Männer, jetzt seid ihr gefragt!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von dreier 07.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo!

Es gibt eine Sache, die mich jetzt schon seit längerer Zeit beschäftigt.

Ich möchte doch gerne mal von euch Männern wissen, warum ihr gerne mal einen Dreier (also zwei Frauen, ein Mann) machen wollt?

Ich weiß, dass viele Männer das gerne mal machen würden (meiner im übrigen auch), aber ich verstehe nicht warum.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Mann zwei Frauen gleichzeitig befriedigen kann. Also warum?

Wenn Mann zwei Frauen dabei zusehen möchte, wie sie es sich machen, das kann ich ja noch verstehen.

Es interessiert mich wirklich. Ich bitte um zahlreiche Antworten.

LG

Beitrag von ich bin eine Frau 07.08.07 - 15:19 Uhr

Das ist doch gar nicht so schwer zu beantworten, obwohl ich eine Frau bin:

-Warum? Rattenscharfe Fantasien, die in die Realität umgesetzt werden wollen....

- Ob ein Mann zwei Frauen befriedigen kann? - ich persönlich denke eher, dass Mann von zwei Frauen befriedigt werden möchte ;-)

Beitrag von onti2 08.08.07 - 16:22 Uhr

"ich persönlich denke eher, dass Mann von zwei Frauen befriedigt werden möchte "

das denke ich auch...aber sicher ist der Verwoehnfaktor fuer Frauen in entsprechender Konstellation genauso gross, naemlich 2....falls es dem/der Verwoehnten gelingt, sich voellig hinzugeben. Mir zumindest hat es sehr gefallen....

Beitrag von lilaschuh 07.08.07 - 15:42 Uhr

ich als mann kann dazu nur sagen: keine ahnung.

allerdings hab ich öfters darüber gelesen. und so doof es vielleicht klingen mag: das liegt daran, dass wir männer sind. mutter natur hat uns nunmal dazu geschaffen, möglichst schnell möglichst viel unseres erbguts an möglichst viele frauen zu geben.
das ist für euch jetzt vielleicht schwer zu verstehen (für mich auch.) aber es ist so.

wenn nicht, dann lest es selbst nach. das buch heisst "warum frauen schlecht einparken und männer nicht zuhören" von barbara und allan pease.

nur zu empfehlen.

Beitrag von dreier 07.08.07 - 15:54 Uhr

Danke für deine Antwort.

So ähnlich ist die von meinem Mann auch gewesen. Er weiß es einfach nicht so genau. Aber es macht ihn total an.

LG

Beitrag von kleinertiger1984 07.08.07 - 16:32 Uhr

Wenn ich das immer höre "Männer müssen ihr Erbgut weitergeben"... Das können wir Frauen dann doch auch behaupten "Wir Frauen suchen nur die Stärksten Männer aus, damit wir Kinder mit den besten Erbgut überhaupt bekommen". Nach dieser These könnte man alleine schon 50 % der Männer auf dieser Welt aussortieren!

Beitrag von badguy 07.08.07 - 17:01 Uhr

Hmm, geh mal auf die Straße raus und schau dich um, dann merkst du, wie weit es um diese Auswahl bestellt ist. Wenn ich über durch die Stadt gehe, dann denke ich eher, dass es Männer wie Frauen gibt, die mit Tomaten auf den Augen haben und über keinerlei Spiegel in der Wohnung verfügen. Es treffen sich halt auf beiden Seiten die jeweils aussortierten 50%.

Beitrag von ekima21 07.08.07 - 17:47 Uhr

#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf gute antwort

Beitrag von irrtum 08.08.07 - 08:18 Uhr

Na da unterliegst Du aber einem ganz großem Irrtum.

Denn nicht alles was für Dein persönliches Auge attraktiv oder eben unattraktiv ist, muss das in den Augen Deiner Mitmenschen auch sein. Es ist ja nur Deine subjektive Wahrnehmung.

