Das Zweite war wirklich geschenkt!!! - LAAAAANG!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von magixmueller 07.08.07 - 13:34 Uhr

Jetzt komme ich auch endlich mal dazu, meinen Geburtsbericht zu schreiben. Mittlerweile ist Franziska 4 Wochen alt und sie schläft gerade friedlich neben mir auf der Matratze! :-)

Erst noch kurz die Daten:
Geburtsdatum: 08.07.2007
Zeit: 01:41 Uhr
Größe: 52 cm
KU: 36 cm

So. Jetzt geht's los:

Ich war schon wieder relativ genervt, weil mal wieder der ET um einige Tage überschritten war und der FA nichts schönes vom MuMu zu berichten hatte. Es hatte sich nichts getan. Zumindest nichts Wesentliches. :-(

Zu allem Überfluss kam noch dazu, dass Alexander (mein Großer) am Sonntag (08.07.) 2 Jahre wurde und ich auf keinen Fall dann im KH liegen wollte!!! :-(

Dann endlich am 06.07. 22:25 Uhr: Ich liege gemütlich mit meinem Mann vor der Glotze und bekomme ich eine Wehe! Kaum zu glauben. Also, es war nichts wildes, aber immerhin eine Wehe! #huepf
Ich muss dazu sagen, dass bei Alexander eingeleitet wurde, daher weiß ich gar nicht, wie es denn so losgehen kann, wenn es "normal" losgeht.

Ich habe meinem Mann erst mal nix gesagt. Wer weiß, wie lange die so andauern und er macht sich einen Kopf und kann die ganze Nacht nicht schlafen!
Die Wehen kamen im Abstand von genau 10 Minuten. Wir sind dann um 23 Uhr ins Bett gegangen und ich bin dann auch eingeschlafen. Dann noch 2 Mal aufgewacht und eine Wehe gespürt, aber was Wildes war das immer noch nicht.

Am nächsten Morgen waren die Wehen immer noch da - alle 10 Minuten. Ich hab es dann meinem Mann erzählt und gesagt, dass er aber noch arbeiten fahren kann. Ich würde dann mit Alexander zu meiner Schwiegermutter fahren. Da fühlte ich mich "sicher", wenn es wirklich mal losgehen sollte.

In der Zwischenzeit hatte ich meine Hebi auch angerufen, aber die meinte, das könne auch noch 2 Tage so weitergehen.
Tja, und die Wehen kamen und gingen den ganzen Samstag lang. Wurden nicht wirklich stark, also noch kein Grund ins KH zu fahren. Abends kam mein Mann dann zu meiner Schwiegermutter und wir sind dann nach Hause gefahren. Alexander haben wir dann da gelassen, falls es dann in der Nacht doch noch richtig losgehen sollte.
Zu Hause haben wir dann den Geburtstagskuchen für Alexander fertig gemacht. Währenddessen wurden die Wehen doch stärker und ich rief meine Hebi noch mal an. Die meinte, wir sollten erst mal spazieren gehen, weil die Wehen immer noch nur alle 10 Minuten kamen. Gesagt getan. Unterwegs kamen die dann schon so alle 2-3 Minuten. Wir sind auch nicht weit gelaufen und dann wieder ab nach Hause.
Dann haben wir die Küche für Alexander aufgebaut, die wir ihm zum Geburtstag schenken wollten. Dabei auch wieder nur alle 10 Minuten Wehen, aber die schon recht heftig zum veratmen. Irgendwann wurde mir das dann zu bunt und ich habe um 22:15 Uhr meine Hebi angerufen, dass ich jetzt doch ins KH fahren möchte. Ich fühlte mich zu Hause nicht mehr wohl. Wir wollten uns um 23 Uhr dann im Kreißsaal treffen.

Dort angekommen hat sie erst mal untersucht: 6 cm!!!! #huepf#huepf#huepf#huepf#huepf
Ich war total begeistert!!! So einfach hätte ich mir das nicht vorgestellt. Die Wehen waren bisher auch wirklich noch auszuhalten. Ich wollte dieses Mal auf keinen Fall eine PDA. Aber bei 6 cm war das auch überflüssig!

