frage wg. 400 eur-job und urlaub

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von scence 07.08.07 - 13:53 Uhr

ich arbeite seit ca. 4,5 jahren in einer firma auf die mini-jobbasis. ich arbeite von anfang seit es die firma gibt da und daher liegt sie mir auch etwas am herzen .ich habe jeden monat mein geld bekommen ,habe auch sehr aus leidenschaft dort gearbeitet.
nun hatte ich 16 tage urlaub und mich durch zufall mit einem bekannten unterhalten ,der mir vorgerechnet hat ,was ich in der zeit eigentlich hätte an geld bekommen müssen.gestern war nun mein 1. arbeitstag und ich fragte bei meiner chefin nach. als antwort bekam ich : sie zahle kein geld für zeiten die nicht gearbeitet wurden. ich sei nicht festangestellt.
ich fühl mich da jetzt natürlich schon verarscht ,weil ich immer da war wenn not am mann war .ich habe die 4,5 jahre fast jeden abend einpaar stunden ausgeholfen.
nun würde mich interessieren ob es da eine verjährungsfrist gibt oder ob ich z.b. auch das geld vom letzten jahresurlaub noch verlangen kann. vielen dank scence

Beitrag von goldtaube 07.08.07 - 14:57 Uhr

Also erst mal kann sich die Chefin nicht so leicht rausreden. Natürlich bist du festangestellt. Und natürlich muss sie auch dein Gehalt während des Urlaubes weiterzahlen.

Je nachdem wieviel dir an dem Job noch liegt, kannst du natürlich hingehen und das dir zustehende einklagen. Nur wirst du dann vermutlich den Job nicht mehr lange haben. Denn leider sitzt ein Arbeitgeber erst einmal immer am längeren Hebel.

Beitrag von muffin357 07.08.07 - 16:53 Uhr

du hast gesetzlich 4 wochen urlaub --

bei regelmässig 2 tagen die woche arbeiten heisst das 8 urlaubstage in der regelmässigen zeit ...


wenn du ganz unregelmässig auf abruf kommst muss der monats oder wenn nicht ausreichend jahresdurchschnitt gebildet werden, um auf deinen wochenanspruch zu kommen

lg
tanja

Beitrag von bea20 07.08.07 - 17:42 Uhr

Hallo,

ich arbeite seit 3 Jahren auch auf 400€. Bei mir ist das immer so, das ich pro Tag Urlaub 2 Std. bezahlt bekomme! Natürlich steht dir bezahlter Urlaub zu. Ich habe 25 bezahlte Urlaubstage / Jahr.

bea

Beitrag von haebia 07.08.07 - 18:57 Uhr

Hallo,

wir haben auch Anspruch auf bezahlten Urlaub und Krankentage. Nur macht das jeder AG anders.

Bei uns wird Urlaub gezahlt. Wir haben genauso viel Urlaub wie die Festangestellten, nur pro Tag (bei uns jetzt) 108 Minuten. Und die werden dann eben vergütet wie halt der Stundenlohn ist.

Wenn wir krank sind, muß ein anderer unsere Arbeit übernehmen und deshalb bekommen wir ein "Frei" eingetragen und somit keinen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. So regelt das unser AG. Wem es nicht passt, muß gehen.

Gruß,
Bianca