Wie bringe ich sie dazu früher einzuschlafen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von suto24 07.08.07 - 12:37 Uhr

Hallo,

meine kleine ist nun 6 wochen alt sie ist eigentlich ein richtiger schatz, trinkt ganz regelmässig alle 4 stunden und ist richtig "pflegeleicht".#freu
nun mein problem.... sie schläft abends erst gegen 23.00 uhr ein, was für mich recht spät ist.
so kann ich abends nicht nicht mal auf dem sofa "gammeln" oder mal mit meinem schatz gemütlich zusammensitzen.#schmoll
sie schläft tagsüber relativ viel, ich versuche ja schon sie wachzuhalten, aber wenn die mal schläft, hilft da nichts mehr.
ihr mittagsschlaf dauert gerne mal 3-4 stunden#schock

Habt Ihr da einen tip für mich?

#danke schon mal für eure antworten

#herzlich suzana

Beitrag von raleigh 07.08.07 - 12:41 Uhr

der einzige Tipp ist abwarten. Sie ist erst 6 Wochen alt.

Beitrag von kleineute1975 07.08.07 - 13:49 Uhr

Hi

ich würde auch sagen warten

fang mit einem Ritual an

das du sie immer abend umd ie gleiche Zeit wickelst umziehst was zu trinken gibst und dann wach ins Bett legst und natürlich die Rollade ganz runter ziehen...versuch es erstmit 22 Uhr dann jeden zweiten Tag etwas früher bis du bei 20 Uhr ankommst..

sie kennt den unterschied von Tag und Nacht noch nicht....aber das lernt sie indem du halt sie über Tag im hellen schlafen läßt (außer mittags in ihrem Bettchen etwas abgedunkelt- und abends ganz dunkel in ihrem Zimmer) damit sie nach einiger Zeit den Unterschied merkt das Nachts nichts aktives mehr angeboten wird

das wird schon

LG Ute

Beitrag von tigerente0304 07.08.07 - 13:49 Uhr

Hey, das Problem hatte ich mit meiner Tochter auch! Sie ist auch 6 Wochen alt und bei uns funktioniert es jetzt seit einer Woche, dass sie früher schläft! Und zwar ist das ganz einfach bei uns gewesen:
Emily-Bo war so, dass sie zwar spät eingeschlafen ist - auch so gegen 23:00 Uhr / 24:00 Uhr und dann am Morgen wieder bis 11:00 Uhr 12:00 Uhr geschlafen hat. Der Tip von meinem Kinderarzt war, sie morgends zu wecken. Jeden Morgen hab ich sie nun 1/2 Stunde früher geweckt. Denn wer früher aufsteht, geht früher schlafen. Diese Divise ist auf jeden Fall bei unserer Tochter zutreffend!!!! Und siehe da: Mittlerweile leg ich sie zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr in ihre Haia. Sie quängelt ganz genau 3 Mal und dann ist es vorbei! Das erst Mal gehe ich zu ihr, beruhige sie und geb ihr den Schnuller. Beim zweiten Mal macht das mein Mann und beim dritten Mal beruhigt "Poldi" sie. Poldi ist ein Schaf, das den Herzschlag der Mutter widergibt! Eine Super Erfindung von Sterntaler! Diesen Herzschlag hört sie dann 5 Minuten und dann geht es wieder aus. Fängt sie an zu schreien, geht es wieder an. Aber Poldi hat bei ihr nicht viel Mühe. Genau einmal muß er sie beruhigen und dann ist Ruhe. Sie schläft dann bis nachts um 1:00 Uhr,2:00 Uhr und dann wieder bis morgends 5:00 Uhr/ 06:00 Uhr. Um halb neun mach ich sie dann wach, naja mittlerweile wacht sie schon selber um diese Zeit auf und dann mach ich sie erst mal schick für den Tag. Danach gibt es die Flasche!

Wir haben es im Moment wirklich gut mit ihr! Aber diese Zeit, die Du gerade durchmachst, hatten wir auch und das strapaziert ganz schön die Nerven!

Probier es doch auch einfach mal aus! Vielleicht hilft es ja auch bei Deiner kleinen Tochter!!!

Liebe Grüße,
Jule