Flohplage, wie lange noch?!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von lorelai84 07.08.07 - 08:14 Uhr

Hallo ihr,
wir haben immer noch unser flohproblem....es ist zum k***!:-[

wir haben vor zwei tagen ein spray..(fogger, fobber? wie auch immer angewendet)
und gestern sitzt mir ein floh auf dem fuß!:-[

hat das zeug nicht gewirkt oder dauert das eine weile bis das hilft???
sollten wir nochmal sowas kaufen`???

man ich kann nicht mehr....mich juckts schon überall!!!#schmoll

lieben gruß, die floh geplagte lore

Beitrag von dore1977 07.08.07 - 08:20 Uhr



Hallo,

ich kenne das mittel nicht was Du meinst. Ist es eine richtige "Giftkeule" vom Tierarzt?
Ich befürchte es hat nicht gewirkt. Habt ihr auch alle Kissen und Decken in Müllsäcke gesteckt und ebenfalls eingesprüht?

lg dore

Beitrag von lorelai84 07.08.07 - 08:28 Uhr

ja das ist vom tierarzt....
wir haben den ganzen raum durchesprüht....roch schon sehr chemisch!

wir haben alles abgezogen (decken, kissen) und den rest im raum plaziert damit auch das genug abbekommt!!!


ach menno#schmoll

liebe grüße

Beitrag von emilylucy05 07.08.07 - 09:38 Uhr

Meinst du so einen Raum Nebler? Hab schon davon gehört aber selber nicht benutzt. Wir behandeln immer nur den Hund und was man waschen kann wird gewaschen und richtig gründlich saubermachen. Hat bei uns immer gereicht, halte nichts von diesen Chemiekeulen. Aber eigentlich müssten die Flöhe doch dabei umkommen und nicht erst später. #kratz

lg emilylucy

Beitrag von anonym5 07.08.07 - 11:01 Uhr

Hallo

Also die Handlungsüblichen mittelcheln helfen leider garnicht.Das was den Tier wircklich hilft ist Frontline oder ähnliches.
Wenn die flöhe sich allerdings überall Festgebissen haben wie in den Teppichen oder so bringt es leider auch nicht viel so kommen sie immer wieder.Insofern sollte die Umgebung behandelt werden.Wenn nichts mehr hilft dann wircklich mit so ner Chemiekeule.Sicher ist es nicht Gesund aber danach kannst du dir ziemlich sicher sein das du sie los hast.;-)

Liebe grüsse
Bibi

Beitrag von andrea_right_back 07.08.07 - 12:48 Uhr

wie ich dir bereits schrieb empfehle ich dir das du zum tierarzt gehst, die ganzen "mittelchen" bringen genau gar nix!!!

der tierarzt hat tropfen ( hier hießen die stronghold und waren gleichzeitig zum entwurmen) die in den nacken getropft werden, und diese wirken!!!

glaub mir, mit irgendwelchen "mittelchen" könnt ihr euch auf eine dauerfloh-plage einstellen...

auf dauer kommt euch der einmalige besuch beim tierarzt billiger ;-)

Beitrag von lorelai84 07.08.07 - 19:19 Uhr

ich war ja beim tierarzt und ich habe auch was für die katze bekommen was sie in den nacken bekommen hat...

aber die viecher sind ja auch in der wohnung!

dafür haben wir (ebenfalls vom tierarzt) so ein sprühzeugs bekommen....

das haben wir benutzt...tja trotzdem saß der floh auf meinem fuß und fraß sich voll!:-[

Beitrag von emilylucy05 08.08.07 - 14:01 Uhr

Also Tierflöhe können eigentlich nicht von unserem Blut leben. Sie beißen uns zwar aber das wars auch schon. Sie brauchen das Blut des Wirts ansonsten verhungern sie nach nur einem Tag!