Tag noch!!

LG Jacky+ Paul

Beitrag von viererbande 07.08.07 - 07:50 Uhr

hallo

ging mir bei jedem kind so und nun fängt es wieder an.beim ersten hab ich noch rum diskutiert.dann hab ich gedacht,da alles es nur gut meinen mach ich es nun anders.nehme die sachen immer dankend an...tragen tut baby sie nicht und später geb ich sie dankend zurück,oder geschenkte sachen geb ich der caritas.die schenker freuen sich,weil sie was gutes getan haben,ich erspare mir diskussionen und gejammer und die armen leute können sich bei der kleiderkammer noch über die sachen freuen.ist doch supi oder???alle sind glücklich#pro


lg viererbande 14 ssw

Beitrag von jenny133 07.08.07 - 07:50 Uhr

Hallo Jacky,

schön dass dein Mann da dahinter steht!
Meiner würde sogar ne gebrauchte Matratze annehmen :-[
Wir haben alle Kleidungsstücke geschenkt bekommen. Einige Spielsachen (wo ich immer noch am überlegen bin wie ich die am besten reinige bevor mein kleiner sie dann in die Finger bekommt #kratz ) etc.

Wir bekämen auch einen Kindersitz. Nur leider passt der nicht auf meinen NEUGEKAUFTEN Quinny Freestyle... Keine Ahnung wie ich meinem Mann verklickern soll, dass ich den Maxi Cosi dazu dann auch neu kaufen möchte #gruebel

Am besten du sagst wirklich zu den Leuten, dass du dies oder das schon von jemand anders bekommst oder so...
Falls irgendjemand die Schwindelei rausbekommt (was ich bezweifle) sag einfach du hast dich getäuscht und ein super Angebot gefunden, bei dem du einfach zuschlagen musstest!

Wünsch dir viel Spass beim Einkauf!!

Ganz liebe Grüße
Melanie mit #baby-boy 33+4

Beitrag von fritzi13 07.08.07 - 08:12 Uhr

Na dir reich ich mal die Hand - mein Mann hätte wohl auch ne gebrauchte Matratze genommen:-[ .. aber ide hab ich schon gekauft ... einfach bestellt und gut .. unsere gebrauchte wäre nämlich über 20 Jahre alt (es ist tatsächlich noch eine alte da!!!):-[

Hab ne feine von Ebay - hoffe die hält was sie verspricht!;-)

LG Fritzi mit Kekskrümel 18+4
#liebdrueck#herzlich#liebdrueck

Beitrag von summer3103 07.08.07 - 11:34 Uhr

Hi Melanie,

also, mit gebrauchten Kindersitzen ist das immer so eine Sache... denn wer weiss, ob sie schon beschaedigt sind (mal fallengelassen wurden etc.), wie alt sie sind, wie widerstandsfaehig das Material noch ist #kratz

Ich habe meinem Mann von Anfang an gesagt: Eine Babyschale muss in erster Linie SICHER sein und den NEUESTEN Vorschriften entsprechen! Wenn es um die Sicherheit des Baby's geht, mache ich keine Kompromisse... fertig ;-)

Das musste er erst einmal "verdauen", weil er ja jetzt schon ans sparen fuer die Universitaet spaeter denkt... #augen

Nun habe ich ihm auch noch einen nagelneuen (aber nicht zu teuren) Kiwa "untergejubelt" und dann gibt's noch ein neues Beistellbettchen, weil so etwas hierzulande (IRL) schlecht aufzutreiben ist (neu oder gebraucht)... und das sind die wichtigsten Neuanschaffungen fuer mich. Alles andere wuerde ich auch gebraucht nehmen und heraus picken, was ich verwenden moechte #schein

LG,

Summer.

Beitrag von fritzi13 07.08.07 - 08:08 Uhr

liebe Jacky,

mir geht es ähnlich, obwohl es mein 3. Kind ist und ic h nichtgerade reich bin, aber zwei Sachen will ich unbedingt selbst aussuchen ...

