Ich bin die erste Frau von meinem Mann.... fehlt Ihm die Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von trau mich nicht anders... 07.08.07 - 09:34 Uhr

Hallo an Alle!

Normal bin ich hier immer so ein wenig die stille Leserin aber heute schreibe ich Euch mal... vor allem hab ich ne Frage an die Männerwelt!

Ich (26 Jahre) bin mit meinem Mann (29 Jahre) jetzt 6 Jahre zusammen, davon sind wir jetzt vier Wochen verheiratet #schein und im Dezember kriegen wir unser erstes Baby, worauf wir uns schon sehr freuen.

Wir verstehen uns prima und ich würde schon sagen, dass wir eine gute Beziehung führen. Seitdem ich schwanger bin, ist nur der Sex schon etwas wenig geworden. Allerhöchstens so einmal die Woche.... eher seltener. Hab halt das Gefühl, dass mein Freund nicht mehr so will seitdem mein Bauch wächst.

Früher hatten wir immer mehr oder weniger regelmäßig Sex... gab zwar auch mal Flauten aber es war ok.

Ich bin die erste Frau mit der mein Schatz Sex hatte (er der 2. Mann in meinem Leben) und jetzt kommt in mir immer häufiger die Frage ob Ihm das ein Leben lang reicht? Hat er vielleicht jetzt schon oder bald mal das Gefühl in seinem Leben nix ausprobiert zu haben? Er sagt zwar dass das Mist ist und ich Ihm vertrauen soll und nicht sowas denken soll, aber ich weiß nicht.

Hab vor einiger Zeit mal einige Pornos bei Ihm gefunden.... versteckt in einer Ecke. Die hat er gekauft als wir schon zusammen waren. War da schon erst etwas erschrocken und traurig drüber #schmoll, nicht weil ich prüde bin sondern vor allem weil er mit mir keinen anschaut was ich gerne mal mit Ihm zusammen tun würde, sondern alleine und heimlich.

Was meint Ihr.... reicht es einem Mann nur eine Frau zu haben?

LG
Ela

Beitrag von strassendrache 07.08.07 - 10:06 Uhr

<<<Was meint Ihr.... reicht es einem Mann nur eine Frau zu haben? >>>


Ja....und mach Dir nicht solche Gedanken wegen Pornos die er heimlich anschaut.....das ist zum Druck abbauen und hat nix mit Dir zu tun oder damit dass er Dich nicht attraktiv finden würde.

Zu 99% werde Frauen ziemlich übel in diesen "netten" Filmchen dargestellt....als hirnloses etwas das nur dazu gut ist die Beine breit zu machen. Vielleicht hat er da einfach Hemmungen das mit Dir zusammen anzuschauen weil Du für ihn eben genau das Gegenteil bist.

Schau Dir doch einfach mal einen an wenn er auch zu Hause ist und warte ab ob er sich nicht einfach dazu setzt.

Und was das "erste Frau" angeht....Übung macht den Meister :-)...also viel Spass dabei.

PS: Die erste Frau mit der Mann Sex hatte vergisst er nie.....*lächelt*

Beitrag von trau mich nur so 07.08.07 - 10:18 Uhr

Hallo Strassendrache!

Vielen Dank für Deine liebe Antwort!!!

Liebe Grüße
Ela

Beitrag von ich auch 07.08.07 - 10:58 Uhr

Für meinen Mann bin ich auch die Erste!#freu

Ich sag mal so: Fändest Du einen Mann vertrauenswürdiger, der schon 35 Exfreundinnen hat? Bei dem würde ich viel eher denken, der kann nicht treu sein und ist gewohnt, alle paar Monate was Neues aufzureißen!

Und Pornos fände ich jetzt auch nicht toll, aber das hat meiner Meinung nach eher was mit sexuellen Phantasien zu tun hast (die Du ja sicher auch hast, oder nicht?;-)). Das heißt bestimmt nicht, daß er demnächst fremdgeht!

Beitrag von trau mich nur so 07.08.07 - 11:08 Uhr

Hmmm ja es gibt aber schon einen Unterschied zwischen 35 Ex-Freundinnen und vielleicht 5 oder so. Ich meine ich bin froh und freue mich das ich die erste war und hoffentlich auch bleibe. Nur er hatte damals ein ganz schönes Problem damit als er mir das erzählte.

