Schule- und will sich Morgends nicht fertig machen ( 7 Jahre) Rat?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von wildlife 07.08.07 - 16:30 Uhr

Hallo

meine Tochter hatte heute Einschulung, und eigentlich haben wir schon seit der Kindergartenzeit das Problem, das sie Pflichten die alltäglich sind, nicht befolgen mag. Dadurch viel sie manchesmal im Kiga auf, und es geht jeden Morgen so, ich hätte gerne einen Rat was ihr machen würdet. Wir stehen früh genug auf, und sie ist Morgends total müde und hat keinerlei Lust aufzustehen. Sie geht aber zeitig zu Bett ( 7:30 Uhr) und dann Frühstücken wir zuerst, ich lasse ihr Anlaufzeit und bitte sie dann, ihre Haare auszubürsten und halt Anziehen und Zähne putzen. Anziehen klappt dann auch noch, aber sie bockt sie wolle keine Zähne putzen, keine Haare auskämmen sei müde etc. Schule hat sie eh keine Lust drauf, ist ihr alles zu blöde ( laut ihrer Ansage). Nur jetzt muß sie ja immer pünktlich in der Schule sein, da kann ich nicht warten bis sie mal Zähne putzt und wir kommen zu spät. Kann mir jemand Rat geben, was für Konsequenzen das Verhalten haben könnte? Das kann nicht ewig so weiter gehen, sie stellt oft 2 Stunden auf Sturr. Was macht ihr, wenn eure Mäuse sich so dagegen wehren? Und Freiheiten hat sie durchaus viele, nur die alltäglichen Dinge müßen ja nun mal sein. Ich muß sie auch immer daran erinnern, von allein würde sie sich nie fertig machen.

#danke

Wildlife

Beitrag von alpenbaby711 07.08.07 - 19:15 Uhr

Dann würde ich es machen wie manches Mal Leute beim Kindergarten: Heimlich Ersatzsachen einpacken aber sie wenn sie künstlich trödelt eben mit Schlafanzug in die Schule schicken. Das wirkt garantiert!!!!

Ela

Beitrag von katzeleonie 12.08.07 - 11:18 Uhr

Nee, hatte bei uns schon im Kiga keinerlei Wirkung.

leonie

Beitrag von alpenbaby711 12.08.07 - 12:47 Uhr

Hartnäckiger Fall kann ich da nur sagen

Ela

Beitrag von katzeleonie 12.08.07 - 13:24 Uhr

Stimmt genau.
Damaliger Kommentar: Das ist mir egal. Und das war es auch, sie hat weitergetrödelt.

Auch heute in der 3. Klasse ist das noch manchmal so. Aber es wird wesentlich besser. Wirksam war bei uns, unsere Tochter 1x 5 Minuten zu spät kommen zu laßen, mit entsprechendem KOmmentar vor de Klasse. Ich weiß auch, daß sie das nicht macht, um uns zu ärgern, es ist ihre Art, mit Streß umzugehen, und mit Dingen, die Pflicht sind (obwohl sie liebend gerne in die Schule geht, und zu den 3 besten gehört)

Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, daß sowohl von Erzieherinnen als auch von Lehrern in jedem Fall die Eltern als unfähig bezeichnet werden, wenn ein Kind im Schlafi kommt. Denn die sehen lediglich, daß Eltern nicht in der Lage sind, mit ihrem Kind in Einklang zu kommen. Und sowas würde ich u.a. aus o.g. Grund sicher niemals tun.
lg
leonie

Beitrag von alpenbaby711 12.08.07 - 14:17 Uhr

Da muss ich sagen wenn Lehrer und Erzieherinnen sowas behaupten sind sie aber auch nicht ganz gescheit

Ela

Beitrag von desama 08.08.07 - 00:12 Uhr

Hallo

Ich würde da gar kein großes Trara rum machen. Die Kids versuchen in allen Lebensituationen ihre Grenzen aus zu testen.
Mein Sohn war damals auch so.
Ist er halt ungekämmt und ungewaschen zur Schule. Und wenn er zu spät kam.....PECH. Habe allerdings mit dem Lehrer Rücksprache gehalten. Und dann hat er öfter mit meinem Sohn geschimpft.

Tja, und das wirkte mehr als wenn ich was gesagt habe...;-)