Umzug - wie organisieren?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von dolgopolova77 07.08.07 - 16:03 Uhr

Mir steht in naher Zukunft ein Umzug bevor und irgendwie weiß ich nicht, wie ich eine bestimmte Sache organisieren soll!!
Ich habe meine jetzige Wohnung zum 30. 09. gekündigt.
Vor dem Auszug muss ich hier renovieren, d.h. alles streichen lassen und die Auslegeware entfernen.
Die Renovierung müsste also im September stattfinden.
Das Problem ist, dass ich für meine neue Wohnung erst zum 1.10. den Schlüssel bekomme.
Wohin mit meinen Möbeln in der Zeit, wo ich renoviere?
Ich habe niemanden, bei dem ich sie in dieser Zeit unterstellen kann.

Wie mache ich das denn jetzt?
Könnt Ihr mir einen Rat geben?

Beitrag von kaptainkaracho 07.08.07 - 16:23 Uhr

Oh weh das ist echt schwierig

ich würde anscheinend es folgendermaßen machen:

Alte Wohnung:
1. Raum leer räumen (Möbel und Kartons aus Raum 1 in den anderen Räumen unterstellen) und dann renovieren
2. Ist der 1. raum fertig die Möbel und Kisten aus den anderen Räumen in Raum 1 unterbringen bzw. wie bei 1. vorgehen und dann so renovieren

kannst Du denn nirgends die Möbel untersellen?
Wir hatten damals einen heftigen wasserschaden und mussten für 6 Wochen woanders unter (Wasserschaden September 03 und November03 einzug in die neue Wohnung) und haben dann unsere Möbel und Kartons auf 3 Orte aufgeteilt gehabt.

LG Alexa

Beitrag von kaptainkaracho 07.08.07 - 16:24 Uhr

Oder hast Du die Möglichkeit in der neuen Wohnung ne Woche eher reinzukommen?
Evtl mit den Vormietern sprechen
Die meißten lassen sich drauf ein (man muss dann nur entweder in der neuen Wohnung renovieren, oder dann die jeweilige Miete zahlen ect)

Ein versuch ist es auch wert!

Beitrag von jrc 07.08.07 - 16:25 Uhr

Hallo!
Wir ziehen auch bald um. ;-)
Du wirst aber nicht drumherum kommen und Freund/Mann oder Freunde bitten müssen, ob sie dir helfen könnten. Du kannst ja schließlich nicht zwei Wohnungen gleichzeitig renovieren.
Die alte Wohnung könntest du sonst Zimmer für Zimmer ausräumen, dann Raum für Raum (der ja dann leer ist) streichen.

Die neue Wohnung dann erstmal voll mit Möbel machen (vielleicht erstmal Keller, oder in einen großen Raum. Danach ebenfalls Raum für Raum renovieren und Möbel einstellen.
Deine Termine sind alle sehr knapp, daher wirst du dir Hilfe holen müssen.
Beim Kartons packen beschrifte diese, damit du weißt, welcher in welchen Raum gehört. Möbel nur soweit auseinandernehmen, wie sie durch Türen, Treppen passen. Spart Zeit beim Aufbau.
Beim Tapezieren vielleicht Vliestapete nehmen. Die ist einfacher zu tapezieren und schafft man als Frau zur Not auch alleine. ;-)

Ich wünsche dir wenig Streß und viel Freude in der neuen Wohnung!!!
#herzlich
Jazmin

Beitrag von bezzi 08.08.07 - 07:31 Uhr

Habe ich was überlesen ?

Wo steht, dass sie die neue Wohnung auch noch renovieren muss ?

Das Problem ist, wohin mit den Möbeln in der ALTEN Wohnung.

Beitrag von bezzi 08.08.07 - 07:58 Uhr

Puh, das ist knapp kalkuliert. Normalerweise lässt man sich einen Monat Puffer, in dem man halt dann 2 Mieten zahlen muss.

Versuche entweder

a) den alten Vermieter dazu zu bringen, Dir die Wohnung noch ein paar Tage im Oktober zu überlassen oder
b) den neuen Vermieter dazu zu bewegen, Dir die Wohnung ein paar Tage früher zu geben.

Wenn die anderen Mieter allerdings genau so knapp kalkuliert haben und/oder die Vermieter nicht entgegenkommen können, wird's eng.

Dann bleibt Dir nichts anderes übrig als Deine Möbel ein paar Tage irgendwo einzulagern (doppelte Umzugsarbeit) und Dir eine andere Übernachtungsmöglichkeit zu suchen.
Das Einfachste wäre hier die Miete eines LKW für ein paar Tage, wo alle Sachen reinpassen.
Alte Wohnung ausräumen - Sachen in LKW. Alte Wohnung renovieren (lassen). Am 30.09. alte Wohnung übergeben, irgendwo anders schlafen. Am 01.10. neue Wohnung einräumen, LKW zurückgeben.

Dass die Miete des LKW, die Fremdübernachtung und die Kosten für Umzugs- und Renovierungsgehilfen wahrscheinlich erheblich teuerer kommen als einen Monat doppelt Miete zahlen (und währenddessen Stück für Stück selber umziehen und renovieren), kannst Du ja dann als persönliche Lebenserfahrung ausbuchen....und beim nächsten mal besser machen.