Zum anderen hat "Attraktivität" auch nur bedingt etwas mit gutem Erbgut zu tun.

Und die Natur ist nicht unfehlbar und so kommt es das sich auch Menschen mit weniger gutem Erbgut reproduzieren.

Aber Mädels tröstet Euch die Natur sorgt für die ausgleichende Gerechtigkeit:

Wenn eine Frau in Paarungsstimmung ist braucht sie nur mit dem Finger zu schnippen und mindestens 10 paarungswillige Männlein stehen vor dem Bett und warten auf Einlaß. Da kann Frau in aller Seelenruhe das tollste Exemplar auswählen. Und so läuft das ja auch, die Damen suchen die Herren aus, nicht umgekehrt auch wenn die Herren der Schöpfung das gerne anders hätten.

Ein flotter Dreier ist übrigens eine künstlich von der Pornoindustrie erzeugte Männer-Phantasie. Das Männchen ihr Ergbut an möglichst viele Weibchen weitergeben wollen hat nichts mit Dreier-Phantasien zu tun. Das wollen die zwar von Natur aus, aber nacheinander nicht gleichzeitig.

Beitrag von badguy 08.08.07 - 10:33 Uhr

Was die subjektive Wahrnehmung angeht, magst du ja noch recht haben. Persönliche Vorlieben, klein groß, dick dünn spielen bei der Partnerwahl eine wichtige Rolle.

Aber rein objektiv ist jeder Mensch in der Lage zu bewerten, ob ein Mensch attraktiv ist oder nicht, die persönliche Wahl ist eine ganz andere Sache.

Der Rest deiner Meinung ist einfach nur zum lachen. Bevor eine Frau sich für Kinder entscheidet, sucht sie einen Partner, der ihren Kriterien entspricht. Sicherheit steht für eine Frau hier mit ganz oben.

Frauen suchen die Männer aus, ganz sicher! Zu einer Beziehung gehören zwei Menschen, die beide beziehungswillig sind, schon vergessen? Ich denke mal, dass jeder User hier, egal ob männlich oder weiblich einen Partner, in den er/sie verliebt war, nicht für eine Beziehung gewinnen konnte. Ist das für dich auch die Unfehlbarkeit der Natur? Wir wären dann wieder an deiner banal-Theorie angelangt, dass 50% der Männer Müll sind und aussortiert werden können. Ziemlich dümmlich!

Beitrag von lilaschuh 07.08.07 - 19:08 Uhr

hmm naja ich weiss grad nicht ganz wo der sinn deines vergleichs liegt...

aber ich habe nur gesagt, was ich gelesen hab. und ich muss zugeben, das war die bis jetzt beste erklärung für das männliche verhalten.

Beitrag von xyzxyz 09.08.07 - 14:28 Uhr

Frauen suchen sich deshalb oft für eine Affäre einen anderen Typ Mann als für eine Dauerbeziehung.

Beitrag von easy going 07.08.07 - 15:56 Uhr

Warum ist die Banane krumm? ;-)

Ich fände es geil, weil ich noch nie einen flotten Dreier mit zwei Frauen hatte. Ich kenne flotte Dreier mit zwei Männern, flotte Vierer, zwei Mädels miteinander, ich bin halt neugierig. Und ehe jetzt Fragen aufkommen, ja, ich würde wahrscheinlich auch mal antesten, wie es mit einem Mann ist.

Das ein Mann keine zwei Frauen befriedigen kann, halte ich für ein ziemliches Gerücht. Bei einem flotten Dreier mit zwei Frauen stelle ich mir da eine gewisse Aktivität aller Beteiligten vor, so wie ich das von flotten Dreiern mit zwei Männern gewöhnt bin.

Auch wenn es sich jetzt vielleich so anhört, als wäre Sex ein Hochleistungssport, es soll es ja nicht sein und deshalb kann ein gewisses Miteinander unterstützen, anregen.

