Mittelstrahl???????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19021982 07.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo!

Manchmal steh ich auf dem Schlauch.........

.......wie nehm ich bei einer Urinprobe den Mittelstrahl.

ICh wußte bis gestern noch nicht mal das ich den nehmen soll......

.......krieg immer so n Plastiktrinkbecher mit dem Hinweis....sie wissen ja.....

Bringt auch irgendwer Urin von daheim mit wenn er morgens gleich zum DOC geht?

Danke und LG

Simone

Beitrag von katha1978 07.08.07 - 09:53 Uhr

meinst das ernst?

Beitrag von katjafloh 07.08.07 - 09:54 Uhr

Mittelstrahl bedeutet, das Du erst bischen Urin ablässt und dann erst in den Becher pullerst. Da ich aber beim FA immer froh bin, wenn überhaupt was rauskommt, halte ich mich da auch nicht immer dran. #hicks

LG Katja

Beitrag von biri 07.08.07 - 09:56 Uhr

Guten Morgen Simone,,
das mit dem Mittelstrahl ist gar nicht so schwer, es heisst eigentlich nur, dass Du den Test nicht mit ein paar Spritzern Deines Urins machen sollst. Im Becher ist das Problem geloest, da haelst Du den Test direkt rein in den Urin. Er ist dadurch komplett benetzt und kann so richtig durchgefuehrt werden.... Hoffe hast mein Durcheinander jetzt verstanden. Wichtig ist, dass der teststab schoen nass ist.... LG Biri;-)

Beitrag von katjafloh 07.08.07 - 10:02 Uhr

Ach so? Das ist jetzt aber auch neu für mich. Danke für die Aufklärung. Ich dachte immer, das nicht die ersten Tropfen mit rein in den Becher sollen.#kratz

LG Katja

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo....

nicht direkt den ersten Urin im Becher auffangen, sondern erst bischen pullern und dann den Becher unterhalten.
Nimmst Du keinen Urin aus dem Mittelstrahl, dann besteht die Möglichkeit, das die Tests "verfälscht" sind, da im ersten Urin auch immer Bakterien, Keime usw aus der Scheide drin sind.


LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 10:06 Uhr

Lies mal das hier....


Urindiagnostik: Uringewinnung: Mittelstrahlurin


Mittelstrahlurin ist weniger durch Keime verunreinigt und deshalb aussagekräftiger.
Für eine Untersuchung gewonnen wird der Urin als sogenannter Mittelstrahlurin. Diese Bezeichnung kommt durch die Methode zustande, wie man ihn erhält. Eine Urinprobe kann nur dann verwertet werden, wenn keine Verunreinigungen durch Keime aus den Bereichen der äußeren Geschlechtsorgane enthalten sind. Deshalb ist eine sachgerechte Gewinnung einer Urinprobe beim Mann einfacher als bei der Frau. Alle Urinuntersuchungen sollten in der Regel mit Mittelstrahlurin durchgeführt werden.


Das Vorgehen zur Gewinnung des Mittelstrahlurins sollte genau eingehalten werden.
Vor dem Urinieren sollte die Genitalregion mit Wasser und evtl. mit einer milden Reinigungssubstanz gereinigt und dann gut abgetrocknet werden. Dann wird der erste Strahl Urin abgelassen. Er wird aber nicht verwertet, denn er enthält Keime, die sich am Harnröhrenausgang befinden. Durch den ersten Strahl wird die Harnröhre "gespült" und gereinigt. Dann wird der zweite (mittlere) Strahl- daher der Name- in einem sterilen, vom Arzt oder Schwester ausgehändigten Becher aufgefangen. Der letzte Endstrahl wird wiederum verworfen. Bei der Gewinnung des Mittelstrahlurins wird beim Urinieren nicht innegehalten. Das sterile Gefäß muss bei fortlaufendem Harnstrahl unter den Strahl gehalten werden. Wird der Harnstrahl unterbrochen, so besteht die Gefahr einer bakteriellen Kontamination.

Beitrag von 19021982 07.08.07 - 10:20 Uhr

Danke euch!

Wenn ich aufm Schlauch steh dann meine ich das auch ernst!

Man kann aus einem Strahl die Mitte auffangen usw.

Na dann hoffe ich mal das ich beim nächsten Termin auch muss.....

LG

Simone