Gibt es hier noch welche die Fahrräder mit Stützen kaufen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chrisdrea24 07.08.07 - 16:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
gibt es hier noch welche, die für ihre Kinder Fahrräder mit Stützrädern kaufen, oder kauft ihr nur noch Laufräder?????
Hannah hat jetzt zu ihrem 3. Geburtstag einen PUKY Roller bekommen und ich erspare mir somit das Laufrad. Vielleicht schafft sie es nach dem roller auch gleich auf nem richtigen Fahhrad ohne Stützräder.
ANDREA

Beitrag von kleineute1975 07.08.07 - 16:17 Uhr

Hi

wir haben beides zu Hasue Laufrad und Rad..aber er zeigt weder noch Interesse, wenn er Interesse am Laufrad zeigt und es fahren kann, werde ich die Stützen natürlich abnehmen und er muss dann direkt ohne ..ich denke es ist dann leichter, weil die lernen das ja erst gar nicht kennen

LG Ute

Beitrag von chrisdrea24 07.08.07 - 16:20 Uhr

Ja schon, da hast du recht. Das würde ich auch so machen. Aber wie gesagt, wir haben kein Laufrad und wir werden uns auch keines anschaffen. Ich hoffe mal, daß der Roller vielleicht ein kleiner Ersatz dafür ist.

Beitrag von tomkat 07.08.07 - 16:26 Uhr

Ja, wir haben ein Fahrrad mit Stützrädern gekauft, weil wir von Laufrädern gar nichts halten. Ob Dein Kind auch schon ohne Stützräder fahren kann, weiß ich nicht. Müsstest Du ausprobieren. Aber selbst wenn nicht, so eine große Investition sind die Stützrädern dann ja auch nicht.

Beitrag von chrisdrea24 07.08.07 - 16:27 Uhr

DANKE....Nein, ich bin schon ganz verwirrrt, weil wenn ich mich umschau seh ich nur noch Laufräder. Ich bin früher auch ohne groß geworden und Hannah wird auch keines bekommen!!!!

Beitrag von bambolina 08.08.07 - 01:10 Uhr

Hallo,

was genau hält dich so von einem Laufrad ab...
Nur weil es FRÜHER auch "ohne" ging?

Jene Kinder in meiner Umgebung die um die vier Jahre schon ohne Stütze fuhren, hatten alle Laufräder oder zumindest einen Roller. Einzig und allein ein Nachbarsbub für mit knapp 5 noch mit der Stütze. Er wollte nie ohne. Mama hat dann doch noch ein Laufrad gekauft, und es vergingen keine zwei Wochen, da fuhr er perfekt ohne seine ehemals heiß geliebten stützräder...

lg bamblina

Beitrag von doppelmausi 07.08.07 - 16:51 Uhr

Halloo Andrea !

Wir haben unserem Sohn Ostern 06 (da war er 2,5 Jahre alt) gekauft. Damit kam er sofort gut zurecht. Es war ein Puky, man konnte den Sattel höhenverstelklen und es hatte eine Bremse (haben die wenigsten Laufräder - ist aber zu empfehlen).
Zu seinem 3. Geburtstag haben wir ihm dann ein richtiges Fahrrad gekauft, weil ihm das Laufrad schon etwas zu "langweilig" war #schock.
Bei diesem Rad waren zwar Stützräder dabei, aber die haben wir nach einer Testfahrt sofort abmontiert, da unser Sohn dadurch irgendwie völlig irritiert war. Er hatte durch das Laufrad schon ein richtig gutes Gleichgewichtsgefühl und ist bei der "Testfahrt" zweimal hingefallen #schock #heul, weil er mit den Stützrädern irgendwo hängengeblieben ist bzw. weil die Strasse uneben war.
Wir haben dann wie gesagt die Stützräder abmontiert und seither fährt er alleine. #freu
Ich denke, daß es mit einem Roller ähnlich sein wird. Da wird der Gleichgewichtssinn ja auch super geschult. Probier es halt aus. Bei den meisten Rädern sind Stützräder ja dabei.
Aber ich habe schon oft gehört, daß die Kleinen ohne Stützräder besser zurecht kommen als mit.

Liebe Grüsse
Pamela

Beitrag von chrisdrea24 07.08.07 - 16:55 Uhr

DANKE für deine antowrt. Das mit dem im Gehsteig hängen bleiben hab ich auch schon gehört. Hannah bekommt trotzdem kein Laufrad. Ich kann es mir auch ehrlich gesagt nicht leisten. Den Roller haben wir jetzt geschenkt bekommen. Wir hatten doch früher als Kinder auch kein Laufrad und können mittlerweile alle Fahrrad fahren.
ANDREA

Beitrag von germany 07.08.07 - 19:39 Uhr

huhu,

ich halte von den laufrädern nichts,daher hat Justin zu seine 3. Geburtstag ein fahrrad mit stützrädern bekommen.Ich bin da eher altmodisch und das rad kann er auch noch ohne stützen fahren,weil es auch supercool aussieht so mit Piraten von disney ist das.


lG germany

Beitrag von foldigu 07.08.07 - 21:42 Uhr

Hallo Andrea,
Max hatte auch kein Laufrad, denn er hat sich dafür nicht interessiert. Er hat mit 2 1/2 sein Fahrrad mit Stützrädern bekommen, er fand es prima. Er ist auch gerne Roller, Dreirad und Trecker gefahren. Kurze Zeit später wollte er von heute auf morgen ohne Stützräder fahren, haben sie abgemacht und er konnte fahren...... naja bremsen klappt noch nicht soooo gut.

Lieben Gruss Anna mit Mäxchen (24.06.04)

Beitrag von arienne41 07.08.07 - 21:51 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat mit 2 Jahren ein Laufrad bekommen.

