Ammenmärchen,...müßt ihr euch auch so was anhören??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blume5 07.08.07 - 15:31 Uhr

Hallo liebe Schwangeren,

eben hat meine Mutti angerufen. Sie hat mir doch allen ernstes den Tipp gegeben, das ich mich nicht so bücken und strecken soll #augen#kratz. Beim Bücken wird alles gequetscht, was beim Strecken passiert habe ich leider nicht gefragt #schein

Bekommt ihr auch so ein Käse zu hören??

Petra

Beitrag von jules0815 07.08.07 - 15:34 Uhr

Hi,

ich würde zurück rufen und fragen, ob sie nicht vorbei kommen kann, um dir die Schnürsenkel zu binden und das für die nächsten Monate... .

Hihi...lach...

So ein Mist höre ich auch ständig. Meistens vom Schwiegervater und von älteren Tanten.

Beitrag von blume5 07.08.07 - 15:54 Uhr

Hi hi, das wird aber sehr anstrengend für meine Mom, da wir in UK leben ;-)

Petra

Beitrag von hexe15 07.08.07 - 15:35 Uhr

jaaaa!
echt ätzend!

und wenn der bauch nach vorne geht kriegt man nen jungen !und wenn er sich überall verteilt ein mädchen!
usw.

krieg ich auch zu hören!

Beitrag von kleene12099 07.08.07 - 15:56 Uhr

Bei mir ist das genau anders herum.
Mein Bauch ist NUR nach vorne und ganz spitz und überall bekomme ich zu hören: ist bestimmt ein Mädchen!
Einmal fiel auf die Mädchenprognose sogar das Wort "garantiert".

Wenn ich dann aber mit dem Kopf schüttel, und ganz selbstbewußt sage "Nee, ein Junge!", wird ganz komisch geguckt!

LG, Sandra & Tassilo ET+4
http://www.sandraschuchardt.de/bonsai/

Beitrag von pupsismum 07.08.07 - 16:18 Uhr

Das Ammenmärchen kenne ich genau anders herum. #kratz

Na ja, wird wohl immer situativ angepaßt, wie es dem Verwender gerade beliebt. ;-)

Ich gebe aber auf die Bauch-Sicht-Diagnostik auch nichts! #freu

Grüssle
p

Beitrag von anjulia 07.08.07 - 15:35 Uhr

ja, haben sie mir auch erzählt. keine ahnung, ob das stimmt .... aber wenn man ne schmierblutung hatte, hält man sich schon aus angst an solche abstrusen dinge .... :-(
wahrscheinlich ist aber wirklich gar nix dran!
lg anjulia (9+5)

Beitrag von blume5 07.08.07 - 15:56 Uhr

LG, PetraAlso bitte #kratz
Ich habe ganz sicher eine Vorgeschichte zum 9-Monate-ins-Bett-legen...aber das ist ja wohl echt ein Witz.

Beitrag von coli32 07.08.07 - 15:35 Uhr

Hallo Petra,

bin letztens von der Nachbarin geschimpft worden, weil ich außen am Haus die Fensterbretter, die etwas höher liegen, abgewischt habe und mich gestreckt habe...

Bist also nicht die einzige, die sich damit rumärgern muss...

Übrigens, beim Strecken wickelt sich die Nabelschnur um den Kopf des Babys !!

LG
Coli

Beitrag von ekieh68 07.08.07 - 15:39 Uhr

Du solltest dazu erwähnen ,dass auch was das Nabelschnurumwickeln anbetrifft es sich um ein albernes Ammenmärchen handelt !

LG Heike

Beitrag von blume5 07.08.07 - 15:57 Uhr

Danke für die Aufklärung ;-)#augen;-)

Petra

Beitrag von elfenmariechen 07.08.07 - 15:36 Uhr

Huhu!
Das mit dem Bücken und Strecken hab ich auch schon oft gehört und am Anfang gedacht, das wäre Quatsch. Scheinbar neige ich jedoch zu vorzeitigen Wehen, und ich merke es schon sehr schnell, dass mein Bauch hart wird, wenn ich mich zuviel bücke oder strecke.
Das heißt, inzwischen glaub ich bei der Geschichte nicht mehr, dass es nur ein Ammenmärchen ist.
LG, Maria 31.SSW

Beitrag von knuffchen 07.08.07 - 15:37 Uhr

Ich krieg auch ständig solche Ratschläge...

