Wer hatte einen KS wegen BEL? Bekomm nächsten Fr. einen!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von doreen3 07.08.07 - 17:11 Uhr

Hallöchen an alle!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu euren kleinen!

Bekomm am 17.8 einen KS wegen BEL! Da bin ich dann 38+2 SSW! Könnte es sein das sich mein kleiner doch noch dreht?

Möchte gern eine Spinalanästesie haben, weil ich den ersten Schrei miterleben will!
Jetzt meine Frage!

Wie is die Spritz? Tut die sehr weh? Und wielang lagt ihr noch dem KS im KH?
Wann muß man das erste mal aufstehen?

Bin so aufgeregt!

Danke für eure Antworten!

LG Doreen

Beitrag von lyss 07.08.07 - 17:19 Uhr

Ich hatte einen KS, aber nicht wegen BEL - ist aber egal ;-)
Aufstehen musste ich nach einem Tag - zumindest versuchen, was ja dann auch ging. Wenn auch nur in gebückter Haltung ;-)
Hatte auch eine PDA - und wenn ich vorher vor etwas Horror hatte, dann davor. Und was soll ich sagen? Als der Arzt sagte: das war's - fragte ich ganz verdattert ob das alles war #freu Hatte nichts gespürt.

Ich lag noch eine Woche im KH - hätte aber nach 5 Tagen gehen können. Aber mein Mann hatte eine tolle Erkältung und der Arzt meinte, ich solle besser noch etwas bleiben. Zum einen wegen dem Kleinen zum anderen aber auch, weil mein Mann mir so nciht viel helfen konnte, mein Arzt aber meinte, das solle schon so sein :-D

LG,
lyss

Beitrag von orchidea 07.08.07 - 17:47 Uhr

Hallo,

ich hatte KS wegen BEL am 29.06. und es war gar nicht so schlimm wie ich gedacht habe.
Spritz war wie jeder andere Picks beim Arzt, hat nicht weh getan, im KH war ich 5 Tage. Aufgestanden kann mann wenn man wieder die Beine fühlt, bin am gleichen Tag am nachmittag aufgestanden (KS war um 8 Uhr). Das schlimmste für mich war das erste mal aufstehen und sich wieder hinlegen, aber dazu kommt eine Schwester, Sie lassen Dich nicht alleine aufstehen. Sonst war es wirklich alles ganz ok.
Drucke Dir die Daumen für einen schönen KS und viele Grüsse,
M.

Beitrag von anja478 07.08.07 - 20:22 Uhr

Hallo,

Ja sie können sich noch drehen.

Ich hätte am 30.10.06 einen KS-Termin wegen BEL gehabt. 2Tage vorher war ich beim Arzt und der staunte nicht schlecht beim US. Mein Sohn hatte sich ganz heimlich gedreht. Geburt war dann am 13.11.2006 ganz normal. Er war 56cm groß und wog 4620gramm. Also trotz enormer Größe und Gewicht hat er es geschafft sich zu drehen.

Viel Glück

Anja und Tim der schon schlummert

Beitrag von kena23 08.08.07 - 12:17 Uhr

Ich habe die Spritze gar nicht gespürt, es wurte vorgetäubt. Ich hatte KS am Mittwoch, am Sonntag bin ich nach Hause. (Hätte aber auch am Sa. heimgehen können). Das erste Aufstehen hab ich versucht am Tag der OP, es hat aber nicht ganz geklappt. Dann immer wieder versucht, auch in der Nacht. Am nächsten Tag bin ich dann aufgestanden und musste jedesmal alleine aufs Klo. Das Baby habe ich die ganze Zeit bei mir gehabt, die Schwestern haben es gewickelt in den ersten Tagen. Du brauchst nicht aufgeregt sein, es ist keine leichte Zeit, aber du bekommst eine Belohnung, dein Baby. Ich erinnere mich an die OP und die Zeit im Krankenhaus, wie an die schönsten Momente meines Lebens. Ich wünsche dir alles alles gute!