hilfe, milchmenge geht zurück / 8 wo. alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engelchen28 07.08.07 - 13:46 Uhr

hallo ihr!

paulina ist 8 wochen alt und wird voll gestillt.

vorgestern hatte ich eine magen-darm-grippe (über 24 stunden zwar nur, dafür aber sehr heftig, auch kreislauftechnisch), seit gestern bin ich wieder superfit und fühle mich prima.

leider ist die milchmenge seit vorgestern rapide runter gegangen. ich trinke schon stilltee, nehme bockshornkleesamen-kapseln und lege oft an (schon aus der not heraus, da paulina alle stunde hunger hat), ich esse ausreichend und trinke übe 2 l / tag. gerade hat sie so geschrien, dass ich ihr eine eingefrorene MM warm gemacht hab. 100 ml hat sie weggezischt und schläft jetzt zufrieden. um die milchproduktion trotzdem anzuregen, habe ich abgepumpt - und nur 40 ml insgesamt bekommen #:-(.

hat das was mit der magen-darm-grippe zu tun? spielt sich das wieder ein???

lg und #danke,

julia mit sophie (26 mon.) & paulina (8 wochen) #freu

Beitrag von kleinschnappi 07.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo,

keine Sorge...mach so weiter wie bisher und die Milchmenge wird sich wieder einpegeln-nur nicht zufüttern. Viell. wächst Deine Maus gerade und braucht noch zusätzlich Milch. Lege sie weiter sooft an wie sie will und bald wird alles wieder gut sein. Bei Jasmin hatte ich auch solche Phasen wo sie am Liebsten den ganzen Tag an der Brust hing und unzufrieden schien-das hat sich immer von allein gegeben.

LG Janine und Jasmin

Beitrag von spinat76 07.08.07 - 14:03 Uhr

Versuch es mal mit einem halben Gläschen Sekt. Das soll helfen und schadet nichts wenns nur einmal ist...

Beitrag von engelchen28 07.08.07 - 14:08 Uhr

hihi, gute idee! heute abend wollen wir grillen, danach dann ein schlückchen sekt, das klingt gut #freu.

Beitrag von mona_form_2004 07.08.07 - 14:13 Uhr

Huhu,

ich glaube da treffen bei dir die MDG und ein Wachstumsschub quasi aufeinander, denn mit 6-8 Wochen findet einer statt :-)

Hier findest du mehr dazu:

http://www.fruehchen-portal.de/ctopic4.html
http://www.fruehchen-portal.de/ctopic42.html

LG Ramona

Beitrag von supermania 07.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo,

Deine Kleine wird im Schub sein. Da ist es normal, dass sie so oft kommt

Mit der Pumpe kommt weniger Milch raus als wenn Du die Kleine anlegst.

Ich glaube nicht, dass wegen der M-D-Grippe die Milch so drastisch zurückgeht. Lass Dich nicht entmutigen - einfach die Kleine immer wieder anlegen und sie wird zufrieden sein. Wenn Du zufütterst, kann es passieren, dass Deine Milch zurückgeht oder die Kleine Trinkirritation durch die Flasche bekommt.

Alles Gute.

Maria