Mamis mit KS, könnt ihr mir bitte helfen?!???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pogo24 07.08.07 - 14:34 Uhr

Hallo liebe Muttis,

hab eine Frage bezüglich meiner Narbe.
Ich habe letztes Jahr meine Tochter per Kaiserschnitt entbunden. Jetzt, ein Jahr später, ist die Narbe immer noch feuerrot, dick und es hat sich in der Mitte eine Wulst entwickelt. Sieht recht unappetitlich aus #heul
Meine Freundin hat auch eine KS-Narbe (ein halbes Jahr vor mir entbunden), doch ihre habe ich erst suchen müssen. Man sieht nichts bzw. sehr wenig! Meine dagegen sieht schon monströs aus. Das Aussehen wär vielleicht gar nicht so schlimm (sieht ja im Endeffekt niemand), wenn sie nicht jucken und ab und zu brennen würde. Ich mach mir halt Sorgen, dass sie vielleicht bei der nächsten Schwangerschaft reißen könnte. Der FA hat sie kurz angeschaut und meinte, man könnte diese Wulst abschaben #schock Davor habe ich Angst. Bezüglich des Reißens sagte er, es wäre immer eine 50/50 Chance. Na toll!
Hat vielleicht jemand von euch das gleiche Problem?

hoffe auf hilfreiche Antworten
danke
#herzlich
Maria

Beitrag von daisy2.2. 07.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo Maria,

was Du beschreibst ist ein sog. "Narbenkelloid". Die Veranlagung dazu ist leider vererbt.

Geh mal zu einem Hautarzt. Die kennen sich da besser mit aus als die Gyns. Oft können sie mit Laser gute Erfolge erziehlen.

Meiner Freundin, deren KS-Narbe auch diese Beschwerden macht, hat zeitweise auch dieses Narbenpflaster von Beiersdorf benutzt. Es bringt etwas Besserung, aber richig gut wurde es erst durch die Laserbehandlung beim Dermatologen.

Grüße aus dem nassen Pott

Sanne

Beitrag von daniko_79 07.08.07 - 19:29 Uhr

Hallo

bei meinem ersten Sohn hatte ich die ersten 6 Monate echte Probleme mit der Narbe, dann war Ruhe . Ich wurde dann ein 2.mal schwanger , die Narbe machte die ganze Schwangerschaft über keine Probleme aber jetzt nach knapp 22 Monaten hat sie sich einfach so entzündet und sieht unschön aus . Wie Du schon beschreibst rot und juckt und brennt . Ein kleines Löchlein war auch schon sehn das ist aber wieder zu gewaschsen . Im mom gehts ganz gut und ich hoffe das es nicht wieder kommt. Habe mir aus der Apotheke so Kompressen geholt und Wund und Heilsalbe oder Kamillosan als Salbe , ich muss sagen das hat mir echt geholfen, die rötung ist weniger geworden !

Daniela