Man sollte sich nicht strecken (va in dem letzten SS-Drittel), weil sich die Nabelschnur dann um den Kopf des Babys wickeln kann.....

Lg
Knuff + Fratzi 33.SSW

Beitrag von steinchen80 07.08.07 - 15:39 Uhr

Hallo Petra....

Ja es gibt viele solche Geschichten #augen

Aber mit dem Strecken hat deine Mama recht !
Das steht sogar im Mutterschutzgesetz, das Schwangere sich nicht ständig erheblich strecken dürfen.
Langes Bücken und beugen verbietet das Mutterschutzgesetz auch.

Ich denke aber, das so normale Sachen, wie einen Teller aus dem obersten Regal nehmen, kein Problem sind.

Wirst schon selber merken, ab wann strecken unangenehm ist ;-)

Liebe Grüsse.

Steinchen mit Constantin und Nr.2 17.SSW

Beitrag von blume5 07.08.07 - 15:59 Uhr

Hallo Steinchen,

ich rede ja auch nicht vom Excessivbücken/-strecken...

;-) Petra

Beitrag von steinchen80 07.08.07 - 16:39 Uhr

Na sag ich ja auch....

Das meinte ich ja damit, das die normalen Abläufe (Fenster putzen, etc. ) alles kein Problem sind und tatsächlich Ammenmärchen.

Wollte dir nur sagen, das deine Mutter zwar übertreibt, aber nicht ganz so unrecht hat wie du meinst ;-)
Warscheinlich hat sie das auch mal gelesen und hat es einfach ein wenig überspitzt - wie das eben so ist *lach*

Alles Gute und bück und streck Dich nicht so viel #freu;-)

Steinchen

Beitrag von darkpearl 07.08.07 - 16:03 Uhr

Hallo,

solche Ratschläge hört man ständig. Sicher sollst du nicht schwer heben, im Supermarkt 8 Stunden lang den obersten Regalboden schrubben oder mit der Zahnbürste die Fugen der Bodenfliesen schrubben.
Nur Schnürsenkel binden, Staubwischen & co schaden mit Sicherheit nicht.

Ich hab in letzter Zeit Übungswehen und durfte mir heute von der Schwiegermutter anhören "Sowas gab es bei uns früher nicht. Wir haben bis zur geburt voll gearbeitet!" #augen


Du merkst was dir guttut und was du besser lassen solltest. Am Ende is Bücken eh nichtmehr drin weil du nicht siehst wo die Schuhe sind und beim Stecken stehst du trotzdem nen halben Meter vorm Regal;-)

Schöne Kugelzeit noch

Beitrag von mimpi 07.08.07 - 17:16 Uhr

Ich finds am besten daß sich alle Ammenmärchen-Erzählerinnen ständig gegenseitig widersprechen...

Meine Nachbarin sagt daß ich nach vorne trage, also ein Mädchen. Meine Freundin sagt ich trage eindeutig "rundherum" - also ein Mädchen. #kratz

Meine Kollegin sagt ich hab so schlechte Haut bekommen, dann ist ein Junge. Also müßte es eigentlich ein Mädchen sein, denn erst seit der Schwangerschaft verschwinden meine vielen Pickel, die ich seit der letzten Fehlgeburt hatte...

Mir war nie schlecht, also sagt eine andere Freundin daß es ein Mädchen wird. Meiner Mutter war aber auch nie schlecht, und die hatte Jungs und Mädchen.

Laut den Ammenmärchen bekomme ich also ein Mädchen.
Jetzt muß also nur noch etwas abfallen, was im Ultraschall mehrmals sehr deutlich zu sehen war...
Ich freu mich auf meinen Sohn, auch wenn er eigentlich ein Mädchen sein müßte. #freu

Liebe Grüße!
mimpi + #klee (24+3)