Es wird einfach nicht besser, habe langsam Angst vor Frühgeburt :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von skihase17 07.08.07 - 09:45 Uhr

Hallo Mädels,

ich plage mich nun seit geschlagenen 6 Wochen mit Pilzen herum, dann ein Harnwegsinfekt letzte Woche :-[

Weis echt nicht weiter kaum sind die Zäpchen durch nehme ich diese Zäpfchen zur Regeneration der Scheidenflora, lasse meine Binden weg, schlage mich mit nur wenig Obst (Süßem) durch, tränke Tampons in Naturjoghurt - aber nichts, es hängt an mir wie eine klette!

Bin gestern ins KKH, habe das gesagt... Die haben mich in den Kreissaal geschickt und erst mal Ultraschall und CTG gemacht #kratz, mich "gezwungen" fast einen Liter Wasser zu trinken #augen und dann Pipi Probe... Harn war völlig in Ordnung aber ich laufe immer noch aus wie sonst noch was... Es brennt und juckt ganz wenig was ich auf ein Widerkehren des Pilzes deute :-[

Aber nein, sie haben mich nach Hause geschickt mit von wegen alles in Ordnung... Okay Krümel gehts super, tritt fleißig und wächst und gedeiht - aber in de Entwicklung über eine Woche zurück ;-)...

Ich habe zusehens echt Angst das diese ständigen vaginalen Infekte irgendwann zur Frühgeburt führen #heul Hatte echt gehofft sie gucken wenigstens ob es wirklich ein Pilz ist dann hätte ich mir auch Rezeptfrei das Carnifug geholt :-(

Aber ich bin echt verzweifelt, soll morgen nochmal zum Vertretungsarzt und wenn nicht dann ins KKH... Hoffe bis dahin hält meine Fruchtblase noch, haaaabe soooo Angst!

Habt ihr mir ein paar aufunternde Worte bezügliche einer Ängste???

Liebe Grüße
Skihase17

Beitrag von maerz07 07.08.07 - 09:53 Uhr

Hey Kopfhoch, es wird schon nicht so schlimm sein. Solang du deinen Zwerg spürst dürfte er sich ja wohl fühlen. Und wenn der Urin in Ordnung war kann ja nix sein denk ich. Es kann einen schon mal jucken da unten ohne dass das gleich eine Infektion ist und Ausfluß haben wir alle wie die Hölle :-(
Erwende halt ein Kondom oder lass es sein wenn du eher empfindlich bist und pass auf in Schwimmbecken und Toiletten....Gut sind auch Döderlein Med Kapseln (Milchsäurebakterien), sind auch rezeptfrei.
Liebe Grüsse
Heidi (20+4)

Beitrag von skihase17 07.08.07 - 09:59 Uhr

Ja aber es muss ja dann wieder zumindest ein Pilz sein, weil der Ausfluss in Strömen kommt... Also auch nicht Schwangerschaftstypisch sondern einfach viel viel mehr :-(

Das schlimme ist, es brennt ja nicht mal so wirklich beim Ausfluss sondern dann wen ich mich Toilettenpapier abputze...

Ich bin mir fast sicher das es schon wieder wund ist und nur eine Frage von wenigen Tagen ist bis es wieder blutiig wird :-(

Ach manno

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 10:08 Uhr

Hallo....

Zu Döderlein gibt es neue Tests, die über kaum bis keine Wirksamkeit berichten.
Mittlerweile verwendet man zur Regeneration der Scheindenflora Vagi C.

Nur mal so als Info am Rande....


LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von skihase17 07.08.07 - 10:14 Uhr

Ja dieses Vagi C hatte ich jetzt die letzten 2 mal nach dem Pilt genommen aber trotzdem schleicht sich der pilz wieder ein #heul

Beitrag von katha1978 07.08.07 - 09:54 Uhr

Das brennen entsteht weil die Frauen mehr Feuchtigkeit in der SS bekommen.

Beitrag von skihase17 07.08.07 - 10:00 Uhr

Hmmm aber doch nicht sooo stark dass es mich wirklich fast zerreist wenn ich mich unten rum abputze :-(

Beitrag von katha1978 07.08.07 - 10:13 Uhr

in meiner 1. SS hatte ich nen Dauerbrennen. Ich dachte schon ich bilde mir das ein. weil kein arzt was fand. Einer in Griechenland hat mir das nun erzählt. Pilze sind auch nicht schlimm in der SS . Ist halt unangenehm

Beitrag von elisha75 07.08.07 - 09:59 Uhr

Hallo Skihase,

hast du für den Harnwegsinfektion Antibiotika bekommen?
Die wirken sich sehr ungünstig auf die Schleimhäute aus und wenn du für Pilzinfektionen anfällig bist, kann sie dadurch wieder gekommen sein.

