Strähnen in die Haare ziehen lassen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lalapine 07.08.07 - 10:37 Uhr

Hallo,
bin jetzt 7+3 und habe noch bevor ich von meinem Lurchi wusste, einen Friseurtermin vereinbart, an dem eigentlich auch neue Strähnen in Haare gemacht werden sollten (bin dunkelblond, die Haare sollen lediglich aufgehellt werden, keine extra Farbe).
Bin mir nun etwas unsicher, ob das ein Problem darstellt. Bisher ist meine Schwangerschaft ganz unkompliziert, ausser Müdigkeit und leichte Übelkeit keine Beschwerden.
Hat jemand Erfahrung auf dem Gebiet?

Danke, lalapine

Beitrag von sus2906 07.08.07 - 10:40 Uhr

Hallo lalapine,

ich sehe darin absolut kein Problem. Ich lasse mir selbst blonde Strähnchen ziehen und meine Ärztin hat nicht negatives darüber gesagt!

Mach dir also keine Gedanken und gehe beruhigt zum Frisör ;-)

LG Susi + #baby inside

Beitrag von annek1981 07.08.07 - 10:41 Uhr

Hallo,

also, ich hab mir auch während beiden Schwangerschaften die Haare beim Friseur färben lassen. Meine Cousine ist Friseusin (???), war selbst schwanger und hat sich auch Haare weiter gefärbt. Denke, dass es kein Problem ist.

LG Anne (37+3 SSW)

Beitrag von kleine_sonne81 07.08.07 - 10:42 Uhr

Mach Dir nicht so viele Gedanken..... gehe auch regelmäßig zum nachsträhnen.

LG
Manuela + Antonia 22.SSW

Beitrag von beachen 07.08.07 - 10:42 Uhr

Du wirst jetzt jede Menge unterschiedlicher Antworten bekommen, weil das jeder Arzt / Friseur anders sieht.

Einige sagen, kein Problem, weil die Farbe nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommt und einige sagen, geht gar nicht, weil die Dämpfe trotzdem eingeatmet werden!

Ich habe schon viele Schwangere mit frischen STrähnchen gesehen und denke, dass das ein nicht so hohes Risiko ist wie zum Beispiel eine komplett Färbung.

Sprich am Besten mit Deinem Gyn was er/sie dazu sagt.

LG Beatrice

Beitrag von mausichen1988 07.08.07 - 10:42 Uhr

hi,
also ich hab mir am samstag meinen ansatz komplett blond nachfärben lasse. also du wirst da geteilte meinungen hören, aber viele sagen, dass strähnen nich so schlimm sind. weil da dir farbe nicht direkt auf den ansatz getan wird. also im endeffekt musst du wissen was du machst. aber auch mein frisör und meine ärztin meinten, dass da nix passieren kann. also ich würds machen bzw habs gemacht und fühl mich endlich wieder schön aufm kopp #freu

liebe grüße und viel spaß beim frisör!
ani+#baby-boy 24.SSW

Beitrag von ostseemama 07.08.07 - 10:43 Uhr

Moin Moin!!!
Also ich war gestern bei meinem Doc und habe ihn gefragt wie es denn mit Haare färben ausssieht!!!
Er hat mir gesagt das es nicht gut wäre und es keine aussreichenden Untersuchungen darüber gibt!!
Ich bin normalerweise Strassenköter-Blond(IHHHHHHHHHHH) und blondiere meine Haare regelmässig!!!!!!
Nun muss ich bis mitte Dezember mit dieser Strassenköter farbe rumlaufen!!!
LG Bianca mit Connor(2,5) und Baby-Boy 21+0

Beitrag von lalapine 07.08.07 - 10:49 Uhr

Habt ihr Probleme mit den Haaren bekommen?
Häufig werden die Haare während der Schwangerschaft trockener und strohiger.
Nicht das die Haare durch die chemische Behandlung brüchiger werden, das wär's mir dann doch nicht wert.
Normalerweise neigen meine Haare zum schnellen Nachfetten, ich merke jedoch bereits jetzt, daß dies weniger wird.

Beitrag von beachen 07.08.07 - 10:51 Uhr

Meine fetten schneller!

Beitrag von chaosfaktor 07.08.07 - 11:05 Uhr

Meine Haare sind durch die Schwangerschaft besser geworden. Durch ständiges übertriebenes Blondieren und bunt machen, waren meine Haare sehr trocken und brüchig geworden. Hab sie mir am Anfang der Schwangerschaft dann schwarz gefärbt damit ich sie nicht noch mehr belaste, da ich auch irgendwo gelesen hab, daß die Haare sehr leiden können. Aber sie leiden nicht. Sie sehen wunderbar kräftig und gesund aus:-)

Beitrag von incognia 07.08.07 - 11:32 Uhr

Muss jeder selber wissen, ich hab bisher drauf verzichtet...


http://www.oekotest.de/cgi/vb/vbgs.cgi?frage=19492

Gib mal bei Google ein, da gibts nur contra....

LG Natascha