Erfahrung mit Utrogest?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinabina3382 07.08.07 - 13:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,
letzte Woche war ich zur Untersuchung und meine FÄ hat mir UTROGEST verschrieben, ein Progesteron Präperat, das man eigentlich in den Wechseljahren verschrieben bekommt. Ich soll die Tabletten auch nicht schlucken, sondern mir in die Scheide einführen. Das habe ich auch ganz brav jeden Abend gemacht. Ich verstehe aber nicht, warum ich das nehmen soll. #kratz Hat einer von euch eine Ahnung???

DANKE

LG Tina und Würmchen (8+0)

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo....

Utrogest wird bei einer Gelbkörperschwäche, zur Unterstützung der Einnistung und zur Verhinderung von Blutungen eingesetzt in der SS.
Was auf Dich zutrifft, weiß ich nicht....

Aber warum hast Du den Arzt nicht gefragt? #kratz



LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von tinabina3382 07.08.07 - 14:06 Uhr

Danke erstmal. Ich denke dann, dass zur Vermeidung von Blutungen sein soll. Warum ich nicht gefragt habe? GUTE FRAGE: Das frage ich mich mittlerweile auch. Wir (mein Freund und ich) sind zum Arzt weil ich ein paar Tropfen Blut in der SlipEinlage hatte ... und waren so aufgeregt, dass ich kaum was sagen konnte und mich nur gefreut habe, als ich das kleine Herzchen schlagen sehen habe ...

Vielen Dank für die Antwort!!!!!

LG Tina und Würmchen (8+0)

Beitrag von emmy06 07.08.07 - 14:10 Uhr

OK..... :-)

Dan hast Du es wegen der Blutungen bekommen :-)

Wünsch Dir und dem Baby alles Gute, schon Dich

Beitrag von bobb 07.08.07 - 13:59 Uhr

das progesteron wirkt wie eine art klebstoff,der die ss hält.garantien gibt es auch nicht,aber kann helfen bei evtl.drohendem abort.
bei aufnahme über die scheide geht der wirkstoff direkt an ort und stelle.utrogest wird oral auch oft nicht so gut vertragen.

Beitrag von hikaru75 07.08.07 - 14:20 Uhr

Hi

Ja wurde mir auch verschrieben, weil ich schon ne Fehlgeburt hatte und etwas geblutet habe in der 8ssw.

Ob es wirklich geholfen hat, oder ob es diesmal auch so gut ging kann ich dir nicht sagen.

Gruss
Hikaru

13ssw