ausgefallene Grillideen gesucht.....

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sensey007 07.08.07 - 13:14 Uhr

Hallo,

wie ja oben schon steht, suche ich ausgefallene Grillideen. Aber auch Ideen für viele Personen, so bis 20 Personen. Da mein Freund am 18. Geburtstag hat und viele vom Grillen schon fast die Nase voll haben, es aber für uns (denk ich) die einfachste Lösung ist, wollte ich mal was anderes als immer nur einfache Steaks und Würstchen machen.

Hoffe ihr habt viele Ideen für mich.

Schon mal vielen, vielen #danke für eure Antworten.

LG Sandy

Beitrag von myrilein 07.08.07 - 13:30 Uhr

Hallo Sandy,
ich hab eine "süße Idee": gegrillte Banane.
Banane mit Schale auf den Grill legen und warten bis die Schale schwarz ist (ein, zwei mal wenden). Mit dem Messer ein Teil Schale abtrennen und Banane in der Schale in kleine Scheiben teilen, für Erwachsene 2-3 Teelöffel braunen Rum drüber geben, bei Kindern eignet sich Apfelsaft. Mit dem Löffel aus der Schale löffeln#mampf.
Grüße
Myriam

Beitrag von knoepfchen77 07.08.07 - 13:38 Uhr

Auf geht's:

-Backpflaumen mit einer halben Scheibe Bacon umwickeln, mit Zahnstocher feststecken, auf den Grill bis der Bacon knusprig ist

-Bratwürstchen in Scheiben schneiden, Gouda (am Stück) in gleichgroße Scheiben schneiden, auf einen Spieß immer abwechselnd Bratwürst - Käse aufstecken. Mit Bratwurst beginnen und enden. Zum Schluß mit Bacon umwickeln und ab auf den Grill

-Fetakäse in der Mitte halbieren, die Fetastückchen zusammen mit Frühlingszwiebeln und einem Tomatenschiffchen in Alufolie wickeln, grillen

-Scampispieße grillen, dazu Cocktailsoße reichen

-Champignons vom Stiel befreien, in die Vertiefungen Kräuterbutter füllen, in Alufolie wickeln, grillen

-Grillbutter selber machen (schau mal bei chefkoch nach Röstzwiebel-Butter) und Baguette grillen, dazu die Butter reichen oder das Baguette mit der Butter füllen (wie die gekauften Baguettes)

-Cevapcicis grillen, dazu Ajvar reichen

-ein Taboulé, mal ein anderer Salat:
http://www.chefkoch.de/rezepte/302551110451284/Taboul.html

Sonst fällt mir halt auch nur das gängige Grillfleisch ein, dass trotzdem auch nie fehlen darf. Wichtig ist, dass die Beilagen variieren. Brot und eine Butter und Salat dürfen für mich allerdings nie nicht fehlen.#cool

Gruß, Knopf, die am Wochenende auch Taboulé macht, weil's sooo lecker schmeckt.

Beitrag von gedankenspiel 07.08.07 - 19:25 Uhr

Hi,

statt Grillen: Wie wär`s mit einem "Äschebrode" (Aschenbraten)?

Man holt sich einen großen, gefüllten Rollbraten (Größe je nach Personenzahl).
Anschließend wird ein großes Loch gegraben, in das der Braten bequem passt.
Es sollte ausreichend tief sein.

Hinein kommt Holzkohle, diese gut durchglühen lassen.

Den Braten gut in Alufolie wickeln (am Besten mit dieser Gitter-Alufolie) und in die Grube geben. Rundherum mit Glut bedecken.

Dann heißt es warten: Man rechnet pro kg eine Stunde.

Das schmeckt soooo lecker, ist gut vorzubereiten und macht im Prinzip keine Arbeit.
Muß auch niemand am Grill stehen und schuften, das Ding bäckt sich von alleine :-)

Dazu viele Salate und Baguette.


LG,

Andrea