Er konnte damit klasse fahren und lernte das Gleichgewicht zu halten.

Seit lezten Samstag fährt er Fahrrad ohne Stützräder.

Kinder die ohne Stützräder Rad fahren lernen fahren später auch sicherer.

Am Freitag wird mein Sohn 3 und er ist sehr stolz das er radfahren kann. In meinem Bekanntenkreis und alle in seinem Alter können mit 3 Jahren frei Rad fahren.

Mein Sohn hat 2 Roller einen ab 2 und der andere ab 3 Jahre.

Ich würde immer lieber ein Laufrad als einen Roller nehmen.

Da du ja Internet hast sag ich mal was zu den kosten.

Laufrad neu (Kettler) 10 Zoll 29,99€
Roller Kettler ab 2 Jahre 4,50€ über Ebay.
Roller Pucky ab 3 Jahre wie neu 1 € über Ebay
Fahrrad Secound Hand Laden Pucky 20€

Meinen Sohn ist es egal ob es gebraucht ist denn ist ist sein neues Rad :-).

Den Fahhradhelm hat er geschenkt bekommen (zu Ostern von der Patentante)

LG Arienne

Beitrag von baby1997 07.08.07 - 22:47 Uhr

Hallo,

ein Fahrrad ist dazu da, dass das Kind den Gleichgewichtssinn trainiert. Daher sollte man auf Stützräder verzichten. Dieser wird vorher schon mit dem Laufrad trainiert. Aber das Kind würd auch ohne irgendwann Fahrradfahren können.

Ist halt so ne Empfehlung, wie bei vielen Sachen. Es gibt Eltern die das beherzigen und halt welche die das nicht tun. Bleibt jedem selbst überlassen.

Mit nem Roller kommen die Kinder im Straßenverkehr viel besser zurecht. Hat also ebenfalls Vorteile.

Gruß Christiane, dessen Tochter ein Laufrad und Fahrrad ohne Stützräder besitzt

Beitrag von madlen333 07.08.07 - 23:11 Uhr

Lasst bloß die Finger von Stützrädern.
Bin Erzieherin und sehe den Unterschied zwischen Kindern, die Laufrad und dann Fahrrad fahren und Kindern die auf dem Fahhrad mit Stützrädern umherwckeln.
Denn mehr ist es wirklich nicht. Sie kommen nicht von der Stelle, wackeln von rechts nach links, können nicht ordentlich wenden.

Auch bin ich der Meinung, das es sehr schwierig ist den Kindern diesen Schutz wieder abzugewöhnen, als wenn sie von vornherein keinen haben.

Viel Spaß allen beim Fahren mit euren Kids

Beitrag von kaeseschnitte 07.08.07 - 23:14 Uhr

hi
laufrad können kinder halt schon eher fahren als fahrrad. und wer laufrad gefahren ist, braucht keine stützräder, weil das gleichgewicht schon genügend trainiert wurde. der umstieg auf ein fahrrad ohne stützräder dauert in der regel nicht mehr als einen halben tag. bei kindern, die nicht laufrad gefahren sind, geht es natürlich länger.
fängt ein kind mit stützrädern an zu fahren, dann hängen sie meist schräg auf dem rad und können ihren gleichgewichtssinn gar nicht richtig trainieren. dieser muss dann beim abnehmen der stützräder erst angeeignet werden. das geht natürlich auch, dauert in der regel einfach etwas länger.
ein roller ist auch toll, trainiert aber nicht im gleichen mass den gleichgewichtssinn und hilft fürs spätere fahrradfahren-lernen nur bedingt. die haltung und bewegung ist einfach eine ganz andere.
mein sohn (sehr gross und recht geschickt) hat mit 1.5 jahren angefangen laufrad zu fahren und ist mit 2.5 jahren fahrrad gefahren. stützräder hat er nie gebraucht. am sonntag wird er 3 und er kriegt einen trailer (halbfahrrad zum anhängen ans eltern-fahrrad). wir sind aber auch immer mit dem fahrrad unterwegs und er hat keine lust mehr auf den kindersitz. und die strecke bis zur kita mit seinem kleinen rad ist mir zu heikel, bisher fährt er ja nur in der verkehrsfreien zone mit seinem eigenen fahrrad. erstmal wird der trailer aber nur auf dem gehweg getestet. nächsten frühling können wir dann vielleicht damit in die kita. mal sehen…
grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von mariquita 08.08.07 - 11:43 Uhr

Hallo Andrea

Mir wurde dringen abgeraten von einem Rad mit Stützrädern. Meine Tochter hat einen sehr guten Gleichgewichtssinn und ist sehr sportlich, also habe ich ihr ein Laufrad gekauft und sie hatte es in ein paar Stunden raus #freu! Jetzt flitzt sie damit schon rum als hätte sie nie was anderes gemacht. Ne, ich würde keine Stützräder nehmen....

Liebe Grüsse

Claudia mit Vivien (fast 4) #blume

Beitrag von kirsten007 08.08.07 - 12:00 Uhr

Hallo Andrea,

mein kleiner Mann verfügt(e) über einen richtigen "Fuhrpark" - dank Oma und Opa.
Er hatte ein Bobby-Car, ein Roller, ein Laufrad und zwei Fahrräder. Das mit Stützrädern hat er nur kurz benutzt und kurz nach seinem dritten Geburstag fing er dann an, "richtig" Fahrrad zu fahren. Ihm haben die Stützräder also nicht wirklich geschadet, obwohl manm ja sagt, man soll darauf verzichten.

Erstmal viel Spaß mit dem Roller ;-)

LG
Kirsten