Michaela (die Hebi) hat mir dann ein paar Kügelchen gegeben, damit die Wehen kürzer und intensiver kommen. Das war dann auch so. Dann so um 1 Uhr sagte sie dann: Wir können jetzt die Fruchtblase aufmachen - die Wehen würden dann aber stärker - , dann hast Du Dein Baby innerhalb von 1 Stunde oder wir machen so weiter und es kann noch 4 Stunden dauern.
Oh Schreck! #schock Wie jetzt? Noch stärker die Wehen??? Seit ca. 3 Wehen war es fast nicht auszuhalten!!! Ich habe 10 Minuten überlegt. Ich hatte echt Angst! Ich wusste nicht, was ich machen sollte. Dann dachte ich mir: Da musst Du so oder so durch! Also: machen!
Michaela gab mir noch eine Spritze, die die Schmerzspitzen ein wenig abschneiden sollte und fühle dann nach der Fruchtblase. Die war aber schon gar nicht mehr da. Die ist also unbemerkt geplatzt. Wahrscheinlich waren deshalb die letzten Wehen so stark!

Tja, und dann ging alles ganz schnell. Ich hab gefragt, wie es denn jetzt weitergeht und Michaela meinte: Ich warte, bis Du sagst, dass Du mitdrücken musst.
Kaum gesagt, musste ich auch schon mitdrücken! Es war super!!! So bescheuert es sich auch anhört! Ich habe gemerkt, wie der Kopf aus dem Becken in die Scheide übergegangen ist und von da an habe ich nur noch gegrinst. Ich wusste, gleich ist mein Baby da!!! #freu#freu#freu Es waren zwar auch höllische Schmerzen, aber das war egal. Ich wusste, noch ein paar mal Pressen und es ist da!

Und so war es auch! Wir waren total begeistert und haben uns über unser Mädchen tierisch gefreut. Wir wussten nämlich gar nicht, was es wird!

Ich hoffe, dass ich jetzt nicht allzu lang geschrieben habe, aber ich weiß immer nicht, was ich noch weglassen soll... #hicks

Ach ja! Es ist ja dann das eingetreten, was ich nie wollte: Beide haben an einem Tag Geburtstag!!! Schön, dass Franziska so früh kam (01:41 Uhr). Da konnte der Papa noch schön mit allen den Geburtstag von Alexander feiern!

Alles in allem hatte Michaela immer Recht: Das Zweite wird einem wirklich geschenkt!!!
Trotz der langen Wehen, war es wirklich eine leichte Geburt!

Liebe Grüße
Kerstin #blume + #baby Franziska (*08.07.2007) + Alexander (*08.07.2005)

Beitrag von juliecroft 07.08.07 - 14:01 Uhr

#herzlich#herzlich#herzlich Herzlichen Glückwunsch!!!#herzlich#herzlich#herzlich

Das gibt mir Hoffnung für meine 2. Geburt, vor der ich schon ein wenig Bammel habe...

Alles Gute für Euch! #klee

LG Julia mit Levin (18 Mon) und #baby (22. SSW)

Beitrag von simi.heid 07.08.07 - 14:55 Uhr

Hi,
Herzlichen Glückwunsch!!!!
Ich kann dich nur bestätigen,das Zweite war bei mir auch geschenkt!!!
Und auch ich mußte bangen,da meine Große am 30.07. geburtstag hat und der ET der 4.8.war!!!!
Aber Maya kam Perfekt am 2.8.06!!!
Da war Danahs Geburtstag vorbei und Maya war für uns alle ein Geschenk!!!!
Gruss Simi & Danah 30.07.01 &Maya 02.08.06

Beitrag von sweathu 07.08.07 - 15:25 Uhr

huhu Alles liebe noch zu eurer Prinzessin..


Hmmmmmmmmmm wenn ich so beurteilen müsste welche ich am schlimmsten fand, weiss ich definitiv, dass die 2. das schlimmste war.
15 minuten von der ersten spürbren wehe bis zur Geburt. und ich hatte kräftig zu kämpfen, war danach tagelang nicht mehr ich selber, geschweige denn bei Kräften. Es hat arg gezehrt..


Ich beneide dich richtig um die "Traumgeburt"..

:-) lg karin

Beitrag von susannewerner1 10.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo Kerstin,

schön, mal wieder von Dir zu lesen.

Ich habe Dir zwar schon zur Geburt von Franziska gratuliert, tue es jetzt aber noch mal ganz #herzlich ! #fest

Schön, dass Du dieses mal die Geburt miterleben durftest.

Ich wünsche Euch für die Zukunft alles Gute und viel Spaß miteinander.

Vielleicht liest man sich ja wieder das eine oder andere mal.

Liebe Grüße

Susanne #klee