Vaginale Untersuchung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von titania28 07.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo ihr Lieben!#blume
Hab eine Frage:
Werdet ihr beim FA eigentlich auch vaginal zwecks Muttermund kontrolle untersucht?
Ich nämlich bis jetzt nicht!
Er macht immer nur einen US vom Zwerg!!
Bin jetzt in der 29. Woche!
Ab wann wird denn da genauer nachgeschaut??

Liebe Grüße
Titania + #baby29SSW

Beitrag von sternchen1606 07.08.07 - 11:13 Uhr

Hey,

ich werde jedes mal -also alle vier Wochen- vaginal untersucht um zu gucken ob alles okay ist. Danach macht sie auch immer einen vaginalen US um zu gucken was der MuMu macht!

LG,
Sternchen und Krümel 19SSW

Beitrag von irishcob 07.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo.

Bin zwar erst in der 16 SSW aber meine FÄ macht das jedes mal mit um zu schauen ob alles ok ist.

Vielleicht solltest ihn mal fragen wie er sich das so denkt!

LG Nadine

Beitrag von babylove05 07.08.07 - 11:15 Uhr

Hallo

Ich werde auch jedesmal untersucht. Auch jedesmal abstrich gemacht. Wenn meine Hebi es nicht macht meine FÄ es.

Frag am besten mal nach

Martina und Baby D. 24ssw

Beitrag von suenn83 07.08.07 - 11:15 Uhr

Hi

Also mein Frauenarzt hat zum 1. Mal in der (31+3)32.SSW vaginal meinen Muttermund abgetastet!

Liebe Grüße und noch einen schönen Dienstag
#herzlich Suenn83 (32+0)

Beitrag von beachen 07.08.07 - 11:17 Uhr

Meine tastet ihn immer, wenn ich auf der Liege für den US liege!

Von dort aus macht sie auch immer einen Abstrich für PH

Beitrag von ivikugel 07.08.07 - 11:18 Uhr

hallo titania,

mach dir keine sorgen! meiner untersucht auch nicht jedesmal vaginal. als ich ihn darauf ansprach, meinte er, per ultraschall kann man alles sehen (baby, länge muttermund etc.) und eine vaginale untersuchung ist nicht zwingend nötig. die meisten ärzte machen das nur, DA SIE ES AUCH ABRECHNEN KÖNNEN! spricht also für unsere ärzte ;-)


alles gute!


ivonne + annabell 28. SSW + babyjunge 32. SSW

Beitrag von susi85 07.08.07 - 11:18 Uhr

hi ...

also das ist ja komisch...da du ja bald den ET hast sollte der FA deinen mumu schon kontrollieren nicht nur nen US.
ich wurde von anfang bis ende meiner ss Vaginal untersucht,bei jedem termin.
selbst wenn ich da war weil was gezwickt hat.
sag ihm doch bitte das du darauf bestehst Vaginal untersucht zu werden.

liebe grüße Steffi #liebdrueck

Beitrag von ivikugel 07.08.07 - 11:20 Uhr

die länge des muttermundes kann man sehr wohl per us abmessen! mein arzt untersucht nur per us und kann mir exakt die länge meines muttermundes sagen!!! die meisten ärzte untersuchen nur, da sie das auch abrechnen können!!!

Beitrag von susi85 07.08.07 - 12:18 Uhr

wenn du das denkst und du dir das "gefallen" lässt bitte nur zu.
aber normaler weise untersucht der FA bei den untersuchungen !!! immer!!! Vaginal gleich mit.
ich habe immerhin schon 2 kinder junge frau und mein FA hat mich immer Vaginal untersucht.
und meine freunde,-familienmitglieder,-bekannte wurden auch unten untersucht!
so kenne ich das.


Beitrag von susi85 07.08.07 - 12:21 Uhr

und übrigens ich habe trotz vaginal untersuchung (die nur 2minuten dauert) meinen US bekommen!!!

das nächste mal wenn du mich anschreibst dann bitte in einer höflichen art. wir sind schließlich nicht im Mittelalter!

Beitrag von ivikugel 07.08.07 - 12:58 Uhr

oh je, das war doch nicht böse gemeint!

ich wollte bloß klar machen, dass das nur aus abrechnungsgründen passiert. genauso wie viele hausärzte proforma jedesmal den blutdruck messen, da sie da wieder kohle für kassieren. wollte bloß deutlich machen, wenn keine beschwerden vorliegen, eine vaginale untersuchung nicht nötig ist, da man alles genauso gut im US sehen kann!!! aber leider hast du das nicht verstanden!


entschuldige, wenn du dich angegriffen gefühlt hast! habe ich nicht beabsichtigt!

Beitrag von susi85 07.08.07 - 13:01 Uhr

das habe ich echt als "böse"augefasst. tut mir gaaaaaaanz dolle leid,dass ich so dumm reagiert habe.

liebe grüße #hicks *schäm

Beitrag von ivikugel 07.08.07 - 13:03 Uhr

schon okay, vielleicht war es auch wirklich meine schreibweise!

Beitrag von jules0815 07.08.07 - 15:24 Uhr

Wenn du bei einer gesetzlichen KK bist, dann können die Ärzte eh abrechnen was sie wollen (natürlich immer noch im Rahmen), da du eh kein Einfluss drauf hast. Bei einer priv. Vers. sieht das anders aus, da du die Rechnung mit genauer Auflistung nach Hause bekommst.

Der Muttermund wird nicht nur nach Länge abgetastet, sondern auch nach dem Weichheitsgrad, denn den siehst du bekanntlicherweise nicht auf einem US. Lieber mehr, als zu wenig machen. Und wozu ist der FA denn da?! Es fässt dir ja kein x-beliebiger zwischen die Beine, sondern jmd. den du gerade in der SS vertrauen solltest.

Ich habe bisher bei beiden SS immer, zu jeder VU, eine vaginale Kontrolle erhalten, einmal privat versichert und nun gesetzlich!

Beitrag von floh79 07.08.07 - 11:53 Uhr

Das wird bei mir seit Beginn der SS gemacht.