was haltet ihr davon ? Hat er gefühle für mich oder nicht ??

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von egalwer 07.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo,

habe vor neun jahren einen tollen Mann kennengelernt. Wir haben uns damals ein paar mal getroffen und sind auch einmal miteinander im bett gewesen. Danach war ein paar monate ruhe und dann trafen wir uns zufällig auf einer party wieder wo er dann auf mich zukam und sich entschuldigte das er sich nicht mehr gemeldet hatte, aber er könne seine freundin momentan noch nicht verlassen. Aber er wolle den kontakt mit mir eigentlich nicht verlieren. Haben dann auch über monate hinweg immer wieder telefoniert und uns auch mal getroffen ohne das was passiert ist. Hatte inzwischen auch einen neuen Partner gefunden.
Tja und irgendwie hat es sich dann doch ergeben das wir irgendwann wieder zusammen im bett geladet sind. Seine freundin wusste nix von mir und er hat immer riesengroß betont das das nicht mehr würde mit uns auser ab und an halt ein wenig spaß im bett. Wir haben uns dann immer weiter getroffen und es hat sich eine "freundschaft" entwickelt. Inzwischen ist er sowas wie mein bester freund und ich kann mit ihm über alles reden.
Na ja, als ich ihm dann irgendwann mitteilte das ich heiraten würde war er nicht gerade begeistert und komischerweise trennte er sich genau an dem Tag wo ich geheiratet habe von seiner freundin - nach fast 14 Jahren die er mit ihr zusammen war. Das ganze ist jetzt fast 3 jahre her und er ist seitdem singel.
manchmal habe ich das komische gefühl das er doch mehr für mich empfindet als er sagt oder vielleicht sich selber eingesteht. Meine freundin hat das auch schon beobachtet.
er ist eifersüchtig wenn wir zusammen irgendwo sind und ich mit einem anderen mann länger spreche und macht manchmal doch recht komische bemerkungen wo ich dann nicht weis was ich davon halten soll. Wenn ich versuche vorsichtig nachzufragen wechselt er das thema.

Was haltet ihr davon ? Wa soll ich tun, würde es schon gerne wissen wenn er mehr für mich empfinden würde. Ich kann ihn aber keinesfalls dierekt drauf ansprechen. #heul

Beitrag von siomi 07.08.07 - 13:47 Uhr


Ich habe den Eindruck dass du, außer Freundschaft, auch noch viel für ihn empfindest.

Wenn nicht zählt der Spruch >Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben<. Er hatte immerhin lange genug Zeit sich zu entscheiden.

Beitrag von bluehorizon6 07.08.07 - 16:55 Uhr

Er trauert nur seinem Betthasen hinterher. Diese unverbindliche Art mit dir schlafen zu können und sich keine Gedanken machen zu müssen das seine Freundin was merkt...

Denn was ihr da abgezaubert habt ist nicht die feine Englische, oder siehst du da anders?

Und nun? Geht es wieder los? Nun bist du verheiratet und träumst so ein bischen der alten Zeit hinterher?

Vergiss ihn und es ist nicht wichtig für dein Leben was er denkt. Fühle erst mal wie es dir geht und deinem Partner.

BlueH6

Beitrag von nick71 07.08.07 - 19:58 Uhr

Du bist seit 3 Jahren verheiratet und schläfst immer noch mit ihm...oder wie jetzt?

Da stellt sich mir die Frage, warum Du ÜBERHAUPT geheiratet hast!?

Aber ok...ist ja nicht das Thema...hätte mich nur mal interessiert.

Ob er "mehr"von Dir will, kann hier niemand beantworten...und wenn Du ihn nicht selber danach fragst, wirst Du es wahrscheinlich nie erfahren.

Warum ist es denn so wichtig für Dich, das zu wissen?



Beitrag von bianca1522 08.08.07 - 07:43 Uhr

Warum hast du dann eigentlich geheiratet wenn es dich immer noch so brennend interessiert, was dein bester Freund empfindet?

