Harter Stuhl bei fast 2 Jähriger.Nichts hilft bin ratlos.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mulle0805 07.08.07 - 14:26 Uhr

Hallo

Jetzt frag ich hier mal nach weil langsam wissen wir nicht mehr was wir noch machen sollen.
Seit einem halben Jahr hat meine Tochter ( in 3 wochen 2J) sehr harten stuhl. "Harte Kugeln" #schmoll
Sie isst nichts was stopft Banane oder sonst was.Isst viel Obst und Gemüse,trinkt ausreichend etc......Milchzucker haben wir probiert,Öl ins essen,Butter ins essen,Birnensaft,Apfelsaft,Actimel 1 Monat lang,Naturjogurth und und und...#bla
Nichts.Habe von unsere Kia eine Ernährungsliste bekommen mit Ballasstoffreicher Kost.Halt Volkornprodukte und empfahl
auch actimel.wie gesagt nichts hat geholfen.Jetzt haben wir Lactulosesirup bekommen.Den kriegt sie jetzt seit fast 3 wochen und "es" wurde weicher. Aber jetzt wieder seit 3 Tagen wie vorher hart und knollig.Weis echt nicht wie ich ihr helfen kann das der stuhl weicher wird.#kratz:-(
Weintrauben,Pflaumen,birnen,Apfel,Gurke,Tomate alles das isst sie viel und gerne.Trinken tut sie sie auch genug. 700 ml bis 1,5 l am tag.

Wer weis noch was oder hat eine Tipp.

Gruß Steffi und Miriam #stern

Beitrag von kleineute1975 07.08.07 - 14:28 Uhr

HI

hat sie denn Probleme beim Stuhlgang

weil meiner hat auch kügelchen aber das ist doch nicht schlimm zumindest hat meiner keine Probleme dabei

und trinken hat mit Apfel mischen oder auch mal pur geben das hilft

LG Ute mit Jonas gerade 2 Jahre

Beitrag von drull 07.08.07 - 14:32 Uhr

Hallo Steffi!
Das Problem haben wir leider auch. Bei uns hat die Ernährungsumstellung etwas geholfen (hast Du schon mal Trockenpflaumen probiert?) und auch der Sirup hilft ein wenig. Trotzdem hat Hannah immer wieder zu festen Stuhlgang. War mit ihr auch schon beim Osteophaten und der hat mir ne Massage gezeigt, die ich jeden Abend mache. Demnächst werde ich es auch noch mit Globuli probieren. Mal sehen. Bei Interesse an der Massage kannst Du Dich ja melden.
LG Jessica mit der oft sehr verstopften Hannah (fast 22 Monate)

Beitrag von alenchen 07.08.07 - 14:46 Uhr

Hallo Steffi,

wir haben das gleiche Problem. Alena (im Juli 2 geworden) hat seit einigen Monaten immer wieder Verstopfung. Sie hat dann auch mehrmals Lactulosesirup bekommen und der hat gut geholfen. Als wir diesen aber wieder abgesetzt haben, wurde der Stuhlgang wieder sehr fest:-[. Dann hatte sie mehrere Tage keinen Stuhlgang und sie hat vom KiA einen Einlauf bekommen#heul. Wir sollen ihr jetzt insgesamt 6 Wochen Movicol junior geben, und die Dosierung langsam reduzieren. Bin gespannt, ob es danach endlich mal wieder besser ist. Ihre Ernährung habe ich schon umgestellt, obwohl das nicht immer so einfach ist. Und sie trinkt auch genug (auch gerne Actimel).

Also weiterhelfen konnte ich dir jetzt leider nicht...
Aber ich bin auch schon auf die Antworten gespannt!

Viele Grüße,
Melanie und Alena (07.07.2005) #klee




Beitrag von kurtinchen 08.08.07 - 00:29 Uhr

Hallo,
ich weiß nicht, ob das neben all dem trockenobst noch was bringt, aber meine lütte hat immer dann sehr sehr weichen stuhl wenn sie müsli gegessen hat. es gibt von alnatura (bei dm / famila / budni) ein kindermüsli, das ist superlecker und ganz fein geschrotet, das quillt wohl im bauch schön ;)

vielleicht hilfts was

alles gute

kurtinchen