Ich denke mir halt nur immer, vielleicht möchte er einfach auch mal wissen wie es mit einer anderen so ist und wäre. Ist vielleicht auch ganz natürlich und würde mir evtl. auch so gehen wenn er der erste wäre. Ach ich weiß es nicht.... bin seit meiner Schwangerschaft auch immer so nachdenklich in diesem Gebiet.

Hab halt einfach so Angst diese Erfahrung mal machen zu müssen... aber verhindern kann man es ja eh nicht.

LG
Ela

Beitrag von Li5a 07.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo,

habe das selbe "problem" wie du. Bin zwar nicht der Meinung das er sich nicht ausgetobt hat. Aber meine Befürchtung ist das er daher um so mehr an mir klammert. Hatte vor ihm 2 weitere Beziehungen gehabt, bei beiden war ich die "erste" Frau gewesen. Beide haben beim zerbrechen der Beziehung super geklammert und wollten es nicht aufgeben.

Mein Mann und ich sind 4 Jahre zusammen. Er hat mir immer erzählt das er schon paar Beziehungen hatte. dann aber vor paar Wochen hat er es mir gebeichtet das es gelogen war. Und er dies sagte, da er nicht als "Unerfahren" da stehen wollte.

Nach den zerbrechen beider Beziehungen habe ich mir immer gesagt, das ich nur einen Mann will der schon Beziehungserfahrungen hat . . . . nun das. Bin seid dem schon viel am grübeln. Vor ca. 1 jahr, als wir ein zimmliches Tief hatte, ist es mir auch aufgefallen das er sehr klammerte und Sprüche abgelassen wo ich dachte "was ist mit dem los?"

Aber na ja, ich sollte es wohl Positiv sehen *G*

Also deine Sorgen kann ich daher schon etwas verstehen, aber denke nicht das er irgend etwas verpasst solange ihr ein gesundes regelmäßiges Sexleben habt.

Babsi

Beitrag von trau mich nur so 07.08.07 - 13:32 Uhr

Mein Schatz hat mir vorher auch irgendwelche Storys von Frauen erzählt.... erst nach drei Jahren Beziehung ist er damit rausgerückt, dass das alles erfunden war. Er wollte vor mir nicht als Looser dastehen....

Damals hab ich mich gefreut, dass ich die erste in seinem Leben bin. Heute seh ich es eben anders und denke mir dass sicher irgendwann mal ein Zeitpunkt kommen wird wo er meint er hat was verpasst.

Naja
ich wünsche Dir was

Ela

Beitrag von hm.. 07.08.07 - 23:51 Uhr

#kratz:-( Ich wünsch't , mein Mann würde sich mal Pornos anschauen.

Beitrag von pumi73 15.08.13 - 14:30 Uhr

Hallo zusammen,

sorry, dass ich das Thema noch einmal aufgreife.
Bei mir besteht das Problem bei meiner Frau (39) und mir (bald 40).
Wir sind nun 20 Jahre zusammen und davon 18 Jahre verheiratet.
Ich war der erste bei meiner Frau und irgendwie hatten wir anfangs mehr Sex, was mittlerweile rapide abgenommen hat und mehr wirkt, wenn man es aufs Jahr bezieht.
Hab sie schon gefragt, ob ich irgendetwas falsch mache oder sie mal in den Swingerclub gehen möchte, wäre nichtmal sauer wenn sie fremd gehen würde, wenn dies bedeuten würde, dass sie danach wieder so ist wie früher.
Aber Fehlanzeige, möchte sie nicht....#kratz
Wenn ich dann mal möchte und mich ran kuschele, kommt es mir so vor, als ob sie es nur macht, weil ich es möchte. Ansonsten keinerlei Regungen ihrerseits, was mir mittlerweile so ziemlich die Lust nimmt und für mich schon bald wie ne Vergewaltigung vorkommt, wenn ich Sex möchte.
Habt ihr da irgendetwas erreichen können?

Bin mittlerweile echt verzweifelt...