Lass beim FA einen Abstrich machen. Der Pilz sollte richtig behandelt werden, es gibt auch Kulturen bei denen Canifug nicht mehr anschlägt, da sie einfach resistent sind.

Lg
elisha34ssw

Beitrag von skihase17 07.08.07 - 10:12 Uhr

Hallo Elisha, #danke für Deine Antwort...

Und nun zu deiner Frage, ja ich hatte Antibiotikum bekommen und hmmm eigentlich hat das Carnifug immer angeschlagen... Aber nach 3 Tagen ohne Zäpfchen gings wieder von vorne los... Diese Salbe bringt bei mir rein gar nichts, aber auch das Kade Fugin hilft da nicht (also die Salbe)... Ich habe meine Schwiegermama angerufen, die kommt heute mittag und fährt mich zum FA...

Ohne Auto, mit 2 Kids ist das immer soo schwer... Der Vertretungsarzt soll noch mal Urin checken und nach einem Pilz ausschau halten und nen Abstrich machen, aber selbst wenn ich wieder Zäpfchen bekomme, was soll ich denn danach machen um das ich es endgültig ls werde???

Liebe Grüße

Beitrag von elisha75 07.08.07 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich habe auch schon zwei Zwerge zu Hause und kenne den Stress. Jetzt sind sie beide in der KITA, einfach herrlich. ;-)

Kann es sein das dein Mann auch infiziert ist? Manchmal müssen beide Partner behandelt werden, da ihr euch sonst gegenseitig Ansteckt beim #sex.

Sonst ist es wichtig so lange zu behandel bis alle Beschwerden weg sind und noch einige Tage länger. Ob Zäpfchen oder Salbe hilft ist immer die Frage wo der Pilz sitzt, ist er nur außen, reicht eine Salbe, ist er hoch gewandert sollte man Zäpfchen nehmen. Sinnvoll ist eine Kombi aus beidem um einfach jede Ecke zu behandeln. Wenn nur eine Pilzspore überlebt reicht es praktisch aus um bei einem geschwächten Immunsystem oder einer anfälligen Scheidenflora alles wieder zu befallen. Bei einigen Frauen reichen dann 3 Tage Behandlung nicht aus, es gibt auch eine Kombipackung für 6 Tage, Zäpfchen und Salbe.

Meine Hebi hat mir in der letzten SS noch einen guten Rat gegeben, untenrum das Duschgel weglassen. Zu Anfang war es echt gewöhnungsbedürftig, mittlerweile mache es seit 4 Jahren so und bin pilzfrei. Die Scheidenflora ist so ein empfindliches System, je weniger Fremdeinflüsse darankommen, umso einfacher kann sie sich stabil halten.
Baumwollunterwäsche ist auch noch ein heißer Tipp, nicht schön aber luftdurchlässig und bei 60Grad wasch bar, so sterben auch Pilzsporen die sich dort aufhalten.

Vielleicht konnte ich ein wenig helfen, auf jedenfalls hast du jetzt mein gesamten Berufswissen zum Thema Vaginalpilz bekommen. ;-)

Viel Erfolg
Lg
elisha






Beitrag von skihase17 07.08.07 - 10:59 Uhr

#danke #danke #danke

Bis jetzt habe ich immer die 6er Kombipackung bekommen, aber ich hatte immer das Gefühl die Salbe macht es im nachhinein wnen die Zäpfchen alle sind wieder schlimmer...

Mein Mann könnte sich rein theoretisch auch irgendwo infinziert haben, aber nicht bei mir :-P wir haben nämlich komplettes Sexverbot von Frauenarzt und Krankenhaus, so dass unser letzter Geschlechtsverkehr nun schon mindestens 18 Wochen zurück liegt #schein

Gibt es nicht so Intimdinger da... so Duschgels halt?

Binden lasse ich mittlerweile komlett weg, wenn ich mal unterwegs bin dann nehme ich ein bisschen Toilettenpapier rein und ansonsten habe ich mir für zu Hause zwei 10er Packs Slips gekauft :-)

Ich hoffe der Fa kann mir nachher sagen woher das wirklich wieder kommt aber ich kann mir echt nur einen Pilz vorstellen wenn der Harn doch gestern in Ordnung war! Und von nichts kommt das ganze ja auch nicht :-[

