Juhu ein JUNGE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von endlich-schwanger 07.08.07 - 13:36 Uhr

Mahlzeit Mädels :-)
Wir hatten gestern unser Outing... u siehe da, wir bekommen unsern zweiten Jungen. Mein Süßer is etwas enttäuscht, er wollte wohl ein Mädchen, nachdem ihm jeder eingeredet hat das Mädels meistens totale Papa-Kinder sind. . .

Welchen Namen findet ihr denn besser ?

Lenny Kufner-Jaud
Paul Kufner-Jaud

wer noch andere Vorschläge hat.... immer her damit :-)

LG Susi + Babyboy 19te SSW

Beitrag von silberpfeil99 07.08.07 - 13:38 Uhr

Ich finde Paul gut. Aber eigentlich dachte ich, daß Kinder gar keine Doppelnachnamen bekommen dürfen???

Beitrag von endlich-schwanger 07.08.07 - 13:42 Uhr

Oh Gott mach mich nicht schwach?! Ich heiße Kufner u er Jaud... wie sind nicht verheiratet. Hab ehrlich gesagt keine Ahnung, muß mal beiom Standesamt nachfragen, hmm

Beitrag von luciana123 07.08.07 - 13:47 Uhr

Wie heisst denn Euer 1. Sohn mit Nachnamen?

LG
Lou

Beitrag von rotejule1984 07.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo,
definitiv darf das kind nur einen Nachnamen tragen. Entweder Deinen oder den deines Patners. Solltet Ihr Euch irgendwann mal überlegen, dass Ih heiraten wollt, dann müsst ihr einen gemeinsamen ehenamen bestimmen also Kufner oder Jaud. Der ehegatte, dessen Name nicht Ehename geworden ist, hat das recht dem Ehenamen seinen Geburtsnamen anzuhängen oder voranzustellen. Kinder dir zum Zeitpunkt der Eheschließung noch nicht das 5 Lebensjahr vollendet haben nehmen automatisch an der Namenserteilung teil, d.h. sie bekommen den Ehenamen als ihren Nachnamen. Wenn das Kind den Nachnamen Kufner jetzt mit der geburt bekommt, ihr allerdings heiratet und Jaud wählt, so heisst das Kind dann Jaud...Wählt ihr allerdings Kufner, so bleibt der nachname bestehen, ist in seiner form also nur "reiner". Ihr müsst sowieso eine Vaterschaftsanerkennung machen und da wird euch der Standesbeamte dann auch nach dem Nachnamen fragen, den Euer Kind tragen soll....

grüße
Julia und Knopf 20.ssw

Beitrag von mona1976 07.08.07 - 14:00 Uhr

Euer 2.Kind muss den Nachnamen des 1. Kindes bekommen..ist so verankert im Gesetz (sofern beide Kinder vom selben Vater stammen)
Doppelnamen sind bei Kindern nicht gestattet.
Wir hatten das selbe Problem:-)

Lg Mona mit Janine (5) und #baby 16.Ssw

Beitrag von cazie71 07.08.07 - 13:46 Uhr

Hi Susi.

Wenn nur die beiden Namen zur Auswahl stehen: dann PAUL #huepf

Beitrag von susigoldi 07.08.07 - 13:49 Uhr

Hey Susi,

ich finde Lenny gut. Allerdings stimmt es, einen Doppel-Nachnamen darf das Kind nicht haben. Ist leider so.

Übrigens: Mein damaliger Geschichtslehrer hat mir mal erklärt, dass es besser ist, wenn der Nachname mit einem Mitlaut anfängt (bei Euch K oder L), dann sollte der Vorname mit einem Selbstlaut (lennY) aufhören. Lässt sich einfacher sprechen. Ich glaube, da hatte der gute Lehrer direkt mal Recht.

LG Susi

Beitrag von kleine_sonne81 07.08.07 - 14:10 Uhr

Ganz klar LENNY!!!! War mein Favorit unter den Jungennamen! Nur der Doppelnachname.... geht denn nicht nur einer? #kratz

LG
Manuela + #baby Antonia 22.SSW

Beitrag von ekieh68 07.08.07 - 14:12 Uhr

Lenny klingt finde ich so verniedlicht.
Einen kleinen Jungen kann ich mir mit diesem Namen süß vorstellen,aber bei einem erwachsenen gestandenen Mann klingt das blöd (nur meine Meinung;-) )find ich .
Dann eher Lennart.
Deshalb fiele meine Wahl auf Paul.

Mein Sohn ,wenns wieder einer werden würde hieße Matteo.

LG Heike #ei Girl 30.SSW