1. Ich will nicht den dunkelblau/orange KIWA meiner Nachbarin, sondern mir einen aussuchen, der mir gefällt!!!! :-[(Obwohl da sogar mein Schatz bisschen dumm tut - er würde wohl der Nachbarin damit einen Gefallen tun wollen:-[ - MIR aber nicht!)

2. Ich will keinen gebrauchten Kindersitz sondern eine richtig gute Babyschale, die Qualität verspricht und hierfür hab ich auch gespart!;-)

Alles andere hab ich fast schon .. dabei ist das Bett alt und der Stubenwagen - den kauf ich gebraucht von jemandem ab - ebenso die Wickelkombi .... und Anziehsachen hab ich zur Genüge und einkaufen will man doc hauch bisschen - JA, ich verstehe dich!

LG Fritzi mit KK 18+4 .. die noch viel Zeit hat ..

;-)

Beitrag von irishcob 07.08.07 - 08:10 Uhr

Hallo.

Siehst du, bei uns läuft das zum Glück auch etwas anders.
Da es der erste Nachkomme der Familie ist und auch der einzige werden wird ( mein Freund ist Einzelkind und weder seine Onkel noch Tanten haben Nachwuchs und ich bin auch Einzelkind) Reißen sich alle drum dem Baby was zu schenken.

Aber zu unserer Freude sponsern seine Eltern den Kinderwagen und seine Tante das Kinderzimmer. Wir dürfen aussuchen, das finanzielle ist geklärt.

Ich mein wir hätten das auch alleine gemacht, aber wenn die alle darauf bestehen, werd ich nicht nein sagen.
Mit gebrauchtem kam bis jetzt nur meine Schwiegermutter mit den Babykleidern von meinem Freund, von vor 36 Jahren. Sie meinte wenn wir da was von haben wollen könnten wir das gerne haben. Aber kannst dir ja bestimmt vorstellen, dass die nicht mehr unbedingt modern sind ;-)

LG Nadine

Beitrag von milschok 07.08.07 - 08:14 Uhr

Guten Morgen!
Also ich nehm auch nichts gebrauchtes! Wir bekommen unser erstes Kind und da möchte ich auch alles selber aussuchen und bezahlen. Bis auf den Kinderwagen...den wollten meine Schwiegereltern unbedingt bezahlen (ist wohl eine Tradition). Ich such ihn mir aber selbst in einem Laden aus und bestelle ihn!
So erspare ich mir auch am Ende das ganze zurück geben der Sachen! Klar tragen die Würmer die Klamotten nicht ab, aber wer sagt denn dass ich nur ein Kind möchte??? Und dann fängt die besorgerei von vorn an?! Nein Danke.
Ich werde keine Sachen verborgen und auch keine gebrauchten Sachen annehmen! Solange man die Möglichkeit hat alles selbst zu kaufen, kann man es ja auch tun!

Viele Grüße MilSchok

Beitrag von ernestine13 07.08.07 - 08:24 Uhr

Hallo,
ich habe schonmal gern u dankend gebrauchte Dinge genommen.Aber, irgendwann war es dann auch bei mir gut.

Habe mir nur keinen KOpp darüber gemacht was adere denken , sagen oder wie die gucken.
Ich habe einfach gesagt das ich auch mal selber was für mein Kind aussuchen und kaufen möchte. Damit war die Sache für mich erledigt.

Mir wollte man immer besonders viel Anziehsachen zuschustern.
Am besten noch, billig gebraucht kaufen. Im Laden kostet das Zeug auch nicht viel mehr.
Sagt einfach das ihr die Dinge für Euer kleines selber aussuchen möchtet und wer das nicht versteht hat eben Pech gehabt

Beitrag von coci1975 07.08.07 - 08:31 Uhr

Guten Morgen,

ich bin da ganz anderer Meinung... Wir haben zwar auch genügend Geld, um alles neu zu kaufen, aber freuen uns über die gebrauchten Sachen von Freunden und Familie.
Das einzige was ich unbedingt neu haben wollte, war ein Maxi Cosi und ein Kinderzimmer. Da haben wir aber auch sehr auf den Preis geachtet.

