Wie ziehe ich eigentlich mein Baby an?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von nicolassa 07.08.07 - 12:36 Uhr

So, hier mal ne ganz bloede Frage: Was ziehe ich eigentlich meinem Kleinen an?
Habe heute n Packet von meiner Familie bekommen, mit ganz vielen alten Kinderklamotten meiner Cousins, damit duerften wir erstmal locker ueber die ersten 4-5 Monate kommen.

aber z.B.
-da sind zig-tausend Oberteile, aber kaum Hosen. Koennte das daran liegen, dass die Babies in den ersten Monaten untenherum halt Windel und eventuell noch Unterhose tragen, aber sonst nix, zumindest im Sommer?

- und zieht ihr euren Kleinen zum Schlafen immer Schlafanzuege an? Die koennen doch auch prima in Bodies schlafen, oder nicht?

Meine eigene Familie wohnt ziemlich weit weg, und die babies in meiner Schwiegerfamilie werden ziemlich "spiessig" gekleidet, also fasst immer weisse Rueschen und so,...und da will ich mir nicht wirklich was abgucken.

Weiss, dass das ne ganz bescheuerte Frage ist, aber vielleicht seid ihr ja so lieb und schreibt mir mal Eure Ankleideerfahrungen/gewohnheiten.....

#danke

Beitrag von marenwahl 07.08.07 - 12:46 Uhr

Du, ich glaube, dass ist von Familie zu Familie ganz unterschiedlich.

Bis Größe 68 gibt es ja noch diese Strampler mit Pulli, dann fängt es mit Hosen und Pullis an.

Früher haben die tatsächlich wohl Hemdchen und Höschen angezogen, ich persönlich schwöre auf die Bodies, und die gibt es ja in sämtlichen Größen. Unten aufknöpfen, Windel wechseln, zuknöpfen, fertig.

Zum Schlafen bekommt unsere je nach Wetter entweder einen Langarm-Schlafi mit geschlossen Füssen an, oder wie die letzten Tage nur einen Body und dann ab in den Schlafsack.
Reicht vollkommen.

Oder wenn es ganz warm ist, den Zwerg nur mit Body in den Stubenwagen legen. Ich hab welche mit kurzen Ärmeln und ein bisschen längerem Bein. Reicht auch.

Aber da kommst du mit der Zeit schon hinter.

Hatte auch noch so uralte "Lumpen" von Bekannten bekommen. Auch mit Rüschen und Tüll und so'n Kram. Hab ich alles entsorgt.
Es gibt soooo schöne tolle Sachen, die garnicht teuer sind. Ernstings Family z.B. Da kriegst du Strampler und Pulli für zusammen grad mal 5 oder 6 Euro schon.

Hoffe, ich hab Dir etwas geholfen!

Lieben Gruß, Maren

Beitrag von nicolassa 07.08.07 - 13:49 Uhr

Danke, echt prima, dann steh ich doch nicht ganz alleine da mit meiner Abneigung gegen soviel Tuell, sondern es gibt noch Alternativen#freu

liebe Gruesse,

NIcole

Beitrag von mimi1410 07.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo!

Wann kommt dein Kleines denn?
Ich hab zwei Herbst/Winter-Babies, die hatten immer Windel, Body und Strampler an bzw. Strumpfhose und langärmliges Shirt!

Sommerbabies kannst du gut einen Body und eine leichte T-Shirt-Hose (hoffentlich weißt du, was ich meine!) anziehen: achte darauf, dass möglichst wenig Sonne an die empfindliche Haut kommt (meine "Kleine" hat auch jetzt, bei 30 Grad, fast immer was langes an: Baumwoll- oder Leinenblusen und Shorts!)
Nachts tragen meine beiden auch Strampler mit Füßchen dran, auch im Schlafsack! Außer halt jetzt, wo es so heiß ist, da reicht ien Body im Schlafsack aus!

Viel Spaß beim Babysachensuchen

Mimi

Beitrag von nicolassa 07.08.07 - 13:47 Uhr

Stichtag fuer die geburt ist Ende diesen Monats,...wird also ein Sommerbaby#sonne
Danke fuer die Tipps...mit T-shirt hosen meinst du bestimmt diese kuzren baumwollshorts, oder? werd dann nochmal n bisschen shoppen#freu

Alles GUte und Viel Spass mit Deiner Kleinen!

NIcole

Beitrag von funny8379 07.08.07 - 14:39 Uhr

Hallo.

In den kleinen Größen habe ich auch kaum Hosen. Am einfachsten finde ich die Strampler, da sind die "Socken" gleich drann und man kann in fast allen Fällen die Teile unten aufknöpfen zum wickeln.

Meine hatte (fast) immer eine Body an, ein Shirt drüber und dann einen Strampler.

In einem Body würde ich sie erst nach einigen Wochen schlafen lassen.
Meine hat einen Schlafanzug (mit Füßen) an, sie ist auch erst 12 Tage alt. Vor ein paar Tagen als es noch kälter war hatte sie auch einen Body drunter.

Und das "wie anziehen" hat doch mit den Rüschen nix zu tun ;-) da geht es doch dann eher um das "was anziehen" und da machst du es doch sicher so wie es dir besser gefällt.

Es dauert nicht lange und du hast es raus was dein Kind anziehen muß damit ihm nicht zu warm oder zu kalt ist..

LG Heike mit Nina (fast) 3 und Mira 12 Tage

Beitrag von cori0815 07.08.07 - 17:44 Uhr

Hi Nicolassa!

Deinem Neugeborenen sind sicher Strampler am bequemsten. Jetzt für den Sommer würde ich Baumwolle statt Nicki wählen. Sind aber leider nicht so häufig zu bekommen wie Nicki...

Die Oberteile/Shirts dazu hast du ja nun schon mal. Bodys sind als "untendrunter" wirklich praktisch, da sie nicht auseinanderrutschen (wie Hemd und Schlüpfer), sondern das Baby am Körper schön warm halten.

Wenn dein Baby dann älter ist (4-5 Monate), dann sind sicher auch ein paar Hosen zu den Oberteilen drin. Denk dran, dass du sicher auch noch einiges zur Geburt geschenkt bekommst. Sich dann Hosen in 68 oder größer zu wünschen, ist ganz sinnvoll. Denn dann hast du für die nächsten Monate keine Engpässe.

Liebe Grüße
cori

Beitrag von qayw 08.08.07 - 09:54 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat immer einen Body an (Hemdchen und Unterhose finde ich unpraktisch) und dann je nach Temperatur darüber ein Oberteil mit kurzen oder langen Ärmeln und Strampler (Niki oder Baumwolle) oder eine dünne Baumwollhose mit oder ohne Söckchen.
Dann gibt's auch noch Baumwollanzüge mit Füßen, die ich ebenfalls praktisch finde.

Wichtig ist, meiner Meinung nach, in erster Linie, daß es für das Baby bequem ist und nicht, daß es toll aussieht. Beides wäre natürlich der Idealfall. ;-)

Nachts hat sie im Schlafsack entweder nur einen Body an, oder das, was sie tagsüber an hatte. Umziehen will ich sie abends nicht. Dann ist sie gleich wieder hellwach.

Viele Grüße
Heike und Merle (07.05.2007)