Muss leider GVK absagen und hab schiss vor der Hebi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathilein22 07.08.07 - 13:26 Uhr

Hallöchen!

Heute würde unser GVK beginnen. es war eigentlich ausgemacht, dass meine Mutter meinen Sohn in der Zeit beaufsichtigt. Jetzt hat sich aber gestern spontan ihr Arbeitsplan geändert so dass sie keine Zeit mehr hat.

Mein Mann ist in München auf Montage arbeiten, meine Oma (74) traut es sich nicht mehr zu und meine Freundinen sind entweder arbeiten oder im Urlaub. Meine Schwiegereltern können auch nicht, da die einen Bauernhof haben und silieren...

Hab richtig schiss vorm Absagen, da sowieso noch zwei Plätze frei sind und jetzt sag ich auch noch ab....

Ich kann ja leider auch nichts für, hätte mich so gefreut...

Eigentlich wollte ich auch Vorbereitende Akupunktur haben, finde es aber jetzt unverschämt zu fragen ob sie das evtl, freitags machen könnte wenn mein Mann da ist... Würdet ihr fragen oder lieber auch nicht?

Lg Katharina SSW 34

Beitrag von isalabell 07.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo Katharina,
na also wenn sie kein Verständnis hat dann ist sie falsch im Beruf #augen würd ich sagen....
Du kannst ja nichts dafür und ich würd sie schon wegen der Akupunktur fragen, dafür ist sie ja da oder#kratz

Ne ich würd mir keinen Kopf machen!

Alles Gute
Anderl 29. SSW mit Annika

Ps. ich kann auch nicht jedes Mal teilnehmen, denn wenn ich arbeite und komm nach 4 heim, dann kann ich meiner Großen kaum sagen, Mama ist zwar jetzt dagewesen aber ist jetzt gleich wieder am Weg!!!

Beitrag von susigoldi 07.08.07 - 13:32 Uhr

Hallo Katharina,

ganz ehrlich: ich denke, Du solltest Dein Kind mitnehmen. Wo ist denn das Problem? Die Hebamme kann nix dagegen sagen, wenn Du mit Kind kommst. Das vertut sich schon, guckt zu oder macht irgendwas mit. Ich denke, die Hebi hat Verständnis dafür. Ist immer noch besser, als die Stunde abzublasen.

LG Susi

Beitrag von kathilein22 07.08.07 - 13:38 Uhr

Hi Susi!

Ich hatte Max schon einmal dabei als ich einen Termin zur Akupunktur wegen Ödemen hatte.

Da war sie alles andere als begeistert. Sie hat mich dann bei der Terminvergabe extra gefragt wann ich denn jemand für den Kleinen habe, damit er nicht mit muss. Sie meinte auch, dass sich die anderen dadurch gestört fühlen, doch ich kann nicht von einem 4 jährigen verlangen dauernd still zu sitzen...

Lg Katharina

Beitrag von susigoldi 07.08.07 - 13:43 Uhr

Hi Katharina,

das ist ja wirklich nicht grad nett von der Hebi. Was denken die sich denn nur manchmal dabei. Ich versteh das nicht. Was soll man denn sonst machen? Und außerdem kann doch auch ein 4 jähriger schön spielen. Ich glaube nicht, dass er den anderen so auf den Kranz geht, dass die sich unwohl fühlen.

LG und falls Du der Hebi absagts, hab keine Angst. Die wird Dir den Kopf nicht abreißen.

Susi

Beitrag von kathilein22 07.08.07 - 13:47 Uhr

Hab das Gespräch mit der Hebi gerade hinter mich gebracht...

Bin jetzt richtig sauer, sie meinte ich soll mir doch wenigstens einmal in der Woche für 2 Std zeit für mein zweites Kind nehmen..., denn das spürt auch im Bauch schon dass ich jetzt nur für "es" da bin... Na super, die stellt sich das echt einfach vor! Am Wochenende nehme ich mir eh regelmäßig einen Vormittag der nur mir (und Baby im Bauch) gehört, aber das geht eben nur wenn mein Mann zu Hause ist....

Für mich hat sich das ganze jetzt erledigt. Bin gerade auf der Suche nach einer neuen Hebi die am Wochenende Kurse anbietet.

Lg katharina

Beitrag von susigoldi 07.08.07 - 13:55 Uhr

Richtig so! Ich würde mir nach so einem dummen Kommentar auch eine neue Hebi suchen. Was denkt die sich denn? Und außerdem: woher will sie denn wissen, dass das angeblich die einzigen 2 Stunden in der Woche wären, wo Du Dich nur auf Dein zweites Kind konzentrierst?

Hoffentlich bekomme ich nicht so eine blöde Kuh als Hebi. Ich weiß noch nicht mal, wann ich anfangen soll, eine zu suchen. Seit wann hast Du Deine denn?

LG susi

Beitrag von kathilein22 07.08.07 - 14:51 Uhr

Meine "EX" ;-)Hebi hab ich seit der 18.SSW! Sie hat mich immer bei Bedarf akupunktiert z.B. gegen Ödeme.

Wünsch dir viel Glück bei der Hebi suche!

Lg

Beitrag von floppy2007 07.08.07 - 13:40 Uhr

Hallo Katharina,

nimm doch deinen Sohn einfach mit.
Dürfte doch kein Problem sein und wie ich in deiner VK lese ist er doch schon 4 Jahre, da kann er sich doch bestimmt für eine Weile auch selbst beschäftigen.

Ruf sie an und frag, ob der Kleine nicht mitkommen kann!

LG, Ursula

Beitrag von 19021982 07.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo!

ICh würde noch mal bei den Schwiegis nachfragen! Da kann er doch mit Trecker fahren usw. Ausserdem ist auf so einem Hof das auch ein bisschen Planungssache!

LG

Simone

Beitrag von cazie71 07.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Katharina.

Würde die Gute mal anrufen und ihr den Fall schildern. Entweder stimmt sie zu, dass dein Sohnemann mitkommen darf, oder sie akzeptiert dann halt wohl oder übel deine Absage.

Die Akupunktur wird sie sicherlich trotzdem sogar gerne machen. Ich habe von meiner Hebi gehört, dass diese supergut von den Kassen bezahlt werden. ;-)

LG
Carmen

Beitrag von sternentage 07.08.07 - 14:26 Uhr

Hallo,

dein Sohn ist dochlaut VK schon 4, dann nimm ihn doch mit?! Einfach ein paar Bücher einpacken oder anderes "leises" Spielzeug. Dürfte doch kein Problem sein. Aber die Hebi würd ich schon anrufen und ihr den Fall schildern. Falls sie dagegen ist, dass du deinen Kleinen mitbringst, dann muss sie deine Absage akzeptieren.

Liebe Grüße, Kristina mit Mann, 2 Jungs, #ei (9.SSW) und #stern im #herzlich

Beitrag von talisker73 07.08.07 - 14:26 Uhr

Warum nimmst Du Dir nicht einen Babysitter? Das wäre doch die pragmatischte Lösung.

Ich halte nix davon, Kinder überall mit hinzunehmen. Der Kleine langweilt sich, Du bist mehr mit ihm beschäftigt als mit den Kursinhalten und die anderen Teilnehmer ud die Hebamme können sich auch nicht richtig konzentrieren, wenn Dein Sohn seinen Unmut kund tut.

Beitrag von isalabell 07.08.07 - 20:40 Uhr

Hallo,
ich nochmal, also ich finde diese Einstellung von ihr einfach unverschämt, was solltest Du denn machen wenn Du, wie ich nicht anders könntest, wenn der Mann daheim ist??? Meine Mutter arbeitet auch noch und da kann es eben Änderungen geben!
Meiner konnte jetzt letztes Mal nicht pünktlich heim, tja aber der Job ist wohl wichtiger für die ganze Familie als 2 Stunden Kurs?????!!!!!!!!! Oder sollen wir bald vom ALG leben?
Man macht es ja schließlich nicht zum Spaß daß man absagt oder???? Mann mit platzt der Kragen :-[

Viel Glück bei der Suche nach einem lieben und verständnisvollen Hebi-Ersatz!
Anderl