Die Vorstellung, die erste Dame z. B. vaginal zu beglücken, während die zweite oral befriedigt wird, halte ich für ein ziemliches Gerücht. Wenn, dann sollte man sich auch richtig um die aktuelle Partnerin kümmern. Nacheinander oder abwechselnd denke ich, kann das Spiel sehr anregend sein. So sind zumindest meine Erfahrungen.

Beitrag von schlumpfine2304 07.08.07 - 19:42 Uhr

servus.

kannst deinem mann sagen, das es für mann 100%ig geil ist ... dabei aber immer eine frau zu kurz kommt (wenn sie denn orgasmus durch penetration WILL) ... für mann ist es sicherlich toll, wenn ihn zwei frauen verwöhnen. mit der einen kanner knutschen. die andere kann ihm den schwanz lutschen oder ihn anders verwöhnen ... (hab ich mal irgendwo gelesen #schein)

merke: man(n) nehme für einen dreier eine unbekannte dritte dame. für freundinnen isses irgendwie danach nich mehr das selbe und schon gleich gar nicht, wenn von einer seite oder zweien? gefühle im spiel sind. (hab ich auch mal irgendwo gelesen ... sowas mach ich schließlich nich #schein)

schönen abend noch!
lg a.

Beitrag von öhm... 08.08.07 - 02:44 Uhr

Nur ne Vermutung: Ich persönlich stelle mir das ziemlich geil vor, wenn ich eine Frau gerade po..e und der anderen aus nächster Nähe auf die Mu...i gucke, was man ja normalerweise nicht zu sehen bekommt zu zweit (es sei denn, man hat Augen im Schw..z...).
Hab's noch nicht ausprobiert und werd es auch nicht antesten, da das wohl das Ende für meine Ehe bedeuten würde... Und die ist mir dann doch noch etwas wichtiger als ein bißchen entladene Geilheit ;-)

Beitrag von würde ich gerne auch mal 08.08.07 - 10:26 Uhr

Hallöle dreier,

ich kann dir nur sagen das ich das auch sehr gerne mal machen würde.

Wie du schon schreibst kannst du verstehen das ein Mann zusehen möchte wie sich 2 Frauen miteinander vergnügen - Nun wenn Mann dann noch zusätzlich dabei mitmacht ist es genau die Antwort auf deine Frage.

Ich fände es nur halb so prickelnd wenn sich die beiden Frauen lediglich um den Mann "kümmern" würden.

Wenn diese Phantasie vielleicht eines Tages Wirklichkeit werden sollte (was ich leider nicht glaube) kann es zwar sein, das es einen entäuscht - aber alleine der Gedanke daran törnt mich schon sehr an #sex








Beitrag von schnürchen 08.08.07 - 10:27 Uhr

guten morgen!!

ich gehöre zwar des weiblichen geschlechts an, aber ich kann sagen, ein mann kann bei einem dreier beide frauen befriedigen, und die frauen können sich ja auch gegenseitig befriedigen...

und ich kann sagen, es macht sehr viel spaß, denn es ist anders wie nur mit einer frau oder nur mit einem mann...

und es sind nicht nur die männer die darauf so scharf sind...

es gibt genügend weibliche wesen, die darauf genauso stehen, also wenn sie offen genug dafür sind, aber die meisten frauen sind nur halb so prüde wie sie immer tun...

euch allem nochn schönen tag


Beitrag von BausL 08.08.07 - 13:24 Uhr

Ob ich zwei Frauen gleichzeitig befriedigen könnte, weiß ich nicht, ich gehe aber mal davon aus dass es klappt, es gäbe da ja mehrere Möglichkeiten. Bisher hatte ich noch keinen Dreier.

Aber in der Fantasie kann ich mir das mit zwei Frauen schon gut vorstellen, übrigens der Gerechtigkeit wegen würde ich meine Freundin das umgekehrt auch mit einem zweiten Mann "genehmigen".