Umfrage

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schnuffieundschmusie 07.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo, ich hätte mal gewußt, ob Eure Kinder schon mal für das Fernsehen gearbeitet haben.

Ich bin auf diese Frage gekommen, weil in der Rubrik"Medien" über Mia ein Thraed steht. Habe darüber auch meinen Kommentar gemacht.

Ich frage nur aus Intresse. Ich brauche keine klugen Kommentare, wie das Kind vermarkten usw.
Meine Tochter steht seit ca. einem Jahr mit Begeisterung ab und zu vor der Kamera und das ist nicht schlimm. Es macht ihr Spaß und wenn das nur ab und zu passiert, bekommt sie bestimmt keinen Schaden davon.
Liebe Grüße Karola

Beitrag von gunillina 07.08.07 - 16:31 Uhr

Hallo Karola,
nein, meine Kinder haben noch nie vor der Kamera gestanden.
L G Gunillina mit Rasmus und Mia

Beitrag von snaky18w 07.08.07 - 23:09 Uhr


Hallo!

Meine Kinder standen auch noch nie vor einer Kamera.

Gruß Nati

Beitrag von clazwi 08.08.07 - 17:32 Uhr

Hallo Karola,

über uns wurden mal zwei (kurze) Dokus gedreht (Bay. Rundfunk, Thema: Adoption/Pflege).

Ich kann sagen, dass es für die Kids zwar aufregend, aber auch anstrengend war (und nicht nur für die Kids).
Wir haben aus sehr idealistischen Gründen teilgenommen und würden es aus genau diesen Gründen wieder tun (wurden damals vom Jugendamt gefragt, ob wir uns zur Verfügung stellen würden), ABER:
die Kinder haben definitiv auch Stress bei der Sache und ein einfühlsames Kamerateam ist da notwendig.

Unserer Adoptivtochter waren teilweise schon kleine "Rollenvorschriften" zuviel (z.B. "Spiel mal mit der Puppe, geh mal hierhin, mal' doch ein Bild....") und es war gut, dass das Team sie dann auch sofort aus der Situation herausgenommen hat, wenn sie überfordert war.
Sprich: es war feinfühlig genug!

Wie das bei Filmrollen ist, kann ich nicht sagen, aber ich vermute schon auch Stress dabei!

Letztendlich wirst Du das für Dein Kind entscheiden. Mein Rat: ein wachsames Auge drauf werfen, wenn die Entscheidung ein "Ja" ist.

Claudia