Die Kleinen bekommen ja noch nichts von allem mit und denen ist es egal was sie anhaben. Das wird später noch teuer genug, wenn die Ansprüche kommen.

Zum Glück leidet aber auch keiner aus unserem Kreis an Geschmacksverirrungen... ;-)

Achja, ich habe auch schon ganz viel auf dem Flohmarkt gekauft. Wir sehen es einfach nicht ein und sparen das Geld lieber für einen schönen Familienurlaub nächstes Jahr!

An deiner Stelle würde ich halt auch sagen, dass ich das nicht mehr brauche / schon habe. Aber ärgern braucht man sich darüber doch nicht, denn alle meinen es gut.

LG Corinna 22. SSW

Beitrag von beachen 07.08.07 - 09:13 Uhr

Das sehe ich genauso!

Ich bin sehr dankbar, dass meine Schwester so viel für mich aufgehoben hat und wir sind das alles zusammen durch gegangen und ich konnte auswählen was ich haben möchte.

Ich finde, gerade die Erstaussttattung ist teuer genug und die nächsten Jahre erst recht, also warum nicht schöne Sachen annehmen (in dem Alter tragen die Kinder es doch kaum) oder auf Babybasaren günstig erwerben!

Das einzige was wir definitiv neu haben wollen ist das Kizi und den Kinderwagen!

Ansonsten werde ich auch von allen Seiten beschenkt, allerdings mit neuen Sachen! :-)


Wenn es Dir zu viel wird, lehne doch einfach freundlich und dankend ab!

LG Beatrice

Beitrag von kleene12099 07.08.07 - 08:44 Uhr

Guten Morgen Jacky!

Also ich seh das nicht ganz so eng, wir nehmen gern, wenn wir was bekommen können und es uns einigermaßen gefällt, bzw. es noch (sehr) gut in Ordnung ist!

Ich habe einige schöne Klamotten gekriegt, einiges geschenkt, das meiste jedoch selbst angeschafft, allerdings auch gebraucht!

Unserem Knirps ist es ja erst mal egal, was er anhat. Und die Kleinen wachsen da so schnell raus, dass ich noch genug Geld für Anziehsachen ausgeben muß.

Kinderwagen und Babyschale sind auch ebay-Ersteigerungen.

Neu und vor allem auch selbst gekauft sind nur:
das Bett, diverse Flaschen & Nukels, der Sterilisator, das Lammfell.

Meine Mama schenkt uns noch die Wickelunterlage und die Krabbeldecke bekommen wir von einer anderen Seite geschenkt. Und da ist es uns auch realtiv egal, welche Farbe das Zeug hat, wenn wir dadurch Geld sparen können, welches wir lieber in eine größere Wohnung stecken wollen, damit der Kleene dann irgendwann mal ein eigenes Zimmer bekommt. :-)

So hat ja jeder seine Vorstellungen! Und wenn ihr euch (fast) jeden Neukauf leisten könnt und wollt, warum nicht. Das beste ist wirklich, du sagst dann, dass du schon alles hast! :-p

LG, Sandra & Tassilo ET+4
http://www.sandraschuchardt.de/bonsai/

Beitrag von trueffelchen 07.08.07 - 08:58 Uhr

*lach* guten Morgen!

Jaja, das kenne ich. Und es ist wirklich nur gut gemeint (o.k. einige wollen ihren Kram auch einfach nur loswerden)
Eine liebe Freundin hatte auch so manches Zeug für uns, wir haben dann einfch gesagt dass wir die Sachen von den "Großeltern" geschenkt bekommen ;-) Ist teilweise sogar so. Nun zieht sie um und fragte ob ich dann noch mal vorbei komme, sie hätte noch ein paar Sachen die sie extra nicht weg geschmissen hat...ich könnte ja gucken was mir gefällt.
DA sie uns schon öfter was angeboten hat trau ich mich gar nicht "nein" zu sagen obwohl wir momentan für DIE Sachen eh keinen Platz hätten :-( Ich überleg schon die ganze Zeit was ich nachher sage weshalb wir die Hochstuhl nicht brauchen.