Vielleicht solltet ihr (fairerweise auch deinem Mann gegenüber) einfach mal die Karten auf den Tisch legen und offen über eure Gefühle sprechen, immerhin hört es sich schon sehr danach an, als würdest du auch auf ihn warten. Ist es nicht so, dass du insgeheim hoffst, er würde jetzt (endlich) daherkommen und dir seine Liebe gestehen?
Hast du nicht vielleicht schon bei deiner Hochzeit darauf gehofft, dass er die Kirche stürmt, dich da rausholt und ihr (wie im Film) in ein gemeinsames Leben abhaut?

Werd dir mal klar darüber, was DU wirklich fühlst, dann kannst du dich immer noch für seine Gefühle interessieren!

Alles Gute,

bianca

Beitrag von strassendrache 08.08.07 - 10:37 Uhr

Ja...er liebt Dich....und lieber ist er alleine und sieht Dich glücklich als dass sich da dazwischen drängt oder sich nur aus dem Grund in was neues stürzt um nicht alleine zu sein.

Was würde sich für Dich ändern wenn Du Dir 10000% sicher bist er empfindet mehr als Du bisher gedacht hast? Würdest Du desshalb Deinen Mann sausen lassen? Oder die Freundschaft beenden?

Himmel Arsch....Mädel...geniess es dass Du einen besten Freund hast mit dem Du über alles quaken kannst und der für Dich da ist.....mit dem Du sogar das Bett teilen kannst ohne dass ihr Euch gegenseitig nen Strick draus dreht oder klammert...weisst Du wie selten sowas ist und wie viele Leute einem um so etwas beneiden??

ICH weiss es....ich habe so eine beste Freundin...und für so eine Freundschaft würd ich leben und sterben und alles dafür tun...sowas ist wertvoller als eine Beziehung.....weil eine solche Freundschaft alles überstehen kann.

Beitrag von egalwer 08.08.07 - 11:51 Uhr

Also erstmal vorweg, ich würde meinen Mann auf keinen fall wegen meinem besten Freund verlassen. Denn ich liebe meinen Mann über alles.

Die sache mit meinem Freund würde mich halt interessieren weil ich denke das ich dann entspannter mit ihm umgehen könnte und lockerer. Denn dadurch das er anfangs immer wieder gesagt hat das aus uns nicht mehr werden wird und wir auch keine verpflichtungen gegeneinander haben und nur zusammen spaß haben bin ich mir manchmal sehr unsicher ihm gegenüber. Ich habe immer angst wenn ich mich zuoft mit ihm treffe oder zuoft bei ihm melde das er dann genervt ist von mir oder er das villeicht gar nicht will und ich ihn dann irgendwann als guten freund verliere. Das problem habe ich allerdings auch bei anderen leuten.
Heute ist es zum beispiel so das ich ihn am liebsten schon wieder anrufen würde obwohl er gestern erst ein paar stunden bei mir war. Aber es ist wie immer ich hoffe und warte jetzt drauf das er sich vielleicht wieder von sich aus meldet. Das ist bis jetzt meistens so das er sich zuererst meldet und wir uns dann verabreden. Dabei hat er gestern noch zu mir gesagt als er wieder gegangen ist das ich mich mal melden soll und ob mir schon mal aufgefallen ist das er sich sonst immer meldet. Habe ihm dann auch gesagt das ich das weis und mir auch leid tut. Aber jetzt frage ich mich schon wieder ob es wohl ok ist wenn ich am FReitag auf nen kaffewieder bei ihm auftauche von mir aus. Denn dann bin ich sowieso wegen einem Termin bei ihm in der nähe.

Ich weis nicht ob ihr mich jetzt alle für bescheuert haltet oder ob mich einer versteht. Aber ich denke wenn ich wüßte das er mehr für mich empfindet würde ich nicht mehr ständig darüber nachdenken ob ich mich zu oft bei ihm melde usw. denn dann wäre mir ja irgendwie klar das er sich dann wohl wirklich jedesmal freut. Ansonsten würde sich von mir aus allerdings nichts ändern.
Sorry, für das viele blabla aber ich kann sonst mit niemanden drüber reden.