Also nochmals #danke und liebe Grüße

Beitrag von lucahase 07.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo Skihase, Angst für eine Fruhgeburt brauchst du nicht haben: so lange wie dein Mumu zu ist passiert da nichts.
Ich habe selbst schon Jahrenlange Pilz-Erfahrung und kann dir daher einige Tipps gebe.
* wenn pilz von FA bestätigt: Zäpfchen nehmen und dann noch mindestens eine Woche die Salbe benutzen, dabei auch gut am Scheideneingang einmassieren ( da verstecken sich die Pilzspüren ganz gern in die Drüsen die es da gibt )
*aussere Intimbereich mit VIONELL (Drogeriemarkt) gegen Hautreizung
*Waschen nur mit Sagella Grün (speziell für Schwangere)
*Dann noch die übliche Hygienemassnahmendie du schon machst
Und dass wichstigste ist RUHIG BLEIBEN und versuchen nicht ständig daran zu denken. Ich selber schmiere jeden Tag/zweiten Tag mit Antipilzmittel und Vionell, wasche mit Sagella und bis jetzt habe ich alles im Griff.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

Lucahase

Beitrag von skihase17 07.08.07 - 13:08 Uhr

Vielen vielen lieben Dank...


Dann werde ich mir nachher nach dem FA-Termin noch aus der apo dieses duschgel holen... Vionell bekomme ich sicher im müller, DM, oder Rossmann?

Liebe Grüße

Beitrag von katha1978 09.08.07 - 08:20 Uhr

hi

vagisan ist auch ganz gut. Kostet in manschen apoth. 10,00 € aber es gibt auch welche wo die waschlotion 5 kosten.
Was macht deine Blasenentz.? Ich muss noch 6 Tabl. nehmen und behandle nebenbei mit Joghurt.

Beitrag von skihase17 09.08.07 - 11:06 Uhr

Huhuuu :-)

schön das du an mich denkst #freu mich total darüber!

Ich habe das Penicillin nicht angefangen und habe mir beim Hausarzt nochmal Urin testen lassen um zu sehen ob ich diese sch.... Bakterien nicht auch so weg bekomme!

Der Arzt sagte mir der Urin weist eine Blasenentzündung auf aber mit gaaanz viel trinken sollte ich es auch so weg bekommen!

Jetzt haben wir gestern auswärts den 1. geburtstag miener Tochter gefeiert #huepf und da durfte man nichts zu trinken mit rein bringen... Und bei 2 Liter trinken kaufen wäre ich dort gleich mal 15€ los geworden #schock

Also wars gestern nix mit viel trinken :-P aber ab heute strenge ich mich an, zusätzlich habe ich mir noch 2 Liter Cranbeerysaft aus dem Reformhaus geholt und die Verkäuferin meinte das würde wirklich helfen, naja mal schauen #augen

Ach ja gegen den Pilz habe ich die Zäpfchen angefangen und habe mir Vagisan und diese Döderlein Zäpfchn geholt... mal schauen ob alles zusammen auch hilft! Zumindest ist das brennen äußerlich schon ganz weg #freu

Wenn es morgen nicht gut ist, bei der Kontrolle beim hausarzt dann muss ich wohl oder über auch das Penecellin anfagngen #heul aber ich bin mal optimistisch, zumindest bis morgen :-)

Wie geht es dir denn, merkst du das es durch die Medikamente viel besser wird???

Liebe Grüße

Beitrag von katha1978 09.08.07 - 12:17 Uhr

hi


ja ich merke es ist etwas besser. ich hatte totale Unterleibschmerzen beim laufen. Nun ist es nimmer soooo viel.
Leukos hatte ich schon lange im urin, halt nicht so in der Menge.

Zur zeit behandle ich extra mit joghurttampons. Ich denke mal würde ich nun die döderlein nehmen wäre das Geldverschwendung. Das penecillin macht die bestimmt auch kaputt. Mein Urin teste ich ab und an selber. habe mir solche Streifen in der apo geholt.

das Vagisan ist super. brauchst auch net viel von. In meiner 1. SS hatte ich vom 3 - 9 Monat nur Brennerei. jetzt ist es etwas besser. Im Urlaub war es ganz weg. Der arzt da meinte das das aber viele Frauen in der SS haben da man da unten "feuchter " ist,

Momentan tut mir meine Wade saumässig weh. hatte gestern nen Krampf. Kotz kotz

Ne dauernd laufende nase hab ich auch. da regt mich auch vai mal auf. aber das habe ich seit dem Moment wo ich ss war. Komisch.


Ich bin nun erst mal froh wenn ich die 24+1 SSw rum habe.


LG katha

Beitrag von sonnen_schein 07.08.07 - 10:24 Uhr

Hallo Skihase,

führ dir doch mal abends eine Knoblauchzehe ein. Schälen, mit Nadel und Faden auffädeln, damit du sie am nächsten Morgen wie ein Tampon wieder raus ziehen kannst. Stinkt zwar, aber sobald sie wieder draussen ist, ist auch der Gestank weg und hat mir super geholfen.

Aus der Apotheke: SAGELLA Waschlotion grün holen

Keine Binden mehr verwenden, am besten nur noch Toilettenpapier, weil das luftdurchlässig ist.

Gute Besserung.

Gruß Anke