Ich wollte auch alles selber kaufen! O.k. bis auf ein paar Ausnahmen. Wir bekommen von nem Arbeitskollegen nen Laufstall, der muss meiner Meinung nach nicht neu sein. Und einen Kindersitz für später....das ist mir auch recht.

Oh ich hab die Zeit vergessen, muss nun zu meiner FÄ ;-) mal wieder erzählen lassen dass ich tausend kilo zugenommen hab #heul

LG
Trüffelchen

Beitrag von meaculpa 07.08.07 - 09:00 Uhr

Och :-)
Einige Dinge nehme ich sehr gerne gebraucht. Wir haben auch einige gebrauchte Sachen. Vielleicht seh ich es einfach zu praktisch:
1. haben wir gerade gebaut und Geld, was wir nicht ausgeben müssen, daß können wir ins Haus stecken und
2. sollte wider Erwarten doch noch Geld übrig sein, dann ist das auf dem Konto unseres KLeinen sicherlich besser angelegt als es den Herstellern von MAxi Cosi & Co. in den Rachen zu schmeißen :-)

Allerdings verstehe ich auch irgendwie die Leute die sich alles neu kaufen wollen - ist ja kein Problem (solange man es sich leisten kann).

Lg, Mea

Beitrag von cowflat 07.08.07 - 09:13 Uhr

Hallo!

Ich sehe das auch etwas anders. Ich werde ganz, ganz viel von meiner Schwägerin übernehmen. Sie hat 2 Jungs und der Lüttste wird im September 1 Jahr alt. Wenn´s bei uns also im März soweit ist, dann ist Kinderwagen; Babybett und allerlei Babykram "frei". Am Geld liegt es bei uns nun auch überhaupt nicht.

Meine Schwägerin hatte den Wagen für ihren Grössten auch gebraucht gekauft, der war aber blöd. Nun beim 2. hat sie den von einer Freundin abgekauft. Der ist tiptop. Man weiß, wo der herkommt und wer drin lag ;-). Die Farbe ist mir echt egal. Und wenn bei ihr das Dritte kommt, nutzt sie den wieder und wenn bei mir das nächste kommt.... wieso nicht?
Genauso werde ich viele Klamotten nutzen, auch wenn wir ein Mädchen bekommen sollten. Ich stehe eh nicht auf rosa. Und die Sachen von den Jungs sind auch meist nicht blau, wollte meine Schwägerin auch nicht so gern. Von daher...ich würde das alles dankend annehmen. Die Sachen sind noch super. Die Kleenen haben die doch kaum an, dann sind sie scon wieder rausgewachsen.
Und meine Freundin hat 2 Mädels, von da werde ich mit Sicherheit auch Klamotten ohne Ende bekommen, wenn´s ein Mädel wird.

Aber das sieht jeder eben anders. Ich freue mich jedenfalls über diese Dinge.

Beitrag von barbarella1971 07.08.07 - 09:19 Uhr

Guten Morgen!
Also ich seh das anders, obwohl mir wichtig war, wie mien Baby angezogen war. Wir waren um alle Dinge froh, die wir ausleihen konnten. Man braucht viele Dinge ja wirklich nur kurz, z.B. Kleidung. Und ich habe lieber ein exklusives Teil gebraucht als ein neues von H&M. Wir haben ziemlich viel gebrauchte Markenkinderkleidung von Catimini, Chicco Nursery, Marco Polo etc. Halt die französischen und italienischen klassischen Designs. Die hätte ich mir neu nie leisten können.
Ausserdem ist bei uns das Tauschen und Ausleihen eine Art sozialer Akt, Mütterfreundschaften werden dadurch gefestigt oder zerbrechen, wenn eine was nicht ausleihen mag, obwohl sie es gerade nicht braucht #augen...
Meine Babysachen sind zurzeit bei etwa vier anderen Familien im Einsatz gewesen, und nun hat die grosse Rücksammelaktion begonnen, weil das Baby meiner Schwester in 2 Wochen kommt und meins im Januar.
Wenn ich es genau bedenke, sind nur Autositz, Tragetuch, Ergo Carrier, Tripp Trapp-Hochstuhl, Bodys und Unterwäsche, Schlafsäcke, Fusssack, Regenklamotten und damals die Milchpumpe, Schnuller und Flaschen neu gekauft. Alles andere - Bett, Stubenwagen, Kinderwagen, Kleider, viel Spielzeug - ist von unseren Familien von früher, aus dem Babysecondhand, aus Ebay oder ausgeliehen von Freundinnen.
Ich habe damit kein Problem, mein Mann auch nicht, und meine Eltern jagen fröhlich mit in den diversen Secondhandläden und für Möbel auch mal im Brockenhaus.

Liebe Grüsse, Barbara

Beitrag von manuela_1975 07.08.07 - 09:54 Uhr

liebe jacky,

ich kenne das auch und finde es etwas nervig, auch wenn es gut gemeint ist.
ich will schon keine SS-Klamotten gebraucht, auch wenn mir viele etwas anbieten. Das einzige, was ich derzeit suche, ist die Paulina-Jeans. Die würde ich ev. auch gebraucht tragen.

Die Erstausstattung will ich auf jeden Fall neu kaufen. Ich finde es einfach schön, mit meinem Mann shoppen zu gehen. Leisten können wir es uns auch, wir arbeiten beide sehr viel und verdienen ganz gut.

ich bin immer höflich und sage "danke, total nett", melde mich dann aber nicht, um nachzufragen. sehr diplomatisch ;-)

lg, manuela

Beitrag von bibi2805.de 07.08.07 - 10:08 Uhr

Ich finde es schwachsinn für 6 Monate die ein Baby im Kinderwagen liegt, den neu zu Kaufen!!

Was ist daran verkehrt gebrauchte sachen zu bekommen? Ein Baby braucht die sachen nie auf! Man kann doch zusätzlich sich neue Sachen kaufen.

Aber die Jugend heutzutage ist zu verwöhnt!!! Wenn Kinder Kinder kriegen..... Und man sollte erstmal das Geld selber verdienen!!!

Beitrag von jacky1983 07.08.07 - 11:38 Uhr

Also mein Freund und ich sind keine Kinder mehr und geld verdiene ich auch schon seit fast acht Jahren selber!!!
Ich hab ja auch gebrauchte Sachen, aber es ist nervig wenn man ständig neues gebrauchtes angeboten bekommt!!!
Kinderzimmer wird er auch noch brauchen, wenn er Zehn ist, also kann ich es neu kaufen.
Vielleicht brauche ich den Kinderwagen ja länger wie 6 Monate.... #kratz
Aber, du bist ja so Erwachsen und weise, hast schon recht!! :-p

Beitrag von cazie71 07.08.07 - 10:28 Uhr

Hallo Jacky.

Ich finde es erstmal nett, wenn mir was gratis angeboten wird. Wo bekommt man denn sonst noch was geschenkt?!? ;-) Hab einige Freundinnen und Bekannte, die mir ihre übrigen Sachen kartonweise gebracht haben und gesagt haben, ich solle mir raussuchen was ich brauchen könnte und was mir gefällt, den Rest könne ich ja selber wegschmeißen. Das habe ich dann auch so gemacht. Ist ja kein Problem, oder? Die Leute meinen es ja auch nur gut (davon geh ich mal aus) und wollen nicht einfach "ihren Müll beseitigen". Ich finde es auch keineswegs unsauber geschweige denn absolut indiskutabel, gebrauchte Kinderbekleidung zu benutzen. #augen Ich wasch die Sachen alle nochmal durch bevor ich sie meinem Kleinen anzieh - und gut.
O.k. - beim Kinderwagen bin ich auch der Meinung, dass er mir gefallen muss. Aber wenn mir ein gebrauchter gut gefällt und dieser noch absolut in Ordnung ist, dann spricht doch auch nix dagegen, wenn ich den g r a t i s erhalte. #huepf

Lb. Grüsse
Carmen