OAT-Syndrom bitte um antwort

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sabrina_sascha 07.08.07 - 14:24 Uhr

Hallo zusammen!

Sind hier welche wo der Mann das OAT-Syndrom3 hat???
Mein Männe hat es leider..hanbt ihr dann ne ICSI gemacht?
Mit sofortigen Erfolg oder habt ihr mehrere anläufe gebraucht?
Oder seid ihr so Schwanger geworden ohne Ärztliche hilfe?

Wäre echt super wenn ihr mir eure Gschichten schreiben würdet....

Tausend #dank schon mal

Gruss Sabrina

Beitrag von chiqui 07.08.07 - 14:28 Uhr

Hi Sabrina!
Also: wir sind im Nov´05 auf natürlichem Weg schwanger geworden. Leider endete der Traum in einer FG. Seit dem war ich nie mehr schwanger. Wir habens erst mit IUI versucht, und im März haben wir eine erfolglose ICSI gemacht.
Jetzt im August nach einigen Monaten Pause (die ich dringend nötig hatte) werden wir die Kryo starten...
Alles Gute!
#herzlich-e Grüsse
chiqui

Beitrag von jose2004 07.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo Sabrina,

mein Mann hatte OAT III...unser Kiwu Arzt hatte uns damals direkt zur ICSI geraten, da es bei der Qualität besser sei es gleich so zu machen. Die zweite ICSI hat dann auch gleich geklappt.

Tja und 2 Jahre später haben wir unser zweites Kind auf natürlichem Wege gezeugt. Keiner kann sich erklären wie das funktionieren konnte. Ich kann es mir nur damit erklären, dass mein Mann 1 Jahr Auszeit genommen hat, sich gesund ernährt hat und viel mit den Hunden an der frischen Luft war. Scheinbar hat das den #schwimmer gut getan ;-).

Alles Gute #klee für euch!

josy

Beitrag von tini77 09.08.07 - 15:30 Uhr

Hallo Josy!

Dein Beitrag macht Mut! Herzlichen Glückwunsch zu Deinen 2 süßen Kindern!

Weiß man denn, warum das Spermiogramm so schlecht ausgefallen war, dass man Dir damals zur ICSI geraten hat? Was hat Dein Mann getan, dass sein Sperma so gut wurde, dass es sogar auf normalem Weg mit der Schwangerschaft geklappt hat?

Mein Mann hatte als Kind einen Hodenhochstand, der zu spät operiert wurde, nämlich erst im Alter von 8 Jahren. Ich denke, das Spermiogramm wird sich wohl kaum verbessern lassen. ..

Liebe Grüße, tini

Beitrag von jose2004 09.08.07 - 20:38 Uhr

Hallo tini,

leider wusste man damals nicht warum es so schlecht war. Zum OAT III kam auch noch eine erhöhte Viskosität, d.h. die Samenflüssigkeit wurde nicht flüssig genug und die #schwimmer hatten dazu dann noch ein Problem mehr.

Wir hatten damals 4 Jahre lang nicht verhütet und es ist nie was passiert.

Ob die Spermien Qualität nun besser ist als damals wissen wir nicht, haben es ja nicht nochmal nachprüfen lassen. Aber ich geh mal schwer davon aus, denn es gibt ja nun einen eindeutigen Beweis.

Mein Mann hat sich über ein Jahr Auszeit vom Job genommen. Ich denke, dass Stress der Hauptpunkt war...neben Orthomol Vitamin Kur hat er noch Vit.C+Zink und Folsäure eingenommen. Das ganze über mehrere Monate.

Noch bevor es dann so geklappt hatte, hatten wir zwei leider gescheiterte Kryozyklen gemacht...naja wenigstens haben wir unsere Eisbären nicht einfach weggeworfen.

In dem Monat wo es dann geschnaggelt hat, habe ich mit Persona und Ovutests meinen Eisprung ausfindig gemacht und dann wurde ordentlich #sex. Danach dann Kerze im Bett und ruhig liegen bleiben. Ach ja wir hatten dann noch PreSeed benutzt. Ob es jedoch daran lag, kann ich dir nicht sagen. Das jedenfalls war unsere Glückskombination und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.

Ich habe wir nichts sehnlicheres gewünscht...

Alles Gute und viel Glück #klee#klee und gebt nicht die Hoffnung auf :-D

josy + ihre 2 Glückskekse

Beitrag von tini77 09.08.07 - 20:55 Uhr

Danke für Deine Antwort und Danke dass Du uns alles Gute wünschst! :-)

Ich hoffe, dass wir irgendwann ein oder mehrere Kinder haben werden, egal ob auf natürlichen Weg oder mit "Nachhilfe". Wir wünschen es uns wirklich sehr.

Liebe Grüße, tini

Beitrag von kleines_lieschen 07.08.07 - 20:31 Uhr

Hallo Sabrina,
mein Mann hat auch OAT III. Wir haben im Mai unsere erste ICSI hinter unsgebracht.. trotz schlechtem Verlauf mit Erfolg. Leider ist mussten wir unseren Krümel in der 9. SSW wieder hergeben (die FG hat aber wohl nichts mit der ICSI zu tun). Im September starten wir mit der 2. ICSI.

Liebe Grüße
kleines Lieschen

Beitrag von steffif 09.08.07 - 21:21 Uhr

Hi Sabrina,

mein Mann hat OAT3 und 2 Kiwu Praxen sagten uns das ohne ICSI der Kiwu nicht realisierbar ist.
Das war im November...
Dann haben wir eine Homöopathin aufgesucht und schwubs, nach ein paar mal Moxen, einigen Kügelchen und einer Rechnung von 20€!!! hielt ich im Januar auf meinem Mann seinem Geburtstag einen Positiven Test in den Händen....
Inzwischen bin ich in der 31 ssw.
Also, du siehst alles ist möglich!
Ach ja mein Mann hatte 4 mio Spermien, davon 98% defekt und nur 2% normal geformte, wenn ihr auch habt Sgs machen lassen, dann weisst du was das heisst.


Alles liebe, wenn noch Fragen sind her damit ;-) und nie die Hoffnung aufgeben aber den KOPF frei bekommen.....


Liebe Grüße Steffi