Hebamme suchen in der 9.SSW wirklich zu früh?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kisara22 07.08.07 - 10:16 Uhr

Hallo!

Bei meiner 1. Geburt mit Timo hatte ich eine super liebe Hebamme gefunden (damals in der 15.SSW).
Sie bekommt jetzt auch Mitte März ein Baby und darum muss ich mir ne neue Hebamme suchen.

In der Stadt gibt es eine große Auswahl an Hebammen. Ich möchte gern eine Beleghabemme haben, am besten mit Praxis, wo auch noch ein zwei andere Hebis sind und somit viel angeboten wird.
GVK, Rückbildung, Babymassage, Babyschwimmen, Nachsorge, Wochenbettnachsorge, ...

Jetzt hab ich so ne Praxis gefunden und gleich jemanden erreicht. Sie klang sehr nett und freundlich am Telefon. Um mich mit ihr zu treffen, soll ich aber erstmal mich mit der "Info-Hebamme" aus der Praxis treffen, die alle Termine für "Neuaufnahmen" vereinbart.

Die hab ich jetzt angerufen und sie "lachte" erstmal, weil ich noch so früh dran bin. Ich erklärte ihr, dass ich ja erstmal auf der Suche bin und mich noch nicht festlegen möchte und dies ja länger dauern kann.
Sie war dann doch recht nett und kommt auch in den nächsten Tagen zu mir nach Hause, um mich über die Praxis zu informieren.

Was meint ihr, ist es wirklich noch zu früh?

LG Christina + Timo (13mon.) + #ei 9.SSW

Beitrag von krezipa 07.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo Christina!
Finde das total nachvollziehbar, man will ja auch später nicht "unter Druck" suchen müssen und gerade bei einer Beleghebamme sollte man sich frühzeitig kümmern.
Aber vor einer Stunde war das auch schon mal Thema...
schau mal hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1018693&pid=6541528&bid=2

LG,
Nina#blume

Beitrag von exodia 07.08.07 - 10:31 Uhr

Hi Christina,
ich bin jetzt 11. Woche und habe Kontakt zu einer Hebamme aufgenommen.

Ich denke, das solltest du doch selber entscheiden, wann du eine Hebamme suchst. Jeder hat ja auch eine andere Vorgeschichte und fühlt sich dann sicherer mit einer Hebamme an seiner Seite.

Gruß
Andrea

Beitrag von july-berlin 07.08.07 - 10:32 Uhr

Hi Christina,

nein, wieso sollte das zu früh sein!? Dir steht rechtlich ab Beginn der SS eine zu. Sicher braucht man die am Anfang noch nicht unbedingt, aber da Du ja auf der Suche nach einer bist, finde ich den Zeitpunkt total in Ordnung. Denn Du weisst ja nicht, wann die Richtige kommt... das kann ja ne Weile dauern. Vielleicht ist die Hebi es einfach nicht gewohnt, dass sich jemand gleich so früh meldet, da die meisten Schwangeren ja erst später mit der Suche beginnen und musste deshalb ein wenig schmunzeln.

Lg July + Krümel 14+5

Beitrag von kisara22 07.08.07 - 10:49 Uhr

Dankeschön für eure Antworten!

Ich werd mich von dem Vorhaben, so früh eine Hebamme zu suchen, auch nicht wegen ein bißchen "Schmunzeln" abbringen lassen ;-)

Und da ich ein paar Komplikationen in der 1.SS hatte und jetzt schon wieder einmal leichte SB hatte, möchte ich sobald wie möglich wieder ne nette Hebi haben, die mich auch etwas beruhigen kann.

LG Christina