Erbschaft wie investieren? Altersfond?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von santayana45 07.08.07 - 13:27 Uhr

Hallo,

vielleicht kennt sich ja jemand aus: wie investiert man eine Erbschaft von mehreren tausend Euro am sichersten und gewinnbringendsten? Die Banken zahlen ja nicht wirklich viele Zinsen und ausserdem kann man das Geld dort schnell abheben und ausgeben ;-)
Gibt es eine Möglichkeit, das Geld langfristig und gewinnbringend anzulegen, so dass es mir im Alter mal nützlich ist, sozusagen eine Art Rentenfond? Oder kann ich es in eine Lebensversicherung investieren? Wen ja , wie funktioniert das?
Danke für Eure Tipps und Eure Erklärungen!!!

Sandra

Beitrag von sunflower18121982 07.08.07 - 14:03 Uhr

Huhu Sandra,

also uns wurde damals empfohlen, das Geld bei der Debeka anzulegen, ich es war ein ziemlich hoher Zinssatz, aber es ist für eine bestimmte Zeit angelegt, max. 12 Jahre!
Oder wie wäre es mit einem Tagesgeldkonto, da gibt es schon viele Anbieter und der Zinssatz ist auch eigentlich in Ordnung und falls du das Geld doch kurzfristig brauchst hast du es!
Was mir noch einfällt die meisten Anbieter mit einem Tagesgeldkonto bieten auch so einen Fond an! Schau mal bei der Ing-Diba!

LG Lena (die endlich ab nächsten Monat arbeitet) mit Antonia und Aaron!:-)

Beitrag von verzweifelte04 07.08.07 - 14:04 Uhr

hallo!

also bei uns bekommt man am sparbuch OHNE bindung - 4 %!!! und da find ich ist es eine sicher und gewinnbringende anlage.

von rentenfonds etc. halte ich persönlich nicht viel, da man meist eine lange bindung hat und die rückkaufswerte gering sind (kann ja sein, dass man das geld mal dringend braucht).

wenn du ein sparbuch mit bindung nimmst, bekommst du mehr zinsen, als ohne - außerdem gibts auch noch andere variante von sparanlagen. aber über längeren zeitraum würde ich fonds abraten...

von lebensversicherungen rate ich prinzipell ab - ab da schon viele sachen gehört und gesehen - meist ist die auszahlung kaum höher als das was man angelegt hat..

wieso suchst du dir nicht einen finanzberater oder vermögensberater oder lässt dich bei versch. banken beraten.

lg
moni

Beitrag von pete1323 07.08.07 - 14:57 Uhr

Hallo Sandra,

eine genaue Antwort lässt sich hier aufgrund mangelnder Informationen nicht geben.

Unter Umständen könnte jedoch von Vorteil in eine Altersvorsorge in Form der "Basisrente" zu investieren.

Wenn Ihr das Geld wirklich nur für das Alter wollt und es auch so lange in der Vorsorgeform lasst, könnte es sinnvoll sein.

Das lässt sich aber aus der Ferne nicht